> > > > PANRAM präsentiert DDR3-Speicher mit Laserschwert-Beleuchtung

PANRAM präsentiert DDR3-Speicher mit Laserschwert-Beleuchtung

Veröffentlicht am: von

panramAuf dem Endkundenmarkt ist der bereits im Jahr 1994 gegründete Speicherspezialist PANRAM weitestgehend noch unbekannt. Als Erstausrüster für andere Hersteller mit mehr als drei Millionen produzierten Einheiten im Monat ist man allerdings alles andere als ein kleiner Fisch. In Zusammenarbeit mit dem Onlinehändler Caseking.de bringt man nun eine Speicherlösung auf de europäischen Retail-Markt, die gleich mit einer ungewöhnlichen Optik auf sich aufmerksam macht.

Wie der Name der neuen Light-Sword-Serie vermuten lässt, verfügen die Speichermodule über eine auffällige LED-Beleuchtung im Laser-Schwert-Design – in alter Star-Wars-Manier und passend zum derzeit anlaufenden Drehbeginn von Episode VII. Dabei setzt man auf zwei große, rot leuchtende Kathoden mit wechselnden Rhythmus- und Helligkeitsstufen. Der neue Arbeitsspeicher soll dadurch vor allem Modder ansprechen.

Auch unterhalb des Heatspreaders, können sich die Leistungsdaten sehen lassen. So gibt es die Module derzeit als Dual-Channel-Kit mit wahlweise 8 oder 16 GB Speicher und ausschließlich mit einer Geschwindigkeit von 2.400 MHz bei Zugriffszeiten von CL11-13-13-35. Die Speicherspannung beziffert PANRAM auf 1,65 Volt.

Jedoch soll die Taktrate noch nicht das Ende des Laserschwertes darstellen. Laut Hersteller sollen die Module über ein hervorragendes Overclocking-Potential verfügen und selbst mit einem Takt von 2.666 MHz fehlerfrei ihre Dienste verrichten, ohne dabei die Latenzen entschärfen zu müssen.

Die neue Light-Sword-Reihe von PANRAM soll ab sofort und exklusiv bei Caseking.de erhältlich sein. Zum Start bietet man die beiden Kits für 74,90 bzw. 139,90 Euro jeweils um zehn Euro vergünstigt an – inklusive einer lebenslangen Garantiezeit.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33304
Gesehen habe ich die Module schon letztes Jahr, aber verfügbar waren sie bisher nur in Asien. Optisch erinnern sie mich an eine Mischung aus den Avexir Blitz 2.0 Entwürfen und der Idee hinter den Corsair Dominator Platinum.

Es gibt übrigens auch 2800er Modelle: Panram - Official Website - Light Sword Series - DRAM Module
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12475
Nicht schlecht... meine Avexir Core's würde ich dagegen aber nicht eintauschen ;)
Wann gibts endlich die Blitz 2.0? >< Prototypen gabs ja schon seit 2 Jahren...
#3
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33304
Einfach mal die Computex abwarten? =)
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Wem es gefällt, sicher ein Highlight für die Person. Mich erinnert das ganze an die alten Warpkerne aus StarTrek, von daher finde ich es nicht nur blödsinnig sondern schon ein Stück weit nerdig im positiven Sinn. Hätte ich aber bei der Beleuchtung was mitzureden gehabt dann wäre die deutlich sinnvoller oder praktischer ausgefallen, frei wählbare Farben, vordefinierte rhytmische Beleuchtung die man nach Bedarf anpassen kann etc. dann könnte man damit jedem Casemod noch den passenden letzten Schliff verpassen.
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12475
Zitat Sandy93;22188082
Hätte ich aber bei der Beleuchtung was mitzureden gehabt dann wäre die deutlich sinnvoller oder praktischer ausgefallen, frei wählbare Farben, vordefinierte rhytmische Beleuchtung die man nach Bedarf anpassen kann etc. dann könnte man damit jedem Casemod noch den passenden letzten Schliff verpassen.


Keine schlechte Idee, aber das ist wohl technisch nicht so leicht zu realisieren. Schalter an einem Ram Riegel passen ja mal garnicht ins Bild, und soweit ich weiss gibt es keine Möglichkeit irgendwie über den Slot direkt dem RAM Komandos zu geben...
#6
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33304
Dann schau dir mal die Crucial Ballistix Tracer an:

"These high-performance Tactical Tracer modules are available in Orange/Blue or Red/Green color combinations; use the M.O.D. utility to select from four different LED patterns. You can choose your color, adjust brightness, turn LEDs on or off, and monitor temperature—all in real time. "
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • G.Skill Sniper X DDR4-3600 im Test: Tarnung braucht es nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_SNIPER_X_DDR4-3600_TEST

    Fast wirkt es so, als ob ohne RGB-Beleuchtung nichts mehr geht. Ob Tastaturen, Gehäuse, Lüfter oder Arbeitsspeicher: Unzählige Komponenten werden mit ein- oder mehrfarbigen Dioden versehen, damit sie möglichst auffällig sind. Dem stellt G.Skill seine neue Reihe Sniper X entgegen, die im... [mehr]

  • Corsair Vengeance RGB Pro DDR4-3600 im Test: B-Die trifft iCUE

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_PRO

    Nicht einmal drei Wochen nach der Vorstellung auf der Computex steht Corsairs neuer Arbeitsspeicher der Reihe Vengeance RGB Pro im Handel bereit. Während die kurze Zeitspanne überrascht, ist das, was der Hersteller in den Mittelpunkt rückt, fast schon alltäglich. Denn in erster Linie... [mehr]

  • Schnelle Samsung-Dies: Patriot Viper RGB DDR4-3200 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PATRIOT_VIPER_RGB_3200

    Fünf Geschwindigkeitsstufen, zwei Farben, vier kompatible Beleuchtungssysteme: Mit dem neuen Arbeitsspeicher der Viper-RGB-Familie will Patriot es allen Nutzern eines Desktop-PCs Recht machen. Doch die Kalifornier versprechen nicht nur den reibungslosen Betrieb in Hinblick auf... [mehr]

  • Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM_SE_CONTRAST

    Der Name verspricht viel: Mit dem Dominator Platinum Special Edition Contrast richtet sich Corsair an all diejenigen, die elegant gestaltete Speicherriegel mit einem Hauch von Exklusivität suchen. Doch hinter Weiß, Schwarz und erfreulich unaufdringlichen LEDs muss sich die Technik... [mehr]

  • Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000 im Test: Auffallend und bunt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

    Schnell, auffälliges Design und kompatibel mit den wichtigsten Beleuchtungssystemen: Mit T-Force Night Hawk RGB will Team Group DDR4-RAM für jeden Geschmack anbieten. Damit ist man aber nicht allein, wie schon ein flüchtiger Blick auf den Markt für Arbeitsspeicher zeigt. Vor allem... [mehr]

  • Gewinnspiel: G.Skill Trident Z mit RGB-Beleuchtung zu gewinnen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

    Spielerechner mit RGB-Beleuchtung sind voll im Trend. Inzwischen lässt sich nahezu jede Komponente – angefangen beim Mainboard, der Grafikkarte bis hin zur Kühlung – mit den farbenfrohen Leuchtdioden bestücken und mit der passenden Software aufeinander abstimmen, wie wir in unserem... [mehr]