> > > > Apple präsentiert neuen iPod Touch und iPod Nano

Apple präsentiert neuen iPod Touch und iPod Nano

Veröffentlicht am: von

apple logoAm heutigen Abend unserer Zeit präsentierte der kalifornische Konzern Apple in San Francisco das neue iPhone 5. Im Anschluss zeigte man aber noch einige weitere Neuheiten: Neben einem aktualisierten iPod Nano stellte man auch eine neue Generation des iPod Touch vor.

Eingeläutet hat Apple die Vorführung der neuen iPod-Modelle mit dem Nano. Die mittlerweile siebte Generation des iPod Nano weist gegenüber seinem Vorgänger bereits beim Erscheinungsbild deutliche Unterschiede auf. So verfügt das neue Modell nun über einen 2,5-Zoll-Display, das nahezu die gesamte Front bedeckt. Vervollständigt wird die Frontansicht durch einen zentriert am unteren Ende des Geräts platzierten Home-Button, wie man ihn auch vom iPod Touch, iPad und iPhone kennt. Insgesamt scheint der neue iPod Nano stark einem „kleinen iPhone" zu ähneln. Für große Augen im Publikum sorgte Apple, als man die Gehäusedicke von gerade einmal 5,4 Millimetern bekannt gab. Gegenüber dem Nano der sechsten Generation sind das ganze 38 Prozent weniger. Die gesamten Ausmaße betragen 76,5 x 39,6 x 5,4 Millimeter.

iPod Nano (7. Generation): Frontansicht

Die Bedienung des iPod Nano der siebten Generation erfolgt über eine angepasste Version von iOS. So gestaltet sich der „mehrseitige" Homescreen nicht etwa mit den vom iPhone bekannten viereckigen iOS-Icons, sondern mit speziellen runden Icons, wobei insgesamt sechs Symbole pro „Seite" dargestellt werden. Eine weitere Neuheit ist auch die Unterstützung von Multitouch und Bluetooth-Geräten, wie beispielsweise Kopfhörern oder Auto-Lautsprechern. Die bereits vom älteren Modell bekannten Fitness-Features wie „Nike+" sind auch weiterhin an Board. Die Spieldauer mit einer Akkuladung soll rund 30 Stunden betragen. Erhältlich sein wird der iPod Nano mit 16 GB im Oktober in insgesamt sieben Farben (Pink, Gelb, Blau, Grün, Lila, Silber und Grau) für einen Preis von 169 Euro.

iPod Nano (7. Generation): Farbpalette

Die fünfte Generation des iPod Touch kommt, wie auch das iPhone 5, mit einem 4,0-Zoll-Retina-Display. Auch beim neuen iPod Touch konnte Apple deutlich abspecken: Betrug die Gehäusedicke der vierten Generation noch 7,2 Millimeter, trumpft das neue Modell mit nur noch 6,0 Millimetern auf. Die übrigen Ausmaße sind mit 123,4 x 58,6 Millimetern identisch geblieben. Mit einem Gewicht von 88 Gramm konnte man die neue Generation zudem rund 13 Gramm leichter halten als seinen Vorgänger. Im Inneren des neuen iPod Touch findet der bereits vom iPhone 4S bekannte A5-Chip Verwendung, sodass Apple die Rechenleistung verdoppeln konnte. Die Grafik-Performance soll gegenüber der vierten iPod-Touch-Generation sogar das siebenfache betragen. Trotz der erhöhten Leistung bringe es das neue Modell auf ganze 40 Stunden Akkulaufzeit.

iPod Touch (5. Generation): Front

Auf der Rückseite des neuen iPod Touch hat Apple eine 5,0 Megapixel auflösende Kamera platziert, die auch die Aufnahme von Videos in Full HD ermöglicht. Des Weiteren spendierte Apple der fünften Generation eine Bildstabilisierung, einen LED-Blitz sowie die auch beim iPhone 5 integrierte Panorama-Funktion. Ein weiteres Highlight des iPod Touch zeichnet sich auf seiner neu gestalteten Rückseite ab. Statt einem glänzenden Chrom-Look findet sich dort nun eine matte Oberfläche, in die ein kleiner silberner Ring an der unteren linken Ecke eingelassen wurde. Dieser dient dazu, einen „Loop" (eine Handschlaufe) am Gerät befestigen zu können.

iPod Touch (5. Generation): Rückseite

Selbsterklärend wird Apple den iPod Touch mit dem neuesten Betriebssystem iOS 6 ausstatten. Im Zuge dessen spendierte der Hersteller dem Media-Player auch die mit dem iPhone 4S eingeführte Sprachsteuerung Siri, die in iOS 6 jedoch einen deutlichen Zuwachs an Funktionen erfuhr. Neu ist auch, dass der iPod Touch künftig in insgesamt sieben Farben (Pink, Gelb, Blau, Weiß, Silber, Schwarz und Grau) erhältlich sein wird. Vorbestellt werden kann der iPod Touch bereits ab dem 14. September, der eigentliche Verkaufsstart erfolgt dann im Oktober. Das günstigste Modell schlägt mit einem Preis von 209 Euro zu Buche.

