> > > > ausgepackt & angefasst: Microsoft Surface 3

ausgepackt & angefasst: Microsoft Surface 3

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Als Microsoft Ende März das Surface 3 vorstellte, war das eine konsequente Kurskorrektur. Das Experiment mit ARM-Prozessoren und Windows RT wurde stillschweigend begraben. Stattdessen ist das Surface 3 das erste Non-Pro-Surface, auf dem ein reguläres Windows 8.1 läuft und auf dem die ganze Palette an Windowsprogrammen genutzt werden kann.

Möglich gemacht wurde das im Wesentlichen durch technologische Fortschritte bei Intels Atom-Prozessoren. Im Surface 3 werkelt mit dem Atom x7-Z8700 ein brandneues Quad-Core-Modell, das mit bis zu 2,4 GHz taktet und trotzdem nur auf eine TDP von 2 Watt kommt. Eine passive Kühlung konnten damit genauso realisiert werden wie ein schlankes Gehäuse. Für die Performance dürfte aber vor allem die Beschränkung auf eMMC-Speicher eine Einschränkung bedeuten. Die Akkulaufzeit soll laut Microsoft nicht unter dem Wechsel von ARM- zu x86-Hardware wechseln, sie wird weiterhin mit zehn Stunden angegeben. Für den ausführlichen Test werden wir sowohl der Performance  als auch der Akkulaufzeit selbst auf den Zahn fühlen. Nachdem heute unser Testsample eingetroffen ist, möchten wir das Surface 3 aber erst einmal ausführlich in einem ausgepackt & angefasst-Video vorstellen. Wir nutzen die Gelegenheit auch für den direkten Vergleich mit dem Vorgänger, also mit dem Surface 2.

Auch Endkunden können sich in wenigen Tagen selbst ein Bild vom Surface 3 machen. Über die Microsoft-Seite können zumindest die W-LAN-Varianten mit Versand zum 7. Mai vorbestellt werden. Eine Vorbestellung der LTE-Varianten ist hingegen aktuell noch nicht möglich. Preislich hat sich seit der Präsentation des Surface 3 nichts getan: Die Einstiegskonfiguration mit 64 GB Speicher soll nach wie vor 599 Euro kosten. Dazu addieren sich gegebenenfalls noch Kosten für das optionale Zubehör wie das Type Cover (149,99 Euro), den Surface-Stift (49,99 Euro) und die Dockingstation (229,99 Euro)

Prozessor Intel Atom x7-Z8700-Prozessor (2 MB Zwischenspeicher, 1,6 GHz, mit Intel Burst-Technologie bis zu 2,4 GHz)
Display 10,8 Zoll, 1.920 x 1.280 Pixel, Seitenverhältnis 3:2
Akku bis zu 10 Stunden Videowiedergabe (laut Hersteller)
Kamera (vorne) 3,5 MP
Kamera (hinten) 8 MP
Speicher 2 GB RAM mit 64 GB Speicher oder 4 GB RAM mit 128 GB Speicher
Maße / Gewicht 267 x 187 x 8,7 mm, 622 g

 

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar106570_1.gif
Registriert seit: 15.01.2009

Bootsmann
Beiträge: 536
Sagt mal, kann man eigentlich eure testgeräte kaufen oder werden diese wieder zurück geschickt?

Gruß
#2
customavatars/avatar190689_1.gif
Registriert seit: 04.04.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1409
Meiner Meinung ja viel zu teuer.
Mit Atom und 64GB 599€
Das können andere besser
#3
Registriert seit: 19.01.2005
Rödinghausen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4580
vor allem da das Pro preislich nicht weit entfernt ist
#4
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4086
@jam1: Die Testsamples müssen in aller Regel wieder zurück.
#5
customavatars/avatar8697_1.gif
Registriert seit: 03.01.2004
Bayerischer Wald
Admiral
Beiträge: 8241
Zitat Juky;23453588
vor allem da das Pro preislich nicht weit entfernt ist


Nicht jeder will aber ein 12" Tablet. Ich jedenfalls nicht...

Die Größe des Surface 3 ist imho das Maximum als Tablet.
#6
Registriert seit: 03.06.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 145
Zitat Martin K.;23454037
Nicht jeder will aber ein 12" Tablet. Ich jedenfalls nicht...

Die Größe des Surface 3 ist imho das Maximum als Tablet.


Das Sorface Pro 3 ist auch nur ein Teilzeittablet. Hauptsächlich werden es die meisten mit Tastatur und / oder Dock nutzen. Und für das Schreiben langer Texte, erstellen von Präsentationen und gerenell produktive Office-Arbeit ist die Größe sogar recht ideal.
Nebenbei kann man auch zu Zweit im Bett nen Film drauf schauen. Kurzum, mir wäre das Surface 3 für dieses Anwendungsspektrum zu klein.
#7
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat Juky;23453588
vor allem da das Pro preislich nicht weit entfernt ist


Eurokurs und Mehrwertsteuer.
Als das Surface Pro 3 rauskam wurde die UVP anders festgelegt als nun beim Surface 3, daher hierzulande der geringe Abstand.

Und naja, man betrachte immer noch z.B. das iPad Air 2 mit gleicher Speichergröße. Und dann kann das Surface 3 einfach mal viel mehr...
#8
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat c137;23460280

Und naja, man betrachte immer noch z.B. das iPad Air 2 mit gleicher Speichergröße. Und dann kann das Surface 3 einfach mal viel mehr...
und trotzdem ist es abgespeckt, schon allein der kickstand....für premiumpreis sollte man eben auch premium liefern und nicht magerkost (und damit ist nicht zwingend der soc/Prozessor o.ä. gemeint).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]