> > > > Alcatel Plus 10: Ein Surface-Konkurrent für unter 400 Euro

Alcatel Plus 10: Ein Surface-Konkurrent für unter 400 Euro

Veröffentlicht am: von

alcatel onetouchNachdem Huawei am Nachmittag zum Auftakt des Mobile World Congress in Barcelona sein erstes Tablet mit Windows 10, Tastatur-Dock und Stylus-Stift präsentierte, kündigte auch Alcatel ein entsprechendes Gerät an. Anders als das Huawei MateBook soll dieses allerdings nicht zu einem Preis ab 799 Euro in die Läden kommen, sondern bereits schon für unter 400 Euro.

Dafür kommen dann allerdings auch kein hochauflösendes IPS-Panel und eine flotte Core-M-CPU auf Skylake-Basis zum Einsatz, sondern lediglich ein 10,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten sowie ein Prozessor der Atom-Reihe. Der Intel Atom Z8350 ist ein Quadcore-Modell aus der „Cherry Trail“-Familie, das sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1,92 GHz ans Werk macht. Der Arbeitsspeicher fällt mit 2 GB ebenfalls nicht nicht mehr ganz so üppig aus und auch der integrierte Flashspeicher bietet mit 32 GB nur noch ein Bruchteil der Speicherkapazität der Konkurrenz. Dafür lasst sich dieser jedoch über eine zusätzliche Speicherkarte um weitere 64 GB erweitern.

Gefunkt wird nach Cat.4-Standard mit einer LTE-Geschwindigkeit von maximal 150 Mbit/s, aber auch per WLAN nach 802.11-a/b/g/n-Standard und Bluetooth 4.0. Das LTE-Modem wird allerdings nur über die Tastatur realisiert. Für Fotos und Videotelefonie bietet das Alcatel Plus 10 eine rückseitige Hauptkamera mit 5,0 Megapixeln und eine Frontlinse mit einer Auflösung von 2,0 Megapixeln. Anschlussseitig hat das 2-in-1-Gerät in der Tablet-Einheit lediglich eine micro-USB-Buchse zu bieten, das Tastatur-Dock stellt immerhin noch einen vollwertigen USB-Anschluss und einen micro-HDMI-Port bereit. Das Keyboard verfügt allerdings auch über einen zusätzlichen Stromspender mit 2.580 mAh, während in der Tablet-Einheit ein 5.380 mAh starker Stromspender verbaut ist. Zusammen soll das Alcatel Plus 10 so eine Laufzeit von bis zu acht Stunden ermöglichen. Als Betriebssystem dient natürlich Microsoft Windows 10.

Das neue Alcatel Plus 10 soll ab Juni für unter 400 Euro in zwei verschiedenen Farben erhältlich sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 452
Für manche Anwendungen sicher nicht schlecht aber insbesondere der (vermutlich nicht aufrüstbare) Arbeitsspeicher ist mit 2GiB doch sehr knapp bemessen, wenigstens 4GiB sollte man sich heutzutage schon gönnen...
#2
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2422
Bis auf LTE (das nur über die Tastatur kommt) spricht jetzt bei der restlichen Hardware nichts für das Gerät, dazu der happige Preis...
Dazu am Gerät selbst nur ein Micro-Usb Port, der Rest auch über die Tastatur.
Das gabs in besser schon vor zwei Jahren mit dem Dell Venue 11pro 5130.
#3
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2967
Naja, für 400 Euro, was soll man da mehr erwarten? Zum Konsumieren (Surfen, Bilder, Videos), für Notizen, mobiles Office und für die Uni oder so, sicher durchaus brauchbar. Wer bissel mehr investiert, bekommt ein Surface 3.

Ist halt Low-Budget-Hybrid. Die Hauptsache ist, dass nun mehr Schwung in den Hybrid-Markt kommt (Huawei Matebook wurde auch vorgestellt).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]