> > > > G.Skill setzt ersten Weltrekord für DDR4 mit 2.002 MHz

G.Skill setzt ersten Weltrekord für DDR4 mit 2.002 MHz

Veröffentlicht am: von

gskillDas Rennen ist gestartet - kurz nach Erscheinen der "Haswell-E"-Prozessoren beginnen die Overclocker damit, Speicher- und CPU-Takt in neue Höhen zu treiben. Wer sich etwas genauer mit dem neuen DDR4-Speicher auseinander setzen möchte, dem legen wir unseren Artikel ans Herz.

Eine erste Marke beim neuen DDR4-Speicher will G.Skill gesetzt haben. Dazu verwendet wurde der G.SKILL Ripjaws 4 Series DDR4 auf einem ASUS ROG X99 Rampage V Extreme mit Intel Core i7-5930K. Mit Hilfe von flüssigem Stickstoff gekühlt, wurde dabei nur ein Modul mit einer Speicherkapazität von 4 GB im Single-Channel-Betrieb verwendet. Bei Timings von 17-25-29-50 wurde ein Takt von 2.002 bzw. 4.004 MHz erreicht. Für Rekorde ist der Einsatz nur eines Moduls nicht unüblich. Praxistauglich ist eine solche Konfiguration natürlich nicht, aber darum geht es in diesem Bereich auch nicht. Einige Mainboardhersteller, wie z.B. Gigabyte haben sogar schon spezielle Boards für das Speicher-Overclocking auf den Markt gebracht.

G.Skill Ripjaws IV auf einem ASUS ROG X99 Rampage V Extreme
G.Skill Ripjaws IV auf einem ASUS ROG X99 Rampage V Extreme

Mit 2.002 MHz ist eine erste Marke gesetzt, aber sicherlich werden wir in nächster Zeit noch weitere Rekorde beim Speichertakt vermelden können - schließlich hat die Overclocking-Szene gerade erst damit begonnen, mit der neuen Hardware zu arbeiten.

Validierungs-Screenshot zum Weltrekord
Validierungs-Screenshot zum Weltrekord

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1248
"Ich hab den größten......kann aber nur eine Sekunde. Und selbst dafür brauch ich ein ganz bestimmtes Bett." Merkste was? :fresse: (Nicht an den Autoren gerichtet! ;) )
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6861
Hier gehts einfach nur darum was mit der Technik möglich ist.

Ich finde es nice
#3
Registriert seit: 06.08.2014
9478
Banned
Beiträge: 449
Nice, aber wenn man ehrlich ist, unnötig. Aber was ist schon NICHT unnötig.
#4
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
Bin mal gespannt, wenn DDR4-4000 Module "einfach so" erhältlich sein werden.
Leider scheint der IMC bei Haswell-E ja nicht für sehr hohe Taktraten gemacht zu sein.
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32817
Haswell-E ist ja nicht die letzte DDR4 Architektur, sondern die erste und selbst noch sehr jung.

Vielleicht werden wir demnächst auch noch Kits mit 1.5V XMP-Spannung im Extrembereich (DDR4-3600+) sehen? Bisher sind nur 1.20V und 1.35V Modelle angekündigt / lieferbar.
#6
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33840
Zitat SystemX;22589130
Hier gehts einfach nur darum was mit der Technik möglich ist.

Ich finde es nice


möglich ist etwas, wenn es immer möglich ist. Diese 1sekunden Geschichten sind hochgradig langweilig und uninteressant. Denn das hat nichts mit "ist möglich" zu tun.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Trident Z RGB im Test - großflächig beleuchtet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

16,8 Millionen mögliche Farben, individuell anpassbar auf den eigenen Geschmack. Das ist ohne Frage einer der großen Trends der aktuellen Zeit. Damit auch das Speicherkit nicht aus der wohl orchestrierten Optik im PC-Case ausbricht, bieten immer mehr Hersteller entsprechende Module an. Dazu... [mehr]

G.Skill Sniper X DDR4-3600 im Test: Tarnung braucht es nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_SNIPER_X_DDR4-3600_TEST

Fast wirkt es so, als ob ohne RGB-Beleuchtung nichts mehr geht. Ob Tastaturen, Gehäuse, Lüfter oder Arbeitsspeicher: Unzählige Komponenten werden mit ein- oder mehrfarbigen Dioden versehen, damit sie möglichst auffällig sind. Dem stellt G.Skill seine neue Reihe Sniper X entgegen, die im... [mehr]

Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM_SE_CONTRAST

Der Name verspricht viel: Mit dem Dominator Platinum Special Edition Contrast richtet sich Corsair an all diejenigen, die elegant gestaltete Speicherriegel mit einem Hauch von Exklusivität suchen. Doch hinter Weiß, Schwarz und erfreulich unaufdringlichen LEDs muss sich die Technik... [mehr]

Apacer Panther Rage Illumination DDR4-3000 im Test: RAM mit Samsung-Herz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APACER_PANTHER_RAGE_ILLUMINATION

Was der Tiger für den Tank ist, soll der Panther für den PC sein. Die Raubkatze soll nicht nur Gamer glücklich machen, sondern auch Freunde von LED-Beleuchtung und Modder vom Kauf überzeugen. So zumindest stellt es sich Apacer vor, wenn es um den RAM vom Typ Panther Rage Illumination... [mehr]

Corsair Vengeance RGB Pro DDR4-3600 im Test: B-Die trifft iCUE

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_PRO

Nicht einmal drei Wochen nach der Vorstellung auf der Computex steht Corsairs neuer Arbeitsspeicher der Reihe Vengeance RGB Pro im Handel bereit. Während die kurze Zeitspanne überrascht, ist das, was der Hersteller in den Mittelpunkt rückt, fast schon alltäglich. Denn in erster Linie... [mehr]

Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000 im Test: Auffallend und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

Schnell, auffälliges Design und kompatibel mit den wichtigsten Beleuchtungssystemen: Mit T-Force Night Hawk RGB will Team Group DDR4-RAM für jeden Geschmack anbieten. Damit ist man aber nicht allein, wie schon ein flüchtiger Blick auf den Markt für Arbeitsspeicher zeigt. Vor allem... [mehr]