> > > > Trade-In-Programm für das iPhone erläutert

Trade-In-Programm für das iPhone erläutert

Veröffentlicht am: von

iphone5Vor einigen Wochen wurden Meldungen öffentlich, die auf ein Trade-In-Programm für das iPhone hindeuten. Damit möchte Apple vor allem eines bewirken: Den Absatz an iPhones erhöhen und den Kunden von den klassischen Tarifbindungen der Mobilfunkanbieter entkoppeln. Nun sind Details zum Trade-In-Programm aufgetaucht, welche die Abläufe für den Kunden erklären. Unklar ist allerdings noch, wo Apple damit starten wird. Man darf davon ausgehen, dass die Kunden in den USA zunächst in den Genuß dieses Angebotes kommen.

Das im folgenden beschriebenen Trade-In-Programm könnte schon in dieser oder der kommenden Woche starten. Am 10. September wird vermutlich das neue iPhone vorgestellt und im Zuge dessen wäre eine Einführung zum aktuellen Zeitraum sicher nicht unlogisch.

  1. Der Kunde betritt den Apple Store und spricht einen Mitarbeiter darauf an, dass er sein aktuelles iPhone via Trade-In-Programm gegen ein neues austauschen möchte.
  2. Der Mitarbeiter des Apple Stores notiert sich einige Details zum auszutauschenden iPhone. Dazu gehören eventuelle Beschädigungen und Kratzer sowie das Alter des iPhones. Bei größeren Schäden ist natürlich kein Austausch mehr möglich. Auf Basis einiges Kriterien wird ein Wert für das iPhone berechnet.
  3. Der Mitarbeiter des Apple Stores nennt dem Kunden die Betrag, den er für sein altes iPhone erhalten wird.
  4. Willigt der Kunde dem Trade-In zu, hat er keinen Anspruch mehr darauf sein altes Gerät später wieder zu bekommen.
  5. Dem Kunden wird die Möglichkeit gegeben die Daten seines alten iPhones via Backup im Store zu sichern.
  6. Dem Kunden wird dann das neue iPhone ausgehändigt und zusätzlich bekommt er den Wert des alten iPhones in Form eines Gutscheines (Gift Card) ausgezahlt.
  7. Falls nötig hilft der Mitarbeiter beim Einspielen des Backups sowie dem Wechsel der SIM-Karte.

Einige Unklarheiten sind allerdings noch vorhanden. Zum einen ist noch nicht ganz klar, was mit "Gutschein" als Auszahlung für das alte iPhone gemeint ist. Gilt dieser für den Apple Store oder aber ist es auch möglich den Wert als Geschenkekarte auf sein iTunes-Konto zu laden? Die Tatsache, dass die alten iPhones vermutlich an BrightStar weitergeschickt werden bestätigt die Vermutung, dass das Trade-In-Programm vorest auf die USA beschränkt sein wird. Allerdings ist BrightStar auch in Europa aktiv. Weiterhin wird Apple sicherlich prüfen, ob zwischen dem Kunden und dem Mobilfunkanbieter eine Vertragsbindung besteht. Aus dieser müsste man sich zunächst noch herauskaufen.

Qualifizierte Geräte sollen das iPhone 3G, iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S und iPhone 5 sein. Weitere Details stehen allerdings noch aus und werden sicherlich in den kommenden Tagen folgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar172093_1.gif
Registriert seit: 25.03.2012
Düsseldorf
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
Ja die Preise, die die da berechnen sind eh wieder viel zu niedrig und mit ner Gutschrift kann ich nichts anfangen...
#9
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10683
was passiert mit den Geräten? werden die weiterverkauft?

In einem Spiegel-Beitrag wurde Cook zitiert, dass er vor allem den Umweltgedanken an der Sache toll fände.
Umweltfreundlich wäre es, das vorhandene IPhone solange zu benutzen bis es nicht mehr funktioniert oder irreparabel ist.

Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass die eingesammelten Geräte nicht wieder in Umlauf gebracht werden. Die Gewinnspanne lässt einen finanziellen Spielraum zu solange für jedes eingesammelte iPhone ein neues verkauft wird.
Denn Apples Problem: Jedes Gerät das gebraucht gekauft wird bringt für Apple nichts in die Kasse.
#10
Registriert seit: 03.12.2004
Berlin
Bootsmann
Beiträge: 588
"5.Dem Kunden wird die Möglichkeit gegeben die Daten seines alten iPhones via Backup im Store zu sichern.
"
und das Backup liegt dann auf dem Rechner im Apple Store oder wie?? ist ja auch ne Möglichkeit an alle Daten ranzukommen ;-)
Ich würd da nie mein Handy anschließen
#11
Registriert seit: 15.09.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1136
@ Hardwareverkäufer: für die Umwelt ist es egal, ob das Handy im Schreibtishc vergammelt, bei Apple liegt oder ob man es nutzt, bis es kaputt ist. Das einzige, was nützt, ist nicht ständig neue Geräte zu kaufen.

@ giant: vielleicht geht das mit deiner Apple ID online (ist nur eine Vermututng).
#12
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10683
@timo82

Daher meine Frage: Wenn Apple die Geräte zurückkauft und recyclet und dafür neue Geräte verkauft dann ist das kein Stück umweltfreundlich.
ICh denke kaum, dass jemand ein iphone4 im Schreibtisch vergammeln lässt wenn er sich ein iphone5 kauft. In der Regel wird es dank der stabilen Preise verkauft.
Wenn man es nutzt bis es kaputt ist und sich erst dann eines kauft ist das sehr wohl die umweltfreundlichste Variante weil man damit den ständigen Kauf neuer Geräte aufschiebt.
Natürlich wäre diese Rechnung nur dann erfolgreich, wenn Apple aufgrund sinkender Absatzzahlen auch die Produktion herunterfährt.
#13
Registriert seit: 17.11.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1901
Keine Ahnung, wie stabil die Preise in anderen Ländern sind, aber hier in Dt. bekommt man doch recht viel für sein altes iPhone bei ebay. Gut, da muss man noch Gebühren drauf zahlen und die sind nicht ohne. Würde Apple etwa 10% unter ebay-Wert in Form eines Gutscheins auszahlen, den man direkt für den Neukauf nutzen kann, dann würde das wohl noch Sinn machen. Nur kann ich mir das nicht vorstellen. Oder sie sehen das als Investment, um den Gebrauchtmarkt auszutrocknen und so auch ihre Billig-Variante vom iPhone verkaufen zu können.

Gruß

Gidian
#14
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3621
Die armen DAUs die das mitmachen.
#15
customavatars/avatar54155_1.gif
Registriert seit: 23.12.2006
Schwabenland
Moderator
Beiträge: 10417
Die armen Hater, die dies kommentieren müssen...
#16
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4516
Keine Schlechte Sache.
Bislang ist die gängige Methode 2 Jahres Vertrag und neues Handy. Das alte vergammelt.
#17
Registriert seit: 17.11.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1901
Wer sein 2 Jahre altes iPhone vergammeln lässt, anstatt es bei ebay - oder hier - zu verkaufen, hat vermutlich zu viel Geld. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

LG G5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LG_G5_TEASER_KLEIN

Alles neu, doch die Geschichte wiederholt sich: Mit dem G5 wagt LG seit zwei Monaten einen vollumfänglichen Umbruch, doch wie schon bei den Vorgängern bricht der Preis rasant ein. Zwischenzeitlich wurden nur noch 400 Euro verlangt, womit sich ein später Blick auf das Smartphone lohnt. Ob sich... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]