> > > > Microsoft stoppt Produktion des Surface 3 im Dezember

Microsoft stoppt Produktion des Surface 3 im Dezember

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Microsoft wird das Tablet Surface 3 nur noch bis Ende des Jahres produzieren. Danach wird laut dem Unternehmen der Abverkauf starten, sodass das Gerät ab Dezember aus dem Handel verschwinden wird. Bereits zum aktuellen Zeitpunkt ist im Online-Shop von Microsoft nur noch die LTE-Variante zu finden. Ob die WLAN-Version nochmals verfügbar sein wird, ist derzeit unbekannt.

Mit dieser Ankündigung wird das Surface 3 somit nach eineinhalb Jahren wieder aus dem Sortiment verschwinden. Eigentlich war das Surface 3 als günstige Alternative zu den professionellen Geräten Surface Pro 4 und Surface Book gedacht, doch die Kunden scheinen trotz des Aufpreises bevorzugt zu den teureren Geräten zu greifen. Deshalb habe sich Microsoft entschieden die günstigste Variante der Surface-Familie aus dem Sortiment zu nehmen.

Unbekannt bleibt dabei, ob Microsoft einen Nachfolger für das Surface 3 plant. Eventuell könnte sich das Unternehmen zukünftig nur noch auf den professionellen Bereich spezialisieren wollen und kein Surface-Gerät mehr für den Consumer-Bereich entwickeln. Dieser Trend ist gerade im Tablet-Bereich schon seit einigen Monaten zu erkennen. Neben Microsoft bietet bekanntlich auch Apple mit dem iPad Pro inzwischen professionelle Versionen seines Tablets an.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 27.06.2016

Obergefreiter
Beiträge: 93
Ich hoffe es kommt bald ein Surface 4 ohne Pro.
#2
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4978
Naja, das Surface 4 Pro mit dem iPad Pro auf eine Ebene zu stellen halte ich für äußerst unangebracht.

Ich mag Apple, und auch iOS und OS X...

Aber das iPad Pro im Artikel in einem Zug mit dem Surface 4 Pro zu nennen, ist blasphemisch. Alleine iOS ist hierfür nicht konzipiert, fehlende Anschlussmöglichkeiten jeglicher Art geben dem ganzen dann den Rest.

Ich warte immer noch auf ein iPad mit OS X bzw. dessen Nachfolger macOS. Darauf werde ich allerdings lange warten :(

Ach, ... und ja, das Surface 3 war für den Consumer einfach zu teuer. Der 0815-Kunde möchte entweder ein einfaches günstiges Tablet (Android-Lager) oder dann doch ein richtiges Notebook mit Windows. Und Apple-Kunden kaufen Apple-Produkte, da kann eh kommen was will ;)
#3
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3370
Der Consumer muss ja auch kein Surface kaufen, sondern kann irgend ein anderes, meist auch richtig günstiges Windows Tablet kaufen. Ich glaube auch nicht, das Microsoft da den 0815 Consumer im Auge hat/hatte.
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12423
Zitat RainbowCrash;24705693
Der Consumer muss ja auch kein Surface kaufen, sondern kann irgend ein anderes, meist auch richtig günstiges Windows Tablet kaufen. Ich glaube auch nicht, das Microsoft da den 0815 Consumer im Auge hat/hatte.

Naja, wen dann?
Für die Business bzw. "pro" Kundschaft gab/gibt es ja das Surface Pro.
Denkbar wäre es aber schon dass MS die nicht-pro Reihe fallen lässt weil da einfach zu viel Konkurrenz herrscht und MS eher nicht mit dem Preis punkten kann/will (zugunsten der Qualität).

Bis Dezember wird übrigens ziemlich sicher ein Surface Pro 5 o.ä. angekündigt, denke ich.
#5
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3370
Eben nicht gerade Hans Meier aber eben die, die was besseres wollten als die billigen Dinger aber auch nicht Unmengen für ein Pro ausgeben wollen/können. Für die ist das nicht Pro ne optimale Wahl. Meine Freundin z.B. hat sich auch aus genau dem Grund ein normales Surface 3 gekauft.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy Tab Active 2 kommt mit austauschbarem Akku und Bixby-Integration

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SASMUNG_GALAXY_TAB_ACTIVE_2_THUMB

Samsung arbeitet aktuell an dem robusten Tablet Galaxy Tab Active 2, das sowohl in Lateinamerika als auch Europa an den Start gehen soll. Offenbar sind zwei Varianten geplant, eine mit Wi-Fi (SM-T390) sowie eine zweite, welche dann das optionale LTE bietet (SM-T395). Online war bereits die... [mehr]

Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

Erinnerungen an Courier: Microsoft plant klappbares Tablet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_COURIER

Microsoft soll aktuell an einem ungewöhnlichen Tablet arbeiten, das sich zusammenfalten lassen könnte. Zudem solle der Fokus bei der Bedienung auf dem Stylus liegen. Wenig überraschend würde bei dem potentiellen Gerät Windows 10 als Betriebssystem dienen. Es heißt, dass das neue Tablet intern... [mehr]

Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]