> > > > Alcatel Plus 10: Ein Surface-Konkurrent für unter 400 Euro

Alcatel Plus 10: Ein Surface-Konkurrent für unter 400 Euro

Veröffentlicht am: von

alcatel onetouchNachdem Huawei am Nachmittag zum Auftakt des Mobile World Congress in Barcelona sein erstes Tablet mit Windows 10, Tastatur-Dock und Stylus-Stift präsentierte, kündigte auch Alcatel ein entsprechendes Gerät an. Anders als das Huawei MateBook soll dieses allerdings nicht zu einem Preis ab 799 Euro in die Läden kommen, sondern bereits schon für unter 400 Euro.

Dafür kommen dann allerdings auch kein hochauflösendes IPS-Panel und eine flotte Core-M-CPU auf Skylake-Basis zum Einsatz, sondern lediglich ein 10,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten sowie ein Prozessor der Atom-Reihe. Der Intel Atom Z8350 ist ein Quadcore-Modell aus der „Cherry Trail“-Familie, das sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1,92 GHz ans Werk macht. Der Arbeitsspeicher fällt mit 2 GB ebenfalls nicht nicht mehr ganz so üppig aus und auch der integrierte Flashspeicher bietet mit 32 GB nur noch ein Bruchteil der Speicherkapazität der Konkurrenz. Dafür lasst sich dieser jedoch über eine zusätzliche Speicherkarte um weitere 64 GB erweitern.

Gefunkt wird nach Cat.4-Standard mit einer LTE-Geschwindigkeit von maximal 150 Mbit/s, aber auch per WLAN nach 802.11-a/b/g/n-Standard und Bluetooth 4.0. Das LTE-Modem wird allerdings nur über die Tastatur realisiert. Für Fotos und Videotelefonie bietet das Alcatel Plus 10 eine rückseitige Hauptkamera mit 5,0 Megapixeln und eine Frontlinse mit einer Auflösung von 2,0 Megapixeln. Anschlussseitig hat das 2-in-1-Gerät in der Tablet-Einheit lediglich eine micro-USB-Buchse zu bieten, das Tastatur-Dock stellt immerhin noch einen vollwertigen USB-Anschluss und einen micro-HDMI-Port bereit. Das Keyboard verfügt allerdings auch über einen zusätzlichen Stromspender mit 2.580 mAh, während in der Tablet-Einheit ein 5.380 mAh starker Stromspender verbaut ist. Zusammen soll das Alcatel Plus 10 so eine Laufzeit von bis zu acht Stunden ermöglichen. Als Betriebssystem dient natürlich Microsoft Windows 10.

Das neue Alcatel Plus 10 soll ab Juni für unter 400 Euro in zwei verschiedenen Farben erhältlich sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 419
Für manche Anwendungen sicher nicht schlecht aber insbesondere der (vermutlich nicht aufrüstbare) Arbeitsspeicher ist mit 2GiB doch sehr knapp bemessen, wenigstens 4GiB sollte man sich heutzutage schon gönnen...
#2
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Leutnant zur See
Beiträge: 1069
Bis auf LTE (das nur über die Tastatur kommt) spricht jetzt bei der restlichen Hardware nichts für das Gerät, dazu der happige Preis...
Dazu am Gerät selbst nur ein Micro-Usb Port, der Rest auch über die Tastatur.
Das gabs in besser schon vor zwei Jahren mit dem Dell Venue 11pro 5130.
#3
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2670
Naja, für 400 Euro, was soll man da mehr erwarten? Zum Konsumieren (Surfen, Bilder, Videos), für Notizen, mobiles Office und für die Uni oder so, sicher durchaus brauchbar. Wer bissel mehr investiert, bekommt ein Surface 3.

Ist halt Low-Budget-Hybrid. Die Hauptsache ist, dass nun mehr Schwung in den Hybrid-Markt kommt (Huawei Matebook wurde auch vorgestellt).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Apple kündigt iPad Pro mit 10,5 Zoll an und aktualisiert 12,9-Zoll-Variante

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_PRO_10_5

Apple hat während der WWDC 2017 zwei neue Versionen des iPad Pro vorgestellt. Neben der komplett neuen Diagonalen mit 10,5 Zoll wird die bereits bekannte Variante mit 12,9-Zoll-Display einem Update unterzogen. Das neue 10,5-Zoll-Modell soll im Vergleich zum kleinsten Modell mit 9,7 Zoll eine um... [mehr]