> > > > Samsung stellt weitere Galaxy Tab 3 vor (Update)

Samsung stellt weitere Galaxy Tab 3 vor (Update)

Veröffentlicht am: von

samsungGut einen Monat nach dem Sieben-Zoll-Modell hat Samsung nun das Galaxy Tab 3 8.0 sowie das größere Galaxy Tab 3 10.1 offiziell vorgestellt. Anders als bislang angenommen verzichtet der Hersteller bei beiden Geräten auf einen SoC aus dem Hause Intel, aber auch andere Überraschungen bleiben aus.

Beide Geräte setzen auf 1280 x 800 Pixel, was aufgrund der Bildschirmdiagonalen in Pixeldichten von 189 und 149 ppi resultiert. Weitere Parallelen sind beim internen Speicher, der je nach Konfiguration 16 oder 32 Gigabyte fasst und per microSD-Karte erweitert werden kann, sowie den Funkstandards anzutreffen. Unterstützt werden neben WLAN (802.11 a/b/g/n) und Bluetooth (4.0) optional auch UMTS mitsamt HSPA+ und LTE. Unterschiede gibt es hingegen beim SoC, der seitens Samsung nicht näher spezifiziert wird. So taktet die Dual-Core-Lösung im Galaxy Tab 3 8.0 mit 1,5 Gigahertz, im größeren Galaxy Tab 3 10.1 mit 1,6 Gigahertz.

GALAXY Tab 3 8-inch  1  verge super wide

Im Gegenzug fällt der Arbeitsspeicher im kleineren Tablet mit 1,5 Gigabyte größer als in der Zehn-Zoll-Variante (ein Gigabyte) aus. Beide Modell verfügen über eine Frontkamera mit 1,3 Megapixeln sowie unterschiedliche Sensoren auf der Rückseite; beim Acht-Zoll-Tablet löst er mit fünf, im Zehn-Zoll-Tablet mit drei Megapixeln auf. Im Innern des 209,8 x 123,8 x 7,4 Millimeter großen und 314 Gramm schweren Galaxy Tab 3 8.0 verbaut Samsung einen 4.450-mAh-Akku, im 243,1 x 176,1 x 7,95 Millimeter großen und 510 Gramm schweren Galaxy Tab 3 10.1 weist der Energiespeicher eine Kapazität von 6.800 mAh auf.

Die Markteinführung beider Modelle soll bereits in diesem Monat erfolgen, ab Werk installiert wird Android in Version 4.2 inklusive der Samsung-eigenen TouchWiz-Oberfläche sein. Hinweise zum Preis sowie zu den hierzulande erhältlichen Konfigurationen gibt es bislang noch nicht.
GALAXY Tab 3 10.1-inch 28129

Update: Anders als bislang angenommen und berichtet verrichtet im Galaxy Tab 3 10.1 nun doch ein Intel-SoC seine Arbeit. Wie der Chip-Hersteller meldet, setzt Samsung hier auf das Modell Z2560 „Clover Trail+“. Zudem liefert Intel auch die verbauten Mobilfunkmodems, bei denen es sich um die Varianten XMM 6262 (UMTS-Version) und XMM 7160 (LTE-Version) handelt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Verbessert Samsung bei den Teilen eigentlich auch mal was? Kommt mir so vor als gäbe es das jetzt schon seit 3 Jahren?
#2
Registriert seit: 07.11.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 183
Die Auflösung beim Tab 8 (statt 7") ist größer (war 1024/768). Weiterhin 1.5GHz statt 1.2GHz und 512 MB mehr Speicher für das kleine Gerät. Das wirkt alles veraltet, aber es ist, im Vergleich zum Vorgänger-Modell, welches wirklich sehr veraltete Technik hatte, doch schon vernünftig leistungsfähiger.
#3
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1402
Intel scheint wirklich sehr gute Arbeit zu leisten was Anwerben betrifft. Der AMD Temash ist doch eigentlich der bessere SoC für so ein Szenario
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Der Markt für Tablets schrumpft weiter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/IPAD-PRO

Eine Zeit lang war die Ansicht verbreitet, dass Tablets klassische Notebooks in eine Nische drängen konnten. So gab es viel Euphorie um die Geräte, welche zumindest für den reinen Konsum von Inhalten genau so gut oder besser als Notebooks geeignet sind. Sobald man allerdings selbst produktiv... [mehr]