> > > > Corsair beschleunigt Vengeance-Speicher auf 2000 MHz

Corsair beschleunigt Vengeance-Speicher auf 2000 MHz

Veröffentlicht am: von

Corsair_LogoZur CeBIT 2011 stellte Corsair seinen neuen Vengeance-Speicher in den Dienst (wir berichteten). Wenige Wochen später schließen sich nun auch schnellere Speicherriegel der DDR3-Familie an. Alle neuen Module sollen laut Pressemitteilung mit effektiven 2000 MHz und Zugriffszeiten von 10-10-10-27 arbeiten. Dabei begnügen sie sich mit sparsamen 1,5 Volt und können mit einem schicken Aluminium-Heatspreader aufwarten. Je nach Untersatz bietet Corsair seinen neusten Arbeitsspeicher in drei verschieden Kits an. Einmal als Dual-Channel-Bundle, bestehend aus zwei 2048-MB-Riegeln, und einmal als Triple-Channel-Kit mit drei 2-GB-Modulen. Wer eine noch größere Kapazität benötigt, für den steht ein 12-GB-Kit zur Auswahl bereit. Preislich sollte man dann zwischen 55 und 210 Euro einplanen. Alle drei Kits sollen sich in den kommenden Tagen im Fachhandel einfinden. Wie sich die langsameren Modelle mit 1600 MHz in unserem Test geschlagen haben, erfahren Sie unter diesem Link.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Ui, 10-10-10-27 bei 2000... edel ;)
Aber dafür nur 1,5V, wenigstens was.
#2
Registriert seit: 06.06.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1488
naja, die Timings sind ja recht hoch. Bei 1,65v laufen sie bestimmt auch mit CL9.
#3
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4657
Wobei die 1,5V dir mehr bringen als komische -1 CLs
#4
customavatars/avatar104121_1.gif
Registriert seit: 10.12.2008
Mond
Flottillenadmiral
Beiträge: 5230
hässlich^^
#5
customavatars/avatar80622_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
Köln
Flottillenadmiral
Beiträge: 5093
Aber echt,zum abgewöhnen.Bei Corsair geht echt nix über die Dominator.
#6
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008
Bingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 3072
Ich find die Klasse, aber vor allem der Preis !!!!

1866 MHZ cl9 mit 1,5V beim 2x 4GB Kit und das für !!! nur 95 Euro !!!

Corsair Vengeance DIMM Kit 8GB PC3-14900U CL9-10-9-27 (DDR3-1866) (CMZ8GX3M2A1866C9) | Geizhals.at Deutschland

Hab mir direkt 2 kits bestellt ! Finde das es eines der attraktivsten SB Kits ist ;)
#7
customavatars/avatar104121_1.gif
Registriert seit: 10.12.2008
Mond
Flottillenadmiral
Beiträge: 5230
da hätte ich die mushkin genommen, weil sie WESENTLICH schöner sind! ist natürlich ansichtssache, aber meiner meinung nach geht das design der vengeance mal garnicht. sieht einfach nur billig aus! da hätten sie die hs lieber ablassen sollen. :D

http://www.hardwareluxx.de/community/f13/mushkin-blackline-996988-8gb-ddr3-1600-cl9-1-35v-2x4gb-791496.html
#8
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Zitat estros;16570622
Wobei die 1,5V dir mehr bringen als komische -1 CLs


Guter Ram kann bei 2000MHz komische -3CLs besser fahren^^
#9
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Dann kostet der "Gute" 4am aber auch mehr als das doppelte...

Find den speicher gar nicht schlecht.
#10
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008
Bingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 3072
Zitat UHJJ36;16571730
Guter Ram kann bei 2000MHz komische -3CLs besser fahren^^


Also erstens sind die interessanten Module die 4GB Riegel.

Zeig mir einen 4GB Riegel, der mit nur 1,5V cl7 bei 2000mhz schafft...

Es gibt "noch" keinen.

es gibt maximal cl8 bei 2000MHZ und das auch nur mit 1,65V. Das billigste 8GB Kit mit cl8 bei 2000Mhz kostet schlappe 255.- Eu bei Geizhals.

selbst bei cl9 und 1,5V sieht es mau aus, erst ab 1,55V findet man ein paar Kits bei denen auch die Angabe zur Spannung variabel ist ( 1,55V-1.75V ) . Diese Spannungsangabe ist fürn Ar....

Will man die Intel SandyBridge Spezifikationen einhalten, braucht man Speicher, der mit unter 1,565V läuft. :-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]