1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Tablets
  8. >
  9. iPadOS wird stiftfreundlicher, AirPods bekommen Raumklang und die Watch tanzt

iPadOS wird stiftfreundlicher, AirPods bekommen Raumklang und die Watch tanzt

Veröffentlicht am: von

ipad os14 teaserDer Name iPadOS 14 mag einen falschen Eindruck vermitteln, denn im Grunde genommen handelt es sich erst um die zweite Generation des für das iPad angepassten Betriebssystems. Die neue Version soll die Leistungsfähigkeit des iPads weiter steigern und bringt einige interessante Ansätze – insbesondere für User des Apple Pencil.

Keine Überraschung ist es natürlich, dass die Key-Features von iOS 14 auch bei iPadOS 14 zum Einsatz kommen. Gerade die Widgets können auf dem großen iPad-Bildschirm natürlich durchaus interessant sein.

Die Fotos-App bekommt einen neuen Anstrich mit einer neuen Sidebar, die eine noch schnellere Navigation ermöglicht. Daher hat sich Apple dafür entschieden, die Sidebar direkt bei den Notizen oder der Dateien-App einzuführen. Der Kalender wurde ebenfalls etwas angepasst, hat nun jedoch eine Navigationsleiste an der Oberseite.

Die bessere Nutzung des vorhandenen Platzes ist auch bei iPadOS ein Thema. Siri wird daher beim iPad aktualisiert und soll nun deutlich weniger Platz wegnehmen. Das gilt außerdem für die Anrufe, die nun noch als Notification angezeigt werden. Für Skype und andere Third-Party-Apps gilt das ebenfalls. Bislang wurde immer der gesamte Bildschirm ausgeblendet, was alles andere als praktisch war.

Die Suche in iPadOS wurde komplett neu entwickelt und kann nun von überall aus gestartet werden. Die Universalsuche erinnert stark an macOS und macht Vorschläge sobald die ersten Buchstaben eingegeben wurden. So können Apps, Kontakte oder andere Informationen noch schneller aufgerufen werden.

Als weitere Neuheit kommt Scribble mit iPadOS 14 auf das iPad und soll die Integration des Apple Pencil weiter vorantreiben. Beispielsweise kann bei Notizen durch das Halten am Endpunkt eine gezeichnete Form automatisch korrigiert werden. Ebenso ist es möglich, handschriftlichen Text zu markieren, als wäre es getippter Text. Die Umwandlung in Text wird ebenfalls funktionieren. Wer viel mit dem Stift arbeitet, kann also einen deutlichen Komfortgewinn erwarten.

AirPods schalten automatisch um

Erstmals wurde die AirPods-Software im Rahmen der WWDC 2019 vorgestellt – für AirPodsOS reicht es aber noch nicht. Wer viel zwischen verschiedenen Geräten wechselt, wird sich über die Möglichkeit freuen, die In-Ears automatisch umschalten zu lassen. Die AirPods sollen automatisch erkennen, auf welchem Gerät gerade eine Audio-Ausgabe benötigt wird und dort hin umschalten. Wie gut das klappt, wird sich zeigen müssen.

Gleichzeitig soll durch die neue Software Raumklang auf die InEars gebracht werden. Apple möchte durch neue Algorithmen einen möglichst realistischen Raumklang ermöglichen, egal ob 5.1, 7.1 oder Dolby Atmos. Beispielsweise werden die Kopfbewegungen aufgegriffen, sodass der Sound immer aus „der gleichen Richtung“ kommt.

Die Apple Watch überwacht künftig den Schlaf

Natürlich darf auch WatchOS bei der heutigen Update-Runde nicht fehlen. Allzu groß fallen die Unterschiede jedoch nicht aus. Wer sein individuell zusammengestelltes Watchface künftig mit seinen Bekannten teilen möchte, kann dies mit einigen wenigen Klicks tun.

