> > > > Fehlende Innovationen lassen Tablet-Markt einbrechen

Fehlende Innovationen lassen Tablet-Markt einbrechen

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newSpätestens vor einer Woche war klar: Die Zeiten des unbegrenzten Wachstums auf dem Tablet-Markt sind vorbei. Denn Apple hatte seine Zahlen für die Monate April, Mai und Juni vorgelegt und damit überraschend schwache iPad-Verkäufe eingestanden. Doch inzwischen ist klar, dass die Kalifornier kein Einzelfall sind, erst vor wenigen Stunden musste mit Samsung das nächste Schwergewicht eingestehen, dass die kleinen mobilen Geräte sich nicht mehr so gut wie noch vor wenigen Monaten verkaufen.

Überraschend deutlich wurde dies nun von der US-amerikanischen Elektrokette Best Buy kommentiert. Im Interview mit Re/code erklärte CEO Hubert Joly, dass der Markt regelrecht abstürzt sei - eine Überraschung sei dies aber nicht. Denn seiner Meinung nach habe es noch einen Technikbereich gegeben, der so schnell und so umfangreich zugelegt habe wie Tablets, es sei ein „unglaubliches Phänomen“. Deshalb habe man nun nach vergleichbar kurzer Zeit einen gesättigten Markt erreicht, in dem es nur noch darum geht, Geräte auszutauschen, die Verbreitung sei einfach „erstaunlich“.

Es gebe jedoch - schließt man Defekte aus - keinen Grund, zu einem anderen Modell zu wechseln. Denn im vergangenen Jahr, so Joly, sei der Fortschritt deutlich geringer als in den zwei Jahren zuvor gewesen. Es würden somit Anreize fehlen. Im Gegenzug würde das Notebook gerade eine Art kleine Wiederauferstehung erleben. Denn hier hätte es einen solchen Fortschritt gegeben, vor allem in Form der 2-in-1-Modelle, die Notebook und Tablet verschmelzen. Klare Grenzen, wie man sie noch vor einigen Jahren ziehen konnte, gebe es seiner Meinung nach jedoch nicht mehr: „Wenn man das Surface nimmt, ist es ein Tablet oder ein Notebook? Ich glaube, es ist beides.

Hoher Verbreitungsgrad und fehlende Innovationen: Dem Tablet-Markt droht ein Absturz

Aber auch hier sei nicht alles positiv. „Teil des Problems ist, zumindest für den Windows-Markt, die zuletzt enorm Deflation. Man findet mittlerweile Notebooks für 300 US-Dollar, die ursprünglich 1.000 US-Dollar gekostet haben.“ Gleichzeitig gebe es im High-End-Bereich keine Weiterentwicklung, das „Revival“ ist hier bislang ausgeblieben. Dabei handele es sich nicht um ein spezifisches Problem, dass nur bei Best Buy auftrete. Als Beleg dient Joly Apple. Dort habe man es verstanden, den Mac weiterzuentwickeln und Interessant zu halten - auch, weil man eine großes Ökosystem geschaffen habe. Entsprechend gut hätten sich die Geräte zuletzt verkauft.

Der Absturz wird sich nach Ansicht des Branchenkenners aber nicht nur auf Tablets beschränken, die nächste Wachstumsdelle deute sich bereits an. Denn der Smartphone-Markt sei - zumindest in den USA - gerade dabei, seine Sättigung zu erreichen. Auch hier werde es in absehbarer Zeit nur noch darum gehen, Geräte auszutauschen, entsprechend werden die Absatz- und Verkaufszahlen sinken - Samsungs frische Bilanz für das zweite Quartal darf hier mit Sicherheit als klares Indiz gewertet werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar199369_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 929
translate.google ?!?
#4
Registriert seit: 12.05.2003
BB
Leutnant zur See
Beiträge: 1131
Zitat Snake7;22476492
Sie ließen diesen Unfug auf Hardwar.
Der Markt ist einfach satt daran werden Innovation nix ändern.
Das einzig gute daran ist dass die Preise jetzt putzen wir hatten und Leute wie ich, die noch keins gekauft haben, bessere für weniger Geld bekommen. e Luxx


Wird aber auch Zeit, dass du dir endlich ein moderneres Gerät zulegst. Diese Formatierung und Verschiebung von Wortfetzen ist ja nicht mit anzusehen. :eek:;)
#5
Registriert seit: 19.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 611
naja, jedes Tablet mit Dualcore und 512MB RAM sollte zum surfen reichen und von daher auch schon wieder ein paar Jährchen alt sein. und hier ist es wie im Desktopbereich: nur die Zocker brauchen immer das neuste, alle anderen Arbeiten auch mit älteren Geräten ohne Probleme.
#6
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Zitat Zwitschack;22476600
naja, jedes Tablet mit Dualcore und 512MB RAM sollte zum surfen reichen und von daher auch schon wieder ein paar Jährchen alt sein. und hier ist es wie im Desktopbereich: nur die Zocker brauchen immer das neuste, alle anderen Arbeiten auch mit älteren Geräten ohne Probleme.


