> > > > NVIDIA Shield Tablet scheint Realität zu werden (Update: Alle Details veröffentlicht)

NVIDIA Shield Tablet scheint Realität zu werden (Update: Alle Details veröffentlicht)

Veröffentlicht am: von

nvidia-shieldHinweise zu einem möglichen Shield Tablet von NVIDIA mit dem neuen Tegra-K1-Prozessor gibt es bereits seit einigen Wochen und Monaten. Eine definitive Bestätigung stand bislang noch aus. Doch nun ist ein Pressebild bei evleaks aufgetaucht, so dass an der Echtheit des Produkts als solches wohl nicht mehr gezweifelt werden kann. Neben dem Foto nennt evleaks allerdings keinerlei weitere Details, so dass wir uns bei den technischen Daten auf die bisherigen Leaks verlassen müssen.

Mögliches NVIDIA Shield Tablet
Mögliches NVIDIA Shield Tablet

Offenbar plant NVIDIA einen Wechsel der Hardware-Plattform - weg vom Controller-Design, hin zum Tablet, wobei noch nicht ganz klar ist, wie NVIDIA die Steuerungselemente realisieren wird. Denkbar wäre hier ein Einspannen des Tablets in einen großen Controller oder aber die Verwendung von Bluetooth-Controllern. Das Tablet soll mit einem Display mit einer Bildschirmdiagonalen von 7,9-Zoll-Display ausgestattet sein. Die Auflösung soll 2.048 x 1.536 Bildpunkte betragen. Hinzu kommen 2 GB Arbeitsspeicher, Android 4.4 sowie eine Front-Linse mit 4,8 Megapixeln Auflösung und eine rückseitige Kamera mit 7 Megapixeln.

Unklar ist, ob das Shield Tablet auch auf dem deutschen Markt erhältlich sein wird. Bisher ist die ursprüngliche Shield nur in den USA und Kanada erhältlich. Ob das Shield Tablet und die erste Shield nebeneinander existieren werden, bleibt bislang ebenso im Dunkeln, wie die Frage nach einem möglichen Release-Termin oder Preis.

Update:

Inzwischen ist auf einer Internet-Seite bei NVIDIA auch ein Countdown zu finden, der am kommenden Dienstag um 15:00 Uhr abläuft. Überschrieben ist der Countdown nur mit "Das Ultimative ist nah" - daraus sind allerdings keine direkten Rückschlüsse auf ein mögliches NVIDIA Shield Tablet zu erkennen.

Countdown zum möglichen NVIDIA Shield Tablet
Countdown zum möglichen NVIDIA Shield Tablet

2. Update:

Die eigentlich für Leaks bei den Grafikkarten bekannte Seite VideoCardz hat inzwischen ein komplettes Set an Präsentationsfolien veröffentlicht, welche das Erscheinen eines NVIDIA Shield Tablets bestätigen. In den Folien werden auch sämtliche technischen Details genannt.

Preis 299 US-Dollar (WLAN-Modell mit 16 GB) / 399 US-Dollar (LTE-Modell mit 32 GB)
Produktseite shield.nvidia.com
Display 8 Zoll, IPS-Panel
Auflösung 1.920 x 1.200 px
Prozessor NVIDIA Tegra K1 (Quad-Core, 2,2 GHz, 192 "Kepler"-Shadereinheiten)
Grafik Volles "Kepler" SMX-Cluster mit 192 Shadereinheiten
RAM 2 GB
interner Speicher 16 oder 32 GB; Speichererweiterung per microSDHC-Kartenleser möglich
Akku Li-Polymer, 10 Stunden Laufzeit (Herstellerangabe), 19,75 Wh
Abmessungen 221 x 126 x 9,2 mm
Gewicht 390 g

 

Primärkamera 5 MP-Kamera
Sekundärkamera 5 MP-Kamera 
drahtlose Konnektivität
WLAN 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0, GPS, GLONASS, LTE optional
Anschlüsse

microUSB 2.0
3,5-mm-Klinke
micro-HDMI 1.4a

Betriebssystem Android 4.4.3

 

Lieferumfang

NVIDIA Shield Tablet
Netzteil mit USB-Ladekabel
Dokumentation

Damit sind zumindest alle technischen Details bekannt. Das NVIDIA Shield Tablet soll offenbar auch in Deutschland verfügbar sein. Am 29. Juli startet es in den USA und Kanada, bevor am 14. August auch Europa hinzu kommt. Im Verlaufe des Jahres werden weitere Regionen, darunter wohl auch der asiatische Markt, folgen. Bisher nennen die Präsentationsfolien nur US-Preise. So soll das Shield Tablet mit 16 GB und als WLAN-Modell 299 US-Dollar kosten. Wer sich für das LTE-Modell entscheidet, bekommt auch direkt 32 GB Speicher mitgeliefert und zahlt dann 399 US-Dollar. Der optional erhältliche Wireless Controller kostet 59 US-Dollar und das ebenfalls optionale Cover 39 US-Dollar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar18709_1.gif
Registriert seit: 30.01.2005
Österreich
Leutnant zur See
Beiträge: 1219
Schaut aus wie ein großes HTC One, ob das von HTC gefertigt wird?
#2
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1106
Fänd ich auf jeden Fall sehr geil, denn die Frontlautsprecher sind meiner Meinung nach echt geil, vor allem zum Film schauen. :) technische Daten sehen ja schonmal lecker aus. :)
#3
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3555
Naja, die wohl zuerst angedachte optionale "Bildschirmaufsteckfunktion" hätte ichs chon irgendwie als sinnvoll erachtet, scheint jetzt ja aber nicht mehr zu gehen.
Ist der Controller nur Controller oder auch erweiterter Akku/Speicher oder sowas?

Scheint ja mehr oder weniger "nur" ein kleines Tablet und nen Controller zu sein, oder?
#4
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29823
Da der Controller drahtlos angebunden ist, wird das mit der Akkuerweiterung wohl schwierig. Speicherausbau im Controller macht auch keinen Sinn, da man den Speicher per MicroSD-Speicherkarte erweitern kann.
#5
customavatars/avatar25484_1.gif
Registriert seit: 28.07.2005
Solingen
Oberbootsmann
Beiträge: 993
Akku Li-Polymer, 10 Stunden Laufzeit (Herstellerangabe), 19.750 mAh

Kommt der im Koffer?
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29823
19,75 Wh sollte dort eigentlich stehen. Ich habe das korrigiert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Neues Tablet Honor Pad 3 taucht auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HONOR

Huawei hat 2016 mit seinem MediaPad M3 ein Tablet veröffentlicht. Es war nicht der erste Exkurs des chinesischen Herstellers in den Tablet-Markt und vermutlich auch nicht der letzte. Allerdings ist Huawei mit der Veröffentlichung von Tablets etwas zögerlicher, als bei Smartphones. Nun ist jedoch... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]