> > > > Google verabschiedet sich vom Tablet-Markt

Google verabschiedet sich vom Tablet-Markt

Veröffentlicht am: von

google

Wie jetzt bekannt wurde verabschiedet sich der Suchmaschinenriese Google vom Tablet-Markt und stellt die Produktion eigener Geräte ein. Dies kommt allerdings nicht gerade überraschend, da das US-amerikanische Unternehmen in diesem Jahr keinerlei Tablet-Produkte angekündigt hat. Das letzte Produkt, das Google in dieser Sparte veröffentlichte, war das Pixel Slate im Jahr 2018. Jedoch sollen sich zwei weitere kleinere Tablets in der Entwicklung befunden haben. Die Arbeit an diesen Geräten wurde jetzt aber eingestellt und in Zukunft wird sich Google auf die Entwicklung von Laptops konzentrieren. Die zukünftige Fokussierung auf Laptops hat keinerlei Auswirkung auf die Pixel-Smartphones, da es sich hierbei um zwei verschiedene Abteilungen handelt.

Des Weiteren scheint das Unternehmen eine eigene Definition von Tablets zu haben. So fällt das Pixelbook mit seiner integrierten Tastatur und dem 360-Grad-Scharnier unter die Definition von "Laptops". Ein Google-Sprecher gab zudem bekannt, dass Google daran arbeitet, alle Mitarbeiter, die an den Tablet-Projekten beteiligt waren, in anderen Bereichen des Unternehmens unterzubringen. Wie man diversen Berichten zu Beginn dieses Jahres entnehmen konnte, beabsichtigte Google, die eigenen Hardwarebemühungen zurückzufahren.

Was diese Zukunft betrifft, so sagte der Google-Sprecher, dass es durchaus möglich ist, dass noch in diesem Jahr ein neues, laptoporientiertes Pixelbook-Produkt der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Der bestehende Pixel Slate wird weiterhin betreut und soll, wie ursprünglich von Google angekündigt, bis Juni 2024 regelmäßige Software-Updates erhalten. Im Allgemeinen wird sich das Chrome-OS-Team bei der Softwareentwicklung weiterhin sowohl auf Laptops als auch auf Tablets konzentrieren, unabhängig von Googles Plänen für die eigene, selbst entwickelte, Hardware.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Google verabschiedet sich vom Tablet-Markt

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Neues iPad Pro 2018 soll sich leicht verbiegen lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Seit Anfang November können Käufer das neue iPad Pro von Apple erwerben. Apple hat dem Tablet nicht nur FaceID spendiert, sondern auch den Rahmen rund um das Display verkleinert und auch das Design des Gehäuses verändert. Das neue Design des Gehäuses ist im Vergleich zu den Vorgängern... [mehr]

  • Apple: Neues iPad Pro kann bereits verbogen ausgeliefert werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple hat vor wenigen Wochen ein neues iPad Pro vorgestellt und dem Tablet neben einer neuen Technik auch ein überarbeitetes Design verpasst. Kurz nach dem offiziellen Startschuss gingen Berichte durch die Presse, dass das neue iPad Pro sich besonders leicht verbiegen lassen... [mehr]

  • Microsoft plant offenbar mit AMD-CPUs für Surface-Geräte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

    Microsoft bietet seinen Surface-Laptop aktuell lediglich mit Intel-Prozessoren an. Doch bereits im kommenden Jahr könnte sich dies ändern, denn in dem Buch „Beneath a Surface“ wird über den Einsatz von AMD-Prozessor berichtet. Das Buch wurde vom Microsoft-Experten Brad Sams... [mehr]

  • Apple: iPad 2 offiziell als obsolet eingestuft

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

    Das 2011 veröffentlichte iPad 2 des kalifornischen Herstellers Apple wurde jetzt seitens des iPhone-Konzerns offiziell als obsolet eingestuft. Nachdem besagtes iPad bereits seit einiger Zeit keinerlei Softwareupdates mehr erhalten hat, werden in Zukunft somit auch keine Ersatzteile,... [mehr]

  • Apple: Unbestätigte Infos zum iPad mini 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

    Darüber, dass Apple in Zukunft sein iPad mini in der fünften Generation veröffentlichen wird, sind sich die Analysten einig. Allerdings herrscht noch einige Unklarheit in der Frage, wie die Komponenten des neuen Einsteiger-Modells aussehen werden. Wie Hardwareluxx bereits berichtete, soll das... [mehr]

  • Apple meldet sechs neue iPads bei der EEC an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Apple könnte schon bald neue iPads veröffentlichen. Zumindest hat das Unternehmen bei der EEC gleich sechs bisher unbekannte Modellnummern angemeldet. Die neuen iPads tragen die Nummern A2123, A2124, A2153, A2154, A2133 und A2152. Daraus lässt sich allerdings nicht schließen, um welche... [mehr]