> > > > Microsoft ist allein mit Windows RT

Microsoft ist allein mit Windows RT

Veröffentlicht am: von

 

Microsoft2012Nur wenige Wochen vor dem offiziellen Start von Windows RT 8.1 sieht die Zukunft des Betriebssystems wenig rosig aus. Denn wie The Verge unter Berufung auf den US-amerikanischen Dell-Online-Shop vermeldet, ist Microsoft der letzte verbliebene Hersteller von Geräten auf Basis von Windows RT.

Bislang war jenseits des Atlantiks neben dem Surface-Tablet auch das XPS 10 erhältlich, letzteres ist nun ausverkauft, nachdem der Preis zuletzt mehrfach gesenkt worden war. Zwar gibt es seitens Dell keine offizielle Bestätigung über das Produktionsende, einen Nachfolger haben die Texaner aber noch immer nicht angekündigt. Im Gegensatz dazu wurde bereits ein Tablet auf Basis des neuen Atom-SoC „Bay Trail“ vorgestellt, weitere sollen Gerüchten zufolge folgen, die Zukunft stünde damit ganz im Zeichen von Windows 8.1.

Verabschiedet sich Dell tatsächlich, würde eine Entwicklung fortgesetzt, an deren Anfang der Verzicht Acers sowie das frühe Aus bei Samsung stand. Die Taiwaner hatten Windows RT von Anfang an kritisiert und erklärt, vorerst keine eigene Hardware anbieten zu wollen. Die Südkoreaner hingegen hatten ihr ATIV Tab früh auf den europäischen Markt gebracht, auf einen Start in den USA aufgrund schwacher Verkaufszahlen aber verzichtet und anschließen die Produktion eingestellt. Ähnliches gilt auch für ASUS und Lenovo, HTC hingegen soll die wohl weit vorangeschrittene Entwicklung eingestellt haben.

Möglich ist jedoch, dass Microsoft schon bald wieder Gesellschaft erhält. Denn Mitte Oktober könnte ausgerechnet Nokia mit dem Lumia 2520 alias „Sirius“ ein Windows-RT-Tablet vorstellen. In Deutschland ist die Lage in Bezug auf Dell eine andere. Denn hier ist das XPS 10 noch in allen Konfigurationen erhältlich, die Preise liegen aber auch im hiesigen Online-Shop deutlich geringer als noch vor wenigen Wochen aus. Die Zeichen stehen also auch hier auf Ausverkauf.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1341
es bringt für die oem und partner hersteller nunmal bei solchen geräten keinen vernünftigen gewinn oder absatzzahlen das dürfte inzwischen vielen herstellern aufgefallen sein.
solange die software entwickler wie Microsoft oder Google selbst geräte herstellen werden alle anderen das nachsehen haben.
ich glaube der markt wird deutlich schrumpfen bzw. die anzahl der hersteller die produkte anbieten, im tablet wie im smartphone markt.
#2
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2596
Kein Wunder, dass die Dinger nicht mehr hergestellt werden. Wer kauft sich heute noch ein RT Tablet, wenn er für weniger Geld ein Tablet mit vollwertigem Win 8 bekommt. Z.B. ein T100 für $349 inkl. andockbarer Tastatur und MS Office:

[video=youtube;2m4XE1Et_9c]http://www.youtube.com/watch?v=2m4XE1Et_9c[/video]

RT mag für ein Smartphone auseichend sein, aber die Zeit der Tablets mit eingeschränkten Möglichkeiten ist meines Erachtens bereits vorbei. RT, Android und iOS Tablets sind beim aktuellen Stand der Hardware-Technik einfach Dinosaurier, die den Meteoriten noch nicht gehört haben.
#3
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8661
Was hast du denn geraucht TARDIS :fresse:
Erst stark angepasste, massiv vereinfachte und hocheffiziente Betriebsssysteme wie Android oder iOS haben das Tablet zu einem erfolgreichen Gerät gemacht.

Der Versuch, ein Desktop OS auf ein Mobilgerät zu klatschen, ist vor Jahren schon mal komplett gescheitert. Das hat man bei Microsoft offenbar vergessen. Oder man glaubt, mit dem bisschen Metro UI Gedöns und ein paar Lithium Akkus ist jetzt alles anders.

