> > > > Hands-on: Alcatels günstige Tablet-Tastatur-Kombi Plus 10

Hands-on: Alcatels günstige Tablet-Tastatur-Kombi Plus 10

Veröffentlicht am: von

alcatel onetouch

Schon am Sonntag haben wir über das Alcatel Plus 10 berichtet – ein Windows-Tablet mit Dockingtastatur, das für unter 400 Euro verkauft werden soll. Zwischenzeitlich hatten wir auch Gelegenheit, das Gerät selbst am Alcatel-Messestand auszuprobieren. 

Eines wird schnell klar, wenn man das Plus 10 vor sich stehen hat – ein wirklicher Surface-Konkurrent ist es nicht. Das liegt nicht nur an dem fehlenden Kickstand und den einfacheren Spezifikationen (Intel-Atom-Prozessor, 2 GB RAM, eine Displayauflösung von 1.280 x 800 Pixeln). Vor allem merkt man dem Plus 10 den günstigen Preis auch direkt an. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und gibt stellenweise deutlich nach. Von der Haptik und Wertigkeit eines Surface ist das günstige Plus 10 weit entfernt. Gerade die Messesamples zeigten deutlich, wie anfällig für Fingerabdrücke das Gehäusematerial ist. 

Das Tastaturcover ist ebenfalls weniger überzeugend als Microsofts Type Cover. Das Touchpad fällt geradezu winzig aus. Dafür wirkt die Tastatur selbst immerhin tauglich. Tauglich ist auch das unkomplizierte Docken von Tablet und Tastatur. Das Tablet wird einfach aufgesteckt und magnetisch mit der Tastatur verbunden. In Abhängigkeit von der Variante (WLAN only oder LTE) gestaltet Alcatel das Tastaturdock unterschiedlich. Das LTE-Dock nimmt seitlich eine SIM-Karte auf und informiert mit LEDs über den Verbindungsstatus. Ein integrierter Akku dient als Dock-Versorgung. Geladen wird er über microUSB. Auch das Tablet lässt sich gleich über den microUSB-Port im Dock laden.   

Beim Navigieren über die Windows-Oberfläche gab es keine auffälligen Performanceprobleme. Anspruchsvoller konnten wir das Tablet am Messestand leider nicht belasten. Allerdings dürfte die verbaute Hardware das Plus 10 klar auf Anwendungen wie Medienwiedergabe, Surfen und Office beschränken.  

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy Tab Active 2 kommt mit austauschbarem Akku und Bixby-Integration

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SASMUNG_GALAXY_TAB_ACTIVE_2_THUMB

Samsung arbeitet aktuell an dem robusten Tablet Galaxy Tab Active 2, das sowohl in Lateinamerika als auch Europa an den Start gehen soll. Offenbar sind zwei Varianten geplant, eine mit Wi-Fi (SM-T390) sowie eine zweite, welche dann das optionale LTE bietet (SM-T395). Online war bereits die... [mehr]

Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

Erinnerungen an Courier: Microsoft plant klappbares Tablet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_COURIER

Microsoft soll aktuell an einem ungewöhnlichen Tablet arbeiten, das sich zusammenfalten lassen könnte. Zudem solle der Fokus bei der Bedienung auf dem Stylus liegen. Wenig überraschend würde bei dem potentiellen Gerät Windows 10 als Betriebssystem dienen. Es heißt, dass das neue Tablet intern... [mehr]

Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]