> > > > G.Skill setzt ersten Weltrekord für DDR4 mit 2.002 MHz

G.Skill setzt ersten Weltrekord für DDR4 mit 2.002 MHz

Veröffentlicht am: von

gskillDas Rennen ist gestartet - kurz nach Erscheinen der "Haswell-E"-Prozessoren beginnen die Overclocker damit, Speicher- und CPU-Takt in neue Höhen zu treiben. Wer sich etwas genauer mit dem neuen DDR4-Speicher auseinander setzen möchte, dem legen wir unseren Artikel ans Herz.

Eine erste Marke beim neuen DDR4-Speicher will G.Skill gesetzt haben. Dazu verwendet wurde der G.SKILL Ripjaws 4 Series DDR4 auf einem ASUS ROG X99 Rampage V Extreme mit Intel Core i7-5930K. Mit Hilfe von flüssigem Stickstoff gekühlt, wurde dabei nur ein Modul mit einer Speicherkapazität von 4 GB im Single-Channel-Betrieb verwendet. Bei Timings von 17-25-29-50 wurde ein Takt von 2.002 bzw. 4.004 MHz erreicht. Für Rekorde ist der Einsatz nur eines Moduls nicht unüblich. Praxistauglich ist eine solche Konfiguration natürlich nicht, aber darum geht es in diesem Bereich auch nicht. Einige Mainboardhersteller, wie z.B. Gigabyte haben sogar schon spezielle Boards für das Speicher-Overclocking auf den Markt gebracht.

G.Skill Ripjaws IV auf einem ASUS ROG X99 Rampage V Extreme
G.Skill Ripjaws IV auf einem ASUS ROG X99 Rampage V Extreme

Mit 2.002 MHz ist eine erste Marke gesetzt, aber sicherlich werden wir in nächster Zeit noch weitere Rekorde beim Speichertakt vermelden können - schließlich hat die Overclocking-Szene gerade erst damit begonnen, mit der neuen Hardware zu arbeiten.

Validierungs-Screenshot zum Weltrekord
Validierungs-Screenshot zum Weltrekord

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1161
"Ich hab den größten......kann aber nur eine Sekunde. Und selbst dafür brauch ich ein ganz bestimmtes Bett." Merkste was? :fresse: (Nicht an den Autoren gerichtet! ;) )
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6631
Hier gehts einfach nur darum was mit der Technik möglich ist.

Ich finde es nice
#3
Registriert seit: 06.08.2014
9478
Banned
Beiträge: 458
Nice, aber wenn man ehrlich ist, unnötig. Aber was ist schon NICHT unnötig.
#4
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
Bin mal gespannt, wenn DDR4-4000 Module "einfach so" erhältlich sein werden.
Leider scheint der IMC bei Haswell-E ja nicht für sehr hohe Taktraten gemacht zu sein.
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31352
Haswell-E ist ja nicht die letzte DDR4 Architektur, sondern die erste und selbst noch sehr jung.

Vielleicht werden wir demnächst auch noch Kits mit 1.5V XMP-Spannung im Extrembereich (DDR4-3600+) sehen? Bisher sind nur 1.20V und 1.35V Modelle angekündigt / lieferbar.
#6
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Zitat SystemX;22589130
Hier gehts einfach nur darum was mit der Technik möglich ist.

Ich finde es nice


möglich ist etwas, wenn es immer möglich ist. Diese 1sekunden Geschichten sind hochgradig langweilig und uninteressant. Denn das hat nichts mit "ist möglich" zu tun.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]

Corsair Vengeance RGB im Test - maximaler Farbspaß

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_TEASER

Aktuell geht nichts mehr ohne eine LED-Beleuchtung. Egal ob Gehäuse, Grafikkarte oder Mainboard – RGB-LEDs werden von den Herstellern nur allzu gern zur Differenzierung genutzt. Corsairs Vengeance RGB Speichermodule greifen diesen Trend voll auf und lassen bieten nicht nur eine ordentliche... [mehr]

Speicher Rot-Weiss: Ballistix DDR4-2666 16-GB-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CRUCIAL_2666_LOGO

In den vergangenen Wochen haben wir bereits einige Speicherkits getestet: High-End-Module für AMDs Ryzen, Quad-Channel-Kits für Skylake-X und auch einige günstige Speicherkits für Einsteiger. Mit zwei Sport-LT-Kits von Ballistix - vormals Crucial Ballistix - schauen wir uns eine weitere... [mehr]