Das ist aber nicht der Fall. Die grundlegenden Probleme, vor allem die hohe Ineffizienz von Windows, sind immer noch die selben und verhindern einen sinnvollen Einsatz in Mobilgeräten nach wie vor. Wer soll sowas denn kaufen?

Es mag vielleicht ein paar Nerds geben, die darauf abfahren USB Ports zu haben (geil:rolleyes:) und mit Touchbedienung umständlich an schlecht angepasster Desktop Software rummachen wollen, aber das ist doch kein ernstzunehmen Markt... 400.000+ verkaufte Surface Pro Geräte im letzten Quartal, das ist nichts, so viel verkauft Samsung quasi an einem Tag :hmm:

RT ist natürlich die noch viel größere Totgeburt. Ein System, was weder Windows Phone Apps und noch Windows Desktop Apps nutzen kann - grandiose Idee Microsoft, echt wow.
#4
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2596
Im Gegensatz zu dir habe ich nichts geraucht. ;)

Und du bist also ernsthaft der Meinung, es gibt keinen Unterschied zwischen den ersten fehlgeschlagenen Tablet Versuchen von MS und den aktuellen Win 8 (x86) Modellen? Wow.

Und USB Ports sind für dich nur Dinge für Nerds? Wow.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie lautstark sich besonders ahnungslose Menschen mitunter äußern...
#5
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 13059
Ich denke Aber auch, Windows rt wäre das perfekte Smartphone system
#6
customavatars/avatar10269_1.gif
Registriert seit: 04.04.2004

Bootsmann
Beiträge: 607
Wenn man diesenr Quellen und einigen anderen glauben darf, wird ziemlich genau das passieren:

Windows Phone und RT werden zusammengeführt:
Windows RT looking more likely to “merge” with Windows Phone — Tech News and Analysis
Microsoft sees phones as the future of Windows RT | The Verge
#7
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6523
Zitat TARDIS;21191764
Kein Wunder, dass die Dinger nicht mehr hergestellt werden. Wer kauft sich heute noch ein RT Tablet, wenn er für weniger Geld ein Tablet mit vollwertigem Win 8 bekommt. Z.B. ein T100 für $349 inkl. andockbarer Tastatur und MS Office:

IMHO macht ASUS mit dem Gerät alles Richtig...aber bei dem Hype der gerade darum entsteht hab ich ernsthaft die Befürchtung, dass der Haken noch kommt...und dafür gewaltig. Ich hab die Kommentare zum Surface/Pro verfolgt, wie viele derer, die das Konzept für das Beste hielten, haben einige Monate später rumgeheult wer das denn bitte brauchen soll?!

Zitat L0rd_Helmchen;21192003
Was hast du denn geraucht TARDIS :fresse:
Erst stark angepasste, massiv vereinfachte und hocheffiziente Betriebsssysteme wie Android oder iOS haben das Tablet zu einem erfolgreichen Gerät gemacht.

Jein, es war die ARM-Technik in Verbindung mit einem funktionierenden Ökosystem für Anwendungen aller Art. Und Android "hocheffizient" finde ich jetzt gerade im Vergleich zu WP8 und iOS für SEHR gewagt!

Zitat L0rd_Helmchen;21192003

Der Versuch, ein Desktop OS auf ein Mobilgerät zu klatschen, ist vor Jahren schon mal komplett gescheitert. Das hat man bei Microsoft offenbar vergessen. Oder man glaubt, mit dem bisschen Metro UI Gedöns und ein paar Lithium Akkus ist jetzt alles anders.

Die Gründe des Scheiterns der TablettPCs sind schnell zusammengezählt. Jedes Desktop-OS lässt sich mit nem Stylus passabel bedienen. Glaub's mir, das hab ich schon vor 12 Jahren ausprobiert und da war Linux auf ARM auch mit drunter. Das Problem ist nur, dass allein die Technik dafür die Preise für die Geräte quasi verdoppelt hat.
Die UMPCs, die mit Vista forciert wurden waren auch doppelt so Teuer wie von MS vorgesehen. Das Samsung Q1 war mit ~1100€ mehr als doppelt so teuer als die vorgesehenen 500€. Das Totalversagen dieser Gerätschaften dürfte die Geburtsstunde von RT gewesen sein. Damals war deutlich, dass ARM für den "Ultramobile"-Bereich ein wesentlich höheres Potential haben wird.
"Windows on ARM" hat aber den Nachteil, dass eben keine einzige x86-Anwendung lauffähig ist. Also baut man entweder ein universales Ökosystem auf (was sich nicht so ohne weiteres aus dem Ärmel schütteln lässt!) das für beide Plattformen funktioniert, oder man riskiert inkompatibilitäten. Ein x86-Emulator für ARM? Also bitte! Die Leute bei MS haben zwar zwischenzeitlich kuriose Ideen, aber dumm sind se bestimmt nicht.

