> > > > ausgepackt & angefasst: Lenovo Yoga Tablet 10 HD+

ausgepackt & angefasst: Lenovo Yoga Tablet 10 HD+

Veröffentlicht am: von

lenovo

Schon auf dem diesjährigen MWC konnten wir Lenovos Yoga Tablet 10 HD+ kurz vorstellen. Anders als die bisherigen Modelle der Yoga Tablet-Familie bietet es eine hohe Displayauflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Nachdem wir nun ein Testsample erhalten haben, wollen wir uns dem Androidgerät noch einmal ausführlicher zuwenden.

Das 10,1 Zoll-Tablet zeichnet sich wie das einfache Yoga Tablet 10 und wie der von uns geteste 8-Zoll-Ableger Yoga Tablet 8 durch einen integrierten Standfuß aus. Er hebt das Tablet im Liegen in zwei Winkeln an und kann auch zum richtigen Aufstellen genutzt werden. Dadurch lassen sich die Yoga Tablets von Haus aus flexibler nutzen als reguläre Tablets ohne Standfuß. Was bei anderen Tablets erst über zusätzliche Cover mit Standfunktion möglich wird, realisiert Lenovo mit einer robusten Aluminiumkonstruktion.

Lenovo sieht die Yoga Tablets nicht als High-End-Lösung und verbaut deshalb auch beim Yoga Tablet 10 HD+ zwar solide Hardware, aber keine High-End-Bauteile. Als SoC dient so Qualcomms Snapdragon 400. Der Flash-Speicher ist je nach Modellvariante 16 oder 32 GB groß. Eine Speichererweiterung per microSD-Karte ist möglich. Den Kartenslot versteckt Lenovo geschickt hinter dem Standfuß. Für drahtlose Konnektivität sorgen W-LAN und Bluetooth, optional ist auch eine 3G-Variante erhältlich. Ausgeliefert wird das Tablet mit einem leicht modifizierten Android 4.3.

Aktuell wird die 16 GB-Variante auf Amazon für 368 Euro angeboten. Auf unsere Videovorschau folgt demnächst noch ein ausführlicher Test. 

Prozessor Qualcomm Snapdragon 400 (APQ 8028), Quad Core, 1,6 GHz
Display 10,1 Zoll (1.920 x 1.200 px), IPS-Panel
Akku Li-Ionen, 9.000 mAh
Kamera (vorne) 1,6 MP-Kamera
Kamera (hinten) 8 MP-Kamera
Speicher 16 oder 32 GB; Speichererweiterung per microSD-Kartenleser um bis zu 64 GB möglich
Maße / Gewicht 261 x 180 x 8,1 mm; 615 g

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2490
So langsam wird es Zeit, dass diese Geräte DEUTLICH mehr Speicher bekommen. Wenn die Dinger wirklich immer öfter als Ersatz für Notebooks und Netbooks herhalten sollen, dann will der Nutzer dort doch auch entsprechend Videos, Musik usw. in Hülle und Fülle speichern.

Da sind 16 bzw. 32GB Speicher doch lächerlich. Selbst die Erweiterbarkeit mit ner 64GB SD ist ziemlich mager.

Wann also bekommt man da endlich mal ordentlich Speicherplatz?
#2
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2942
Also unter 256 GB kaufe ich nichts mehr... Und bitte mit mehr als 100 MB/s als Transferrate!

Mfg Bimbo385
#3
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3969
Android und Notebookersatz? Da ist der geringe Speicher sowieso das kleinste Problem.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]