Im Falle von Android leider nicht :)

Ich finde auch das der Markt gesättigt ist. Jedoch fehlt so langsam auch die Innovation, was gibt es denn neues.
Die SOC's sind auch die gleichen mit ein wenig mehr Leistung die keine App auslasten kann. Es sollte eigentlich mal an was anderem gearbeitet werden.
Akkutechnik und Ressourcenschonung würde ich mal sagen wäre ein Anfang.
#7
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6915
Android mit Emulator für Windows Programme und Maus+Tastatur unterstützung, wie es auch Windows macht (also mit Rechtstaste etc.).

Ansonsten wird der Tabletmarkt auf lange Sicht von Windows-Tablets eingenommen.
Mein Acer a510 ist nun auch nicht mehr taufrisch, kann aber noch genau das, was ich brauche: Youtube Videos und Videos von ROM spielen. SPiele spiele ich am Tablet nie, da ist mein Handy viel handlicher, und fürs Web ist mir die Größe mittlerweile auch zu groß.

Mein nächstes Tablet wird entweder eines mit Windows, oder max. so ein 9" Android Teil (Mal kucken, was für ein Nexus Tablet kommt)
#8
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Also ich finde die neuen Angebote mit Windows echt klasse. RT ist fürn Arsch das ist klar.
Letztens gab es die erste Version des Surface Pro mit 128GB Speicher für 399€, habe es leider verpasst.
#9
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6517
Na so für'n Arsch ist RT nicht. Es kann deutlich mehr als iPad und die Android-Tabs. Und es zeigt Internetseiten auch ohne App dafür richtig an.
Das was bei den Tabletts passiert ist der Netbookeffekt: Der Markt wird zuerst mit höherwetigen Geräten angefüttert, dann mit Billigware geflutet bis die absolute Sättigung erreicht ist. Wo PCs und Notebooks einen gewissen Neuanschaffungszyklus haben, gibt es den für "Internet surfen" einfach nicht. Die innovativsten Produkte sind da aus meiner Sicht die Surface-Geräte und das nvidia Shield Tab. Das Galaxy Note krankt an der Samsungspezifischen Stifterweiterung. Die letzten Innovationen im Bereich Smartphones/Tabletts waren bessere Kameras (Lumia/Pureview) und Wasserfestigkeit (siehe xperia Z).
Die Wechselzyklen sind mittlerweile ziemlich lange, mein XPS wird nach 6,5 Jahren in den Schrank wandern und gegen ein Surface Pro 3 getauscht...
#10
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3724
naja, der Wechselzyklus beim PC ist mittlerweile auch immens lang geworden im Vergleich zu früher. Seit dem Core2Duo sind die Prozzis einfach schnell genug für fast alle Dinge und die Grafikkarten werden auch nicht mehr so viel besser wie früher... Einfach mehr Ram und ne SSD rein und fertig.
#11
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5187
Was man immer wieder merkt ist, hier wird das Werkzeug seiner selbst wegen verkauft... Tabelts sind praktisch nur Werkzeuge mit denen man irgendetwas machen will/soll und genau daran scheitert es. Warum sollte ich mir den 3. Bohrer mit noch mehr Power kaufen, wenn schon die anderen beiden nur in der Ecke liegen. So langsam dürfte auch der letzte feststellen das man mit Tablets ja gar nicht so viel tolles machen kann und auch in der Werbung werden immer die gleichen Situationen beworben, Kinderspielzeug, Fotos zeigen, Skypen mit Opa und der Businesshipster und daneben zu 80% nur Emotionen...

Und genau das ist das Problem, beim PC verlangt neue Software nach neuer Hardware, ich kaufe Hardware um Software nutzen zu können, die ich nutzen will. Beim Tablet kaufe ich Hardware um Hardware zu haben und mir dann zu überlegen, was ich damit denn machen könnte.
#12
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6517
@-INU-: Nicht ganz...bei neuen Geräteklassen wie bei den Netbooks und Tabletts war es ja so, dass die erste Generation schlicht zu langsam war. Diese Geräte wurden durch schnellere ersetzt die jetzt eine längere Lebensdauer haben werden...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]