> > > > IDF 2014: G.Skill und andere zeigen DDR4-Module

IDF 2014: G.Skill und andere zeigen DDR4-Module

Veröffentlicht am: von

idf2014Nachdem Intel bereits vor dem IDF die kommende Haswell-E-Platfrom vorgestellt hat, blieb auf dem IDF nicht mehr viel Neues für den neuen Core i7-5960X über. Sämtliche DDR4-Hersteller sind aber auf dem IDF zu finden: Sowohl die Produzenten, wie Samsung, Hynix und Micron, wie auch diverse Hersteller, wie Corsair oder G.Skill.

Am G.Skill-Stand fanden wir die kürzlich vorgestellten DDR4-3333- und DDR4-3200-Module, die man dort auf einer ASUS-Plattform laufen ließ. Mit Taktzyklen von 16-16-16-36 bei 3333 MHz zeigt G.Skill dabei, dass mit 8x 4 GB und dem Core i7 entsprechend hohe Taktfrequenzen möglich sind. Von Intel wird im DDR4-Bereich zunächst eine Taktfrequenz von 2133 MHz und 2400 MHz anvisiert. 

Frank Hung, Marketing Manager bei G.Skill, sagte hierzu: “It’s very exciting to show the world what we can do with the new DDR4 memory standard for the latest Intel X99 platform. There is no doubt that breaking the 3000MHz memory barrier with ease is the next big thing in desktop performance, effectively doubling bandwidth throughput compared to the previous DDR3 memory standard.”

In naher Zukunft werden wir uns diese schnellen Speichermodule ebenso in einem Test ansehen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar66241_1.gif
Registriert seit: 16.06.2007
Ludwigshafen
Bootsmann
Beiträge: 629
ich bin für [email protected] oder [email protected] wieder dabei !

so lange reichen mir [email protected]
#2
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30686
Zitat crynis;22949655
ich bin für [email protected] oder [email protected] wieder dabei !

Schaffen einige der besseren Kits jetzt schon @ 3000 CL13. Wir haben auch einen Sammelthread zu DDR4:

http://www.hardwareluxx.de/community/f13/ddr4-spezifikationen-news-reviews-overclocking-ic-oc-liste-n-1024406.html

Falls du z.B. OC-Ergebnisse von deinem Kit posten willst^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]