> > > > XPG V3: ADATA mit neuem Overclocking-Speicher

XPG V3: ADATA mit neuem Overclocking-Speicher

Veröffentlicht am: von

adata logoSpeicherspezialist ADATA hat heute eine Reihe neuer DDR3-Speichermodule vorgestellt, die sich in der XPG-V3-Serie einordnen und vor allem an ambitionierte Overclocker richten sollen. Die Taktraten der Speichermodule reichen dabei von 1.600 bis hin zu satten 3.100 MHz. Je nach Ausführung gibt es Dual-Channel-Kits mit einer Kapazität von 8 und 16 GB.

Das Flaggschiff der Serie rechnet mit einer Geschwindigkeit von 3.100 MHz, bringt es auf Zugriffszeiten von CL12-14-14-36 sowie auf eine Speicherspannung von 1,65 Volt. Laut ADATA sollen die Riegel so eine Brandbreite von bis zu 24,8 GB in der Sekunde erreichen. Die Einstiegsversion ist mit 1.600 MHz etwa nur halb so hoch getaktet, dafür sind die Zugriffszeiten mit CL9-9-9-24 etwas schärfer eingestellt, die Spannung mit 1,5 Volt niedriger. Dazwischen sortieren sich Module mit 1.866, 2.133, 2.400, 2.600 und 2.800 sowie mit 2.933 MHz ein. Die Timings reichen dann von CL10 bis CL14.

Alle Module sind mit dem neuen Heatspreader ausgestattet, den man uns im Rahmen der Computex 2014 erstmals zeigte. Dank der Thermal-Conductive-Technologie (TCT) sollen die Speicherchips direkten Kontakt mit dem Kühlkörper haben, um sicherzustellen, dass diese und die Platine bei gleicher Temperatur arbeiten und so die beste Performance liefern. Das PCB ist ein achtlagiges mit zwei Unzen Kupfer. Unterstützt wird natürlich Intels XMP in Version 1.3.

Die neuen Speichermodule der ADATA-XPG-V3-Reihe sollen in Kürze bei ausgewählten Händlern erhältlich sein und preislich nur minimal über den bereits seit geraumer Zeit erhältlichen XPG-V2-Modulen liegen, die in unserem Preisvergleich derzeit ab etwa 83 Euro gelistet werden.

ADATA XPG V3
Model-Name Geschwindigkeit Kapazität Latenz Spannung Farbe
DDR3-3100 PC3-24800 8GB x 2 CL12-14-14-36 1.65V Black (Red+Gold)
DDR3-3100 PC3-24800 4GB x 2 CL12-14-14-36 1.65V Black (Red+Gold)
DDR3-2933 PC3-23400 8GB x 2 CL12-14-14-36 1.65V Black (Red+Gold)
DDR3-2933 PC3-23400 4GB x 2 CL12-14-14-36 1.65V Black (Red+Gold)
DDR3-2800 PC3-22400 8GB x 2 CL12-14-14-36 1.65V Black (Red+Gold)
DDR3-2800 PC3-22400 4GB x 2 CL12-14-14-36 1.65V Black (Red+Gold)
DDR3-2600 PC3-20800 8GB x 2 CL11-13-13-35 1.65V Black (Red+Gold)
DDR3-2600 PC3-20800 4GB x 2 CL11-13-13-35 1.65V Black (Red+Gold)
DDR3-2400 PC3-19200 8GB x 2 CL11-13-13-35 1.65V Black (Red+Gold)
DDR3-2400 PC3-19200 4GB x 2 CL11-13-13-35 1.65V Black (Red+Gold)
DDR3-2133 PC3-17000 8GB x 2 CL10-11-11-30 1.65V Black (Red+Gold)
DDR3-2133 PC3-17000 4GB x 2 CL10-11-11-30 1.65V Black (Red+Gold)
DDR3-1866 PC3-14900 8GB x 2 CL10-11-11-30 1.5V Black (Red+Gold)
DDR3-1866 PC3-14900 4GB x 2 CL10-11-11-30 1.5V Black (Red+Gold)
DDR3-1600 PC3-12800 8GB x 2 CL9-9-9-24 1.5V Black (Red+Gold)
DDR3-1600 PC3-12800 4GB x 2 CL9-9-9-24 1.5V Black (Red+Gold)

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31079
Optisch sagen sie mir mehr zu als noch die XPG V2. Sie erinnern eher an die XPG Gaming V2.0.

Und 2x8GB Kits jenseits von DDR3-2800? Das werden sicher keine Schnäppchen^^
#2
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 47173
Jo, optisch sehr schön, etwas wie im alten Domi Style.

Dann mal her damit :)
#3
customavatars/avatar190291_1.gif
Registriert seit: 25.03.2013

Banned
Beiträge: 2809
Zitat
Dank der Thermal-Conductive-Technologie (TCT) sollen die Speicherchips direkten Kontakt mit dem Kühlkörper haben


Wird der Heatspreader auf den Modulen/Chips festgeklemmt oder mit Thermalkleber festgeklebt?
#4
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
Ich denke die bloße Verschraubung der beiden Hälften des HS reicht aus, um den HS an die Chips zu pressen.
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31079
Ich habe für die Modellreihe hier einen Sammelthread erstellt: http://www.hardwareluxx.de/community/f13/adata-xpg-v3-performance-ddr3-ddr3-1600-3100-a-1031815.html :wink:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]