> > > > Amazon Fire HD 10 ab sofort mit Metallgehäuse und mehr Speicher

Amazon Fire HD 10 ab sofort mit Metallgehäuse und mehr Speicher

Veröffentlicht am: von

amazonDas Amazon Fire HD 10 ist ein Tablet mit 10 Zoll Diagonale, 1.280 x 800 Bildpunkten, dem SoC MediaTek MT8135 mit vier Kernen, der GPU PowerVR G6200 sowie 1 GB RAM und 16 GB Speicherplatz. Im Handel kostet die seit Ende 2015 erhältliche Version mit schwarzem Plastikgehäuse und „Spezialangeboten“ von Amazon aktuell 199 Euro. Wer die Spezialangebote, also die durch Amazon selbst eingespeiste Werbung, abschalten möchte, zahlt 15 Euro Aufpreis. Ab sofort hat der Online-Händler aber nahezu klammheimlich eine neue Variante des Fire HD 10 eingeschmuggelt: Die neue Version erstrahlt in der Farbe Silber / Metallisch und setzt statt des Gehäuses aus Plastik nun auf eine Version aus Aluminium. Außerdem gibt es neue Optionen beim integrierten Speicherplatz.

amazon fire hd 10 silber

 

Während das Amazon Fire HD 10 in der Farbe Schwarz derzeit nur mit 16 GB Kapazität erhältlich ist, kann die neue Variante in der Farbe Silber auch wahlweise mit 32 bzw. sogar 64 GB bestellt werden. Die Preise erhöhen sich dann allerdings auf 229,99 bzw. 259,99 Euro. Wer hier gerne auf die Werbung verzichten möchte, zahlt dann freilich 244,99 bzw. 274,99 Euro. Ob es sich lohnt, den Aufpreis für mehr Speicherplatz zu zahlen, sollte natürlich jeder für sich entscheiden. Schließlich verfügt das Amazon Fire HD 10 auch über einen microSD-Kartenslot. Jener erlaubt die nachträgliche Erweiterung der Kapazität um bis zu 128 GB. Ab Werk dient bei den Fire HD 10 wie gehabt Amazons Fire OS als Betriebssystem. Dabei handelt es sich um eine sehr stark abgewandelte Android-Version. Google Play und andere Google-Apps stehen entsprechend an den Fire HD 10 ab Werk nicht zur Verfügung. Stattdessen möchte Amazon Käufer nämlich zu seinem eigenen App Store locken. Deswegen lohnen sich die Fire HD 10 dann auch in erster Linie für Abonnenten von Amazon Prime. So steht die Videoplattform des Händlers stark im Fokus in der Tablet-Oberfläche.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Wenn ich ein Kindle Tablet kaufe und das sehr eingeschränkte OS in Kauf nehme, dann doch für einen guten Bildschirm und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Aber weder ist der Preis besonders niedrig (meiner Meinung nach eher etwas hoch), noch ist der Bildschirm wirklich toll. 1280x800 auf 10 Zoll sind im Jahr 2016 wirklich mies.
#2
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12266
Amazon fängt mit a an, wie Apple... Die denken wohl, die können die Leute verarschen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Der Markt für Tablets schrumpft weiter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/IPAD-PRO

Eine Zeit lang war die Ansicht verbreitet, dass Tablets klassische Notebooks in eine Nische drängen konnten. So gab es viel Euphorie um die Geräte, welche zumindest für den reinen Konsum von Inhalten genau so gut oder besser als Notebooks geeignet sind. Sobald man allerdings selbst produktiv... [mehr]