> > > > Apple startet Trade-In für das iPad in Deutschland

Apple startet Trade-In für das iPad in Deutschland

Veröffentlicht am: von

apple logoBesitzer eines älteren iPads können dieses ab sofort im Rahmen des Trade-In-Programms auch in Deutschland von Apple zurückkaufen lassen, falls gleichzeitig ein Neugerät erworben wird. In Nordamerika steht dieser Service bereits seit rund sechs Wochen zur Verfügung, Unterschiede hinsichtlich des Prozederes gibt es aber nicht.

Interessierte können den Wert ihres Tablet in einem Apple-Laden feststellen lassen, der entsprechende Betrag wird dann vom Preis des gewünschten neuen iPads abgezogen. Details zur Berechnung des Restwerts sind noch nicht bekannt, neben Alter und Ausstattung dürfte vor allem der Zustand eine große Rolle spielen. Sollte Apple sich beim iPad jedoch am iPhone-Trade-In orientieren, dürften die Beträge deutlich unter dem liegen, was über die gängigen Verkaufsplattformen erzielt werden kann. So beträgt die maximale Ersparnis beim Eintausch eines iPhone 5 230 Euro, das 16-GB-Modell landet auf eBay hingegen beispielsweise meist bei mehr als 300 Euro.

Abzuwarten bleibt auch, welche iPad-Modelle für das Rücknahmeprogramm in Frage kommen. Bleibt es in Deutschland bei der üblichen Regelung, kommen das erste iPad sowie die aktuellen Versionen nicht in Frage.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Neues Tablet Honor Pad 3 taucht auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HONOR

Huawei hat 2016 mit seinem MediaPad M3 ein Tablet veröffentlicht. Es war nicht der erste Exkurs des chinesischen Herstellers in den Tablet-Markt und vermutlich auch nicht der letzte. Allerdings ist Huawei mit der Veröffentlichung von Tablets etwas zögerlicher, als bei Smartphones. Nun ist jedoch... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]