> > > > G.Skill präsentiert Ripjaws 4 DDR4 mit 3.400 MHz

G.Skill präsentiert Ripjaws 4 DDR4 mit 3.400 MHz

Veröffentlicht am: von

gskillAuf der CES 2015 begann bereits das Rennen um den schnellsten DDR4-Speicher. Die Hersteller versuchten sich mit immer schnelleren Varianten zu übertrumpfen und oftmals lagen nur wenige Megahertz zwischen den ausgestellten Systemen. Für Kunden des DDR4-Speichers ist aber sicherlich nur interessant, welcher Speicher überhaupt im Handel erhältlich ist. G.Skill hat mit dem Ripjaws 4 einen DDR4-Speicher mit bis zu 3.400 MHz vorgestellt. Als zweite Variante der Serie wurde auch ein Kit vorgestellt, welches mit garantierten 3.200 MHz arbeiten soll.

G.Skill Ripjaws 4 DDR4 mit 3.400 MHz
G.Skill Ripjaws 4 DDR4 mit 3.400 MHz.

Das Speicherkit F4-3200C15Q-16GRKD arbeitet mit den besagten 3.200 MHz bei Timings von 15-15-15-35 und einer Spannung von 1,35 Volt. Das Speicherkit umfasst vier Module mit einer Kapazität von jeweils 4 GB, so dass wir hier insgesamt auf 16 GB kommen. Noch etwas mehr Geschwindigkeit bietet das Kit F4-340016Q-16GRKD, welches mit 3.400 MHz vorerst das schnellste aus dem Hause G.Skill ist. Die Timings liegen hier bei 16-16-16-36 bei einer Spannung von ebenfalls 1.35 Volt. Die Gesamtspeicherkapazität liegt auch hier bei 16 GB - vier Module mit jeweils 4 GB.

Die Speicherkits werden von G.Skill entsprechend handverlesen und auch Mainboards wie dem ASUS Rampage V Extreme und Gigabyte X99-SOC Champion getestet. Noch haben wir keine Informationen darüber, wann die beiden Speicherkits im Handel erhältlich sein werden. Der Preis dürfte aber bei etwa 500 Euro liegen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3674
der arbeitsspeicher kostet mehr als mein ganzer rechner!
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6695
Zitat DerGoldeneMesia;23069545
der arbeitsspeicher kostet mehr als mein ganzer rechner!

Ja und ?, es gibt Mainboards und selbst Grafikkarten die soviel Kosten das man mehrere Rechner davon bauen könnte z.B

ASRock Z87 Extreme11/ac > ca. 430€
ASRock X99 WS-E/10G > ca. 680€

Und einige andere. Die Preise fallen mit der Zeit wie es bei DDR2/DDR3 auch war und mal ehrlich.: Wer so ein Kit haben möchte hat auch das nötige "Kleingeld".
#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1459
Also ich möchte gerne so ein Kit, aber dann bitte mindestens 32GB besser noch 64GB und zu einem Preis von max. 500€
#4
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12179
Es sind DDR4-3400 = 1700MHz und nicht 3400MHz :wink:
#5
customavatars/avatar24904_1.gif
Registriert seit: 13.07.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4261
Zitat loopy83;23069702
Es sind DDR4-3400 = 1700MHz und nicht 3400MHz :wink:


LINK
#6
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12179
Zitat Oyko Miramisay;23069723
LINK

Jup... auch da wird wild zwischen dem DDR4-Rating und der Taktfrequenz gemischt :D

Es gibt nur einen Takt und das ist der, den man mit einem Oszilloskop messen kann. Und der liegt hier bei 1700MHz.

Neuster DDR4 Weltrekord wurde vor ein paar Minuten aufgestellt mit 2132,9MHz = DDR4-4265
Toppc`s Memory Clock score: 2132.9 MHz with a DDR4 SDRAM
#7
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3228
mainstream Speicher werden ja auch so warm das man ein aktiven Speicher kühler braucht :wall:

handverlesen wenn ich das schon höre...ich hätte gerne ab Werk stabile Speicher und keine übertaktete.
#8
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31652
Zitat BrennPolster;23070332
mainstream Speicher werden ja auch so warm das man ein aktiven Speicher kühler braucht :wall:

Zum einen könnte man sich darüber streiten, ob man dieses Kit aktuell als Mainstream bezeichnen sollte und zum anderen ist die Verwendung des Speicherkühler optional (bzw. für diejenigen, die z.B. auf die Optik stehen).

Zitat BrennPolster;23070332
handverlesen wenn ich das schon höre...ich hätte gerne ab Werk stabile Speicher und keine übertaktete.

Dann kauf einfach irgendwelches 2133er Zeug. Alles andere ist auch nur beim Hersteller für höheren Takt gebinned wurden. Deshalb sind "übertaktete" Speicher aber nicht weniger stabil (zumindest wenn das System rund läuft).
#9
customavatars/avatar152612_1.gif
Registriert seit: 30.03.2011
HSK / Hochsauerlandkreis
Auf Wunsch des Users entfernt
Beiträge: 1338
Oh ha, das wird wieder teuer werden.
Wird auf jeden fall schon mal bestellt wenn möglich. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

G.Skill Trident Z RGB im Test - großflächig beleuchtet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

16,8 Millionen mögliche Farben, individuell anpassbar auf den eigenen Geschmack. Das ist ohne Frage einer der großen Trends der aktuellen Zeit. Damit auch das Speicherkit nicht aus der wohl orchestrierten Optik im PC-Case ausbricht, bieten immer mehr Hersteller entsprechende Module an. Dazu... [mehr]

Speicher Rot-Weiss: Ballistix DDR4-2666 16-GB-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CRUCIAL_2666_LOGO

In den vergangenen Wochen haben wir bereits einige Speicherkits getestet: High-End-Module für AMDs Ryzen, Quad-Channel-Kits für Skylake-X und auch einige günstige Speicherkits für Einsteiger. Mit zwei Sport-LT-Kits von Ballistix - vormals Crucial Ballistix - schauen wir uns eine weitere... [mehr]

Corsair Vengeance RGB im Test - maximaler Farbspaß

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_TEASER

Aktuell geht nichts mehr ohne eine LED-Beleuchtung. Egal ob Gehäuse, Grafikkarte oder Mainboard – RGB-LEDs werden von den Herstellern nur allzu gern zur Differenzierung genutzt. Corsairs Vengeance RGB Speichermodule greifen diesen Trend voll auf und lassen bieten nicht nur eine ordentliche... [mehr]