> > > > Deutsche Telekom: Das hauseigene Puls-Tablet mit 8-Zoll-Display für 50 Euro

Deutsche Telekom: Das hauseigene Puls-Tablet mit 8-Zoll-Display für 50 Euro

Veröffentlicht am: von

telekom2Die Deutsche Telekom hat nun nicht nur die Mobilfunk-Tarife kostenfrei aufgewertet, sondern will ab Oktober auch ein hauseigenes Tablet zur Verfügung stellen. Das "Puls" genannte Gerät wird ein 8-Zoll-Multitouch-Display erhalten, das mit 1.280 x 800 Bildpunkten arbeitet und demnach eine Pixeldichte von 188 ppi aufweist. Als Herzstück dient ein MT8127-Quad-Core-Prozessor von Mediatek, welcher mit einer Taktrate von 1,3 GHz zu Werke geht. Ihm wird ein Arbeitsspeicher von 1 GB bereitgestellt. Als Massenspeicher wurden dagegen 16 GB vorgesehen, die sich mit einer MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern lassen.

Das Tablet kommt dabei auf Abmessungen von 209 x 126,9 mm bei einer Dicke von 8,3 mm und bringt es auf etwa 335 g. Die hintere Kamera löst mit 5,0 Megapixel und die Frontkamera mit 2,0 Megapixel auf. Für die Konnektivität hat sich die Deutsche Telekom für die WLAN-Standards 802.11b/g/n im Single-Band-Betrieb und für Bluetooth 4.0 entschieden. Ein GPS-Modul und ein 3,5-mm-Audiojack sind ebenfalls enthalten. Mit 4.060 mAh soll der fest eingebaute Akku lange durchhalten.

Als Betriebssystem kommt ein leicht angepasstes Android-Betriebssystem in Version 5.0 zum Einsatz. Ohne Frage sind auf dem Puls-Tablet einige Telekom-Apps vorinstalliert, 14 Stück an der Zahl. So ist es möglich, mit der HomeTalk-App über das Tablet über den eigenen Festnetzanschluss zu telefonieren oder auch – sofern vorhanden – den Entertain-Receiver zu steuern.

Telekom Puls Tablet
Das Puls-Tablet von der Deutschen Telekom

Um das Puls-Tablet für gerade einmal 49,99 Euro zu erwerben, muss allerdings ein Telefon- und Internetanschluss bei der Deutschen Telekom abgeschlossen werden beziehungsweise vorhanden sein. Demnach gilt dieses Angebot sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden. Wer das Gerät ohne Vertrag dennoch kaufen möchte, muss 149,99 Euro auf den Tisch legen, was dem dreifachen Preis entspricht. Ein Modell mit Mobilfunk-Modem inklusive LTE-Unterstützung wird es vorerst nicht geben. Die Deutsche Telekom möchte das Tablet daher hauptsächlich für Kunden anbieten, die über einen Festnetzanschluss verfügen und zuvor kein Tablet in den eigenen vier Wänden nutzen. Das Puls-Tablet wird ausschließlich in der Farbe Weiß und ab Oktober in diesem Jahr erhältlich sein.

Prozessor Mediatek MT8127 (Quad-Core mit bis zu 1,3 GHz)
Display 8,0 Zoll, 1.280 x 800 Pixel, IPS-Panel, 188 ppi
Betriebssystem Android 5.0
Akku 4.060 mAh (fest eingebaut)
Kamera (vorne) 2,0 Megapixel
Kamera (hinten) 5,0 Megapixel
Konnektivität WLAN 802.11b/g/n, 2,4 GHz; Bluetooth 4.0
Speicher 1 GB RAM; 16 GB Massenspeicher, mit MicroSD um bis zu 32 GB erweiterbar
Maße / Gewicht B x T x H : Tablet: 209 x 8,3 x 126,9 mm, bei 335 g

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7050
Für Telekomkunden sicher ne gute Möglichkeit um an ein günstiges Navi mit schön großem Display zu kommen :fresse:
#2
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6705
150€ ohne Telekom-Vertrag
lel³

Für das Ding würde ich maximal 60€ ausgeben, aber auch nur, wenn es eine CustomROM dafür gibt - und dann eben für jenes, was TzK geschrieben hat, als Navi.
#3
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 323
Dank Bluetooth kann man das Ding als Navi mißbrauchen.
Ansonsten ist das eben nur ein 50€ Gerät.
#4
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3219
Und ich dachte GPS wäre für ein navi wichtig :D
#5
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1429
gps hat es doch... Für viel mehr kann man es eh nicht verwenden. Die 150€ die die ohne vertrag verlangen sind auf jeden Fall mächtig übertrieben für so einen schrott
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Apple kündigt iPad Pro mit 10,5 Zoll an und aktualisiert 12,9-Zoll-Variante

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_PRO_10_5

Apple hat während der WWDC 2017 zwei neue Versionen des iPad Pro vorgestellt. Neben der komplett neuen Diagonalen mit 10,5 Zoll wird die bereits bekannte Variante mit 12,9-Zoll-Display einem Update unterzogen. Das neue 10,5-Zoll-Modell soll im Vergleich zum kleinsten Modell mit 9,7 Zoll eine um... [mehr]