> > > > NVIDIA stampft geplantes, neues Shield Tablet ein

NVIDIA stampft geplantes, neues Shield Tablet ein

Veröffentlicht am: von

nvidia shield tabletNVIDIA hat sich vor einigen Jahren etwas ausgebreitet: Während man den Hersteller als Privatkunde in erster Linie für seine Grafiklösungen für Desktop-PCs und Notebooks kennt, bietet NVIDIA unter anderem auch spezielle SoCs und Embedded-Lösungen für Geschäftskunden an. Auch im mobilen Segment versuchte sich NVIDIA mit den Tegra-Chips daran Kunden für sich zu erobern. Allerdings nutzten am Ende nur sehr wenige Hersteller SoCs wie den Tegra 4i – das Wiko Wax ist ein solches Modell. Immerhin kommt NVIDIAs aktuelles ARM-SoC, NVIDIA Tegra X1, in der hauseigenen Set-Top-Box Shield Android TV zum Einsatz. Jene erfreut sich bei Multimedia-Fans großer Beliebtheit. Kürzlich war damit zu rechnen, dass NVIDIA den Tegra X1 auch für eine neue Generation von eigenen Android-Tablets nutzen könnte. Jetzt sind bei der Federal Communications Commission (FCC) in den USA allerdings offizielle Dokumente von NVIDIA aufgetaucht, welche die Streichung des Tablets bestätigen.

nvidia shield tablet k1

Obwohl das neue NVIDIA Shield Tablet also sogar bereits der FCC zur Zertifizierung vorgelegen hat, wird es nun eingestellt. Das ist eher ungewöhnlich, denn das Gerät muss somit an sich fertiggestellt gewesen sein, kommt nun aber trotzdem nicht mehr auf den Markt. Als Begründung nennt NVIDIA selbst in seiner Stellungnahme gegenüber der FCC indirekt den aktuell schwachen Markt für Tablets. So heißt es, dass man das neue Tablet mit der Modellnummer P2290W „aus geschäftlichen Gründen“ einstampfe. Allgemein kommt es durchaus häufiger vor, dass Hersteller unangekündigte Produkte doch nicht auf den Markt bringen. Überraschend ist im Falle des NVIDIA Shield Tablets jedoch, dass das Gerät im Grunde fertig für den Release gewesen sein muss. Vielleicht gab es natürlich auch andere, technische Probleme, die NVIDIA zum Umdenken gebracht haben und welche nicht nach außen getragen werden sollen.

Das aktuell erhältliche NVIDIA Shield Tablet setzt auf den SoC NVIDIA Tegra K1 und kostet 199 Euro. Es wartet mit einer Diagonale von 8 Zoll bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf. Erschienen ist es bereits im Juli 2014, so dass ein Nachfolger an sich überfällig wäre. Auf absehbare Zeit wird es aber nun wohl doch keine zweite Generation geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar95182_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1140
Die sollen verdammt nochmal eine neue Shield Portable mit lichtstarkem 6 Zoll Full-HD AMOLED-Display bringen. Darauf warte ich seit Jahren... -.-
#2
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 12754
Ich hab auf 10" NV Tablet gehofft :(
Mit optionaler Dockingstation.
#3
Registriert seit: 12.04.2008
Ascheberg
Oberbootsmann
Beiträge: 1012
Aber bei der FCC war doch eh nur ein 8" Tablet angemeldet oder?

Schade das aus dem neuen Shield nix wird. Ich hoffe das aber der support für die jetzigen Shields noch bleibt.
#4
customavatars/avatar5839_1.gif
Registriert seit: 20.05.2003

Bootsmann
Beiträge: 600
Ich hätte dabei richtig Lust auf ein neues shield gehabt, aber gut, mein 2014er tuts ja noch.
Das tolle am shield is ja grade die Software und der recht angenehme software Support
#5
customavatars/avatar172370_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Flensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 404
Soll ja iwie Gerüchteweise auch am kommenden Nintendo NX liegen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Neues Tablet Honor Pad 3 taucht auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HONOR

Huawei hat 2016 mit seinem MediaPad M3 ein Tablet veröffentlicht. Es war nicht der erste Exkurs des chinesischen Herstellers in den Tablet-Markt und vermutlich auch nicht der letzte. Allerdings ist Huawei mit der Veröffentlichung von Tablets etwas zögerlicher, als bei Smartphones. Nun ist jedoch... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Apple kündigt iPad Pro mit 10,5 Zoll an und aktualisiert 12,9-Zoll-Variante

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_PRO_10_5

Apple hat während der WWDC 2017 zwei neue Versionen des iPad Pro vorgestellt. Neben der komplett neuen Diagonalen mit 10,5 Zoll wird die bereits bekannte Variante mit 12,9-Zoll-Display einem Update unterzogen. Das neue 10,5-Zoll-Modell soll im Vergleich zum kleinsten Modell mit 9,7 Zoll eine um... [mehr]