Maps wird nicht nur bei iOS 14 um das Radfahr-Feature aufgewertet, auch die Integration in die Apple Watch wird entsprechend angepasst. Die Workouts sind noch immer eines der Haupt-Features der Apple Watch. Neu in WatchOS 7 gibt es die Möglichkeit, Tanz-Training zu tracken. Die Aktivitäts-App wurde in iOS 14 angepasst und heißt nun „Fitness“. In erster Linie soll sie nun noch übersichtlicher und umfangreicher werden.

Wer seinen Schlaf tracken möchte, kann dies nun endlich direkt in der Apple Watch tun. „Wind down“ soll zusätzlich helfen, am Abend besser abzuschalten und besser einzuschlafen. Praktisch kann der neue Guten-Morgen-Screen sein, der alle wichtigen Informationen schnell und kompakt zusammenfasst. Wer etwas Hilfe beim Händewaschen benötigt, bekommt nun über ein Coaching-Feature Hilfe von der Apple Watch.

Analog zu iOS 14 sollen auch diese Betriebssystem-Aktualisierungen im Herbst erscheinen.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Amazon Fire HD 8 Plus (2020) im Test: Fit für 2020?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_FIRE_HD_8_PLUS_LOGO

    Amazon hat seine 8-Zoll-Fire-Tablets aktualisiert. Das neue Fire HD8 Plus kann zeitgemäß sowohl über USB Typ-C als auch drahtlos geladen werden. Ein Quad-Core-Prozessor und 3 GB an Arbeitsspeicher lassen auf eine angemessene Performance hoffen. Wir können nicht nur das Fire HD8 Plus... [mehr]

  • Huawei MatePad Pro: iPad-Pro-Alternative ab heute in Deutschland erhältlich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEPAD_PRO

    In Asien ist das Huawei MatePad Pro schon seit einigen Wochen erhältlich. Nun kommt das High-End-Tablet, das vor allem dem Apple iPad Pro Konkurrenz machen soll, nach Deutschland. Ab heute ist das Gerät ab 549 Euro in verschiedenen Modellvarianten auch hierzulande ohne Umwege lieferbar. Das... [mehr]

  • MacGyver lässt Grüßen: Surface Pro X im Teardown

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

    Die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich jetzt das neue Surface Pro X von Microsoft genauer angeschaut und in üblicher iFixit-Manier einem Teardown unterzogen. Dabei stellten die Experten fest, dass es sich beim neuen Microsoft-Tablet um eines der reparabelsten Tablets auf dem Markt handelt.... [mehr]

  • Apple Pencil soll durch haptisches Feedback verbessert werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_PRO_10_5

    Der Apple Pencil ist nun schon seit einiger Zeit auf dem Markt und inzwischen in der zweiten Generation verfügbar. Der Stift zählt zu einer der beliebtesten auf dem Markt, da die Verzögerung im Vergleich zur Konkurrenz sehr niedrig ist und damit Eingaben schnell erkannt werden. Nun ist... [mehr]

  • iPad Pro 2020: Apple A12Z bietet nur geringfügig mehr Leistung (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD-PRO-2020

    Apple hat ohne größere Ankündigung in der vergangenen Woche seine neuen iPad Pro Modelle vorgestellt. Die beiden neuen Modelle bieten nicht nur eine überarbeitet Rückkamera mitsamt einem LiDAR-Scanner, sondern mit dem A12Z auch einen neuen Prozessor. Inzwischen tauchen auch die ersten... [mehr]

  • Apple macht das iPad Pro 2020 abhörsicher

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD-PRO-2020

    Apple hat beim neusten iPad Pro 2020 bis auf den neuen LiDAR-Tiefenscanner gegenüber dem Vorgänger keine großen Veränderungen vorgenommen. Wie nun allerdings bekannt wurde, hat der Hersteller anscheinend auch Maßnahmen für eine verbesserte Sicherheit vorgenommen. So kann das iPad Pro 2020... [mehr]