Deine Aussage hinsichtlich Desktop-OS stimmt übrigens noch auf anderen Ebenen nicht. Win8, RT und WP8 teilen sich einen Kernel. Der Linux-Kern steckt in zigtausend verschiedenen Distris, wie z.B. Android, Firefox-OS, MeeGo ....!
Und wo ist das Problem? Richtig, die schichten außen rum und die Oberfläche.


Zitat L0rd_Helmchen;21192003

Es mag vielleicht ein paar Nerds geben, die darauf abfahren USB Ports zu haben (geil:rolleyes:) und mit Touchbedienung umständlich an schlecht angepasster Desktop Software rummachen wollen, aber das ist doch kein ernstzunehmen Markt... 400.000+ verkaufte Surface Pro Geräte im letzten Quartal, das ist nichts, so viel verkauft Samsung quasi an einem Tag :hmm:


Ich glaub du hast nie ein RT-Gerät in der Hand gehabt oder genutzt. Im Normalfall brauchst du nur die Apps, um alles mit dem Gerät zu tun. Der Desktop ist nur für die Dateiverwaltung und Office. Und für das hast du entweder Maus und Tastatur angesteckt oder dein Laptop-Dock oder dein Cover mit Tasta und Touchpad.

Bedienprinzip verstanden? Standrechner/Notebook => Selten Apps, Häufig Desktop. Tablett => Häufig Apps, selten Desktop.
Nur weil es Menschen gibt deren "Expertenwissen" aus Computerbild-Kickfolgen nicht mehr funktioniert heißt das nicht, dass das System schlecht ist. Im Gegenteil, es ist sehr universal. Also genau das, was viele am Ubuntu-Edge toll fanden.
Was stört es wenn der Desktop im Tablet drin ist? Was stört das App-System am Desktop? Es kostet nicht mal Ressourcen...


Zitat L0rd_Helmchen;21192003

RT ist natürlich die noch viel größere Totgeburt. Ein System, was weder Windows Phone Apps und noch Windows Desktop Apps nutzen kann - grandiose Idee Microsoft, echt wow.

Beschwerst du dich auch, dass auf Android-Tabs kein Linux-LibreOffice läuft? Oder GIMP?
Und andersherum: Warum kann ich mit meinem Galaxy meine Daten nicht sinnvoll verwalten ohne Root und spezielle Apps zu installieren?! Ich würde übrigens gerne Steam for Linux installieren und Counterstrike mobil spielen.

Android 3.0 war übrigens auch nicht so der Burner ;)

Zitat Flatsch;21193890
Ich denke Aber auch, Windows rt wäre das perfekte Smartphone system

Und was ist dann WinPhone?! ;)

Ich würde es begrüßen wenn das verschmolzen werden würde. Gleicher Store und gleiche Apps...Aber dann komplett Windows-Appsystem-weit, gerade wenn noch die "zwischenformate" dazu kommen. Aber ein 10"-Tablet soll bitteschön grundsätzlich eine andere App-Ansicht haben als ein Smartphone.



Aber nochmal @Topic: Ich finde das nicht so tragisch. Die RT-Tabs der ersten Generation waren fast alle dem SurfaceRT unterlegen, gerade was Preis-Leistung anging. Und das ist angesichts von Bepreisung, Materialanmutung und Verarbeitung des Surface schon eine gewisse Leistung. Samsung schafft es, sein RT-Gerät ohne Zubehör (das nie kam) ganze 250€ höher zu positionieren, bei ASUS waren es ohne Tastatur immer noch 100€, einzig Dell hatte mit dem XPS10 ein Gerät im Portfolio, dass Qualitativ und Preislich an das Surface ran kam. Das wiederum ist erst nach 4 Monaten im Einzelhandel aufgetaucht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]