> > > > iPad and MacBook könnte ab Ende 2020 auf Mini-LED-Displays setzen

iPad and MacBook könnte ab Ende 2020 auf Mini-LED-Displays setzen

Veröffentlicht am: von

apple ipad pro 10 5Apple setzt beim aktuellen iPhone 11 Pro (Max) auf ein OLED-Display, während beim MacBook und auch iPad der Hersteller auch weiterhin auf ein klassisches LC-Display zurückgreift. Doch dies könnte sich bereits Ende 2020 respektive spätestens Anfang 2021 ändern. Laut dem Apple-Analysten Ming-Chi Kuo entwickelt Apple bereits für das iPad und MacBook neue Displays, die allerdings nicht auf die OLED-Technik zurückgreifen sollen. 

Stattdessen soll man auf Mini-LED-Displays setzen, womit pro Gerät bis zu 10.000 LEDs in den Displays verbaut wären. Allerdings sollen die Mini-LED-Displays lediglich in den hochpreisigen MacBooks und iPads zum Einsatz kommen und damit womöglich nur in den Pro-Serien verbaut werden.

Grund für den Verzicht auf die OLED-Technik soll das Einbrennen der Displays sein. Apple möchte sowohl beim iPad und MacBook das mögliche Einbrennen vermeiden und soll deshalb auf Mini-LEDs setzen. Allerdings soll es sich hierbei auch lediglich um einen Zwischenschritt handeln. Denn zukünftig möchte man angeblich Micro-LEDs bei den Displays verbauen. Damit können nochmals mehr LEDs im Display untergebracht werden und somit die Displayqualität weiter ansteigen.

Durch den Einsatz von Mini- respektive Micro-LEDs sollen große Farbräume, hohe Kontraste und HDR-Funktionen in einer noch besseren Qualität als bei OLEDs erreicht werden. Auch die Helligkeit soll gegenüber aktuellen Modellen höher ausfallen. Ob die Technik allerdings tatsächlich bereits in rund einem Jahr soweit ist, um im iPad und MacBook verbaut zu werden, muss noch abgewartet werden.

Preise und Verfügbarkeit
Apple iPad Pro 11 Zoll 64GB
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 768,49 EUR
Zeigen >>


Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
iPad and MacBook könnte ab Ende 2020 auf Mini-LED-Displays setzen

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Neues iPad Pro 2018 soll sich leicht verbiegen lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Seit Anfang November können Käufer das neue iPad Pro von Apple erwerben. Apple hat dem Tablet nicht nur FaceID spendiert, sondern auch den Rahmen rund um das Display verkleinert und auch das Design des Gehäuses verändert. Das neue Design des Gehäuses ist im Vergleich zu den Vorgängern... [mehr]

  • Apple: Neues iPad Pro kann bereits verbogen ausgeliefert werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple hat vor wenigen Wochen ein neues iPad Pro vorgestellt und dem Tablet neben einer neuen Technik auch ein überarbeitetes Design verpasst. Kurz nach dem offiziellen Startschuss gingen Berichte durch die Presse, dass das neue iPad Pro sich besonders leicht verbiegen lassen... [mehr]

  • Microsoft plant offenbar mit AMD-CPUs für Surface-Geräte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

    Microsoft bietet seinen Surface-Laptop aktuell lediglich mit Intel-Prozessoren an. Doch bereits im kommenden Jahr könnte sich dies ändern, denn in dem Buch „Beneath a Surface“ wird über den Einsatz von AMD-Prozessor berichtet. Das Buch wurde vom Microsoft-Experten Brad Sams... [mehr]

  • Apple: iPad 2 offiziell als obsolet eingestuft

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

    Das 2011 veröffentlichte iPad 2 des kalifornischen Herstellers Apple wurde jetzt seitens des iPhone-Konzerns offiziell als obsolet eingestuft. Nachdem besagtes iPad bereits seit einiger Zeit keinerlei Softwareupdates mehr erhalten hat, werden in Zukunft somit auch keine Ersatzteile,... [mehr]

  • Apple: Unbestätigte Infos zum iPad mini 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

    Darüber, dass Apple in Zukunft sein iPad mini in der fünften Generation veröffentlichen wird, sind sich die Analysten einig. Allerdings herrscht noch einige Unklarheit in der Frage, wie die Komponenten des neuen Einsteiger-Modells aussehen werden. Wie Hardwareluxx bereits berichtete, soll das... [mehr]

  • Apple meldet sechs neue iPads bei der EEC an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Apple könnte schon bald neue iPads veröffentlichen. Zumindest hat das Unternehmen bei der EEC gleich sechs bisher unbekannte Modellnummern angemeldet. Die neuen iPads tragen die Nummern A2123, A2124, A2153, A2154, A2133 und A2152. Daraus lässt sich allerdings nicht schließen, um welche... [mehr]