Zusätzlich zum neuen iPod Nano und iPod Touch hat Apple die Farbpalette des iPod Shuffle erweitert. Dieser ist nun in Pink, Gelb, Blau, Grün, Lila, Silber und Grau erhältlich.

Social Links

Kommentare (42)

#33
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58761
Jemand der außerordentlich gute Tonqualität will und hochwertige InEars nutzt.
#34
Registriert seit: 06.04.2011

Admiral
Beiträge: 9522
der kauft sich n iPhone :D iPods ziehen her auf Kiddys ab die sich kein iPhone leisten können udn trotzdem Apple haben wollen xD Is so wie mit den Beats ^^
#35
customavatars/avatar60791_1.gif
Registriert seit: 25.03.2007
Schriesheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2756
nicht wirklich, ich werde mir den neuen Ipod Touch wahrscheinlich zulegen, ich brauche kein Smartphone und wieso sollte ich nochmal das doppelte hinblättern, wenn ich fast alle Funktionen vom Iphone mit dem Ipod Touch mitgeliefert bekomme? Und dann noch dünner und schöner als das Iphone selbst :) Das Design sieht auf der Website mies aus, aber es gibt auf Youtube schon ein paar Videos zu den neuen Modellen und die sehen da sogar recht schick aus.
Meinen aktuellen Ipod Touch 2g nutze ich nur noch zur Musikwiedergabe, da er für die meisten Anwendungen Leistungsmäßig einfach zu schwach ist
Anschaffung eines Tablet stand sowieso auf der Liste, ich warte aber erst noch ab, was das Ipad Mini zu bieten hat :)
#36
Registriert seit: 06.04.2011

Admiral
Beiträge: 9522
Mhh ich würde eher ein Android Handy kaufen aber wenn du ein Apple gerät willst Bitte :D

Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App
#37
Registriert seit: 16.09.2011
Schweiz
Vizeadmiral
Beiträge: 7690
Ob die neuen Geräte beim Klang punkten, muss erst noch getestet werden.
In diesem Bereich kann man sich nicht darauf verlassen, dass es stetig besser wird. So war der Schritt von iphone 4 zu 4S eine hörbare Verschlechterung.

Bei ipod touch ist der 4G gut (aber nicht sehr gut). Bis zum 3g haben die Dinger aber nicht wirklich überzeugen können.

@Zaunei
Ich habe auch einen Touch 4G. :fresse:
#38
customavatars/avatar32641_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Hier
Kapitänleutnant
Beiträge: 1608
Zitat Zaunei;19471052
der kauft sich n iPhone :D iPods ziehen her auf Kiddys ab die sich kein iPhone leisten können udn trotzdem Apple haben wollen xD Is so wie mit den Beats ^^


Eher nicht, wenn ich laufen gehe nehme ich mein nano 5G mit, iPhone ist einfach zu groß und schwer...

cu
#39
Registriert seit: 16.09.2011
Schweiz
Vizeadmiral
Beiträge: 7690
Das Zitat bezog sich auf den Touch.
#40
Registriert seit: 06.04.2011

Admiral
Beiträge: 9522
Mhh ich hatte mal ein 4G und das ding war einfach total fail verarbeitet ... Für fast den sleben Presi n S2 gekauft und damit war das Thema iPod für mich gegessen ^^ Wie hoch is den die Ausgangsimpedanz vom Touch 4G ?
#41
Registriert seit: 16.09.2011
Schweiz
Vizeadmiral
Beiträge: 7690
Wirklich stabil ist der 4G in der Tat nicht.

Die Ausgangsimpedanz ist jedoch nicht schlecht und liegt bei 3,xx Ohm. Alles in allen ist er wohl etwas besser als das S3 und deutlich besser als das S2.
#42
Registriert seit: 06.04.2011

Admiral
Beiträge: 9522
Ich hatte einfach übelst die Probs mit dem Touchscreen. Apple iPod Touch 4G: LCD Screen Distortion - YouTube
nach 3 Austauschmodellen wollte Apple mir keinen mehr geben ... DEr Händler hat sich auch quergestellt und meinte das is ja voll normal.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Spotify bietet Jahresabo vergünstigt für 99 Euro an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Spotify ermöglicht seinen Kunden nun auch ein Jahres-Abonnement abzuschließen. Das Premium-Abo des Streaminganbieters kann aktuell für 99 Euro im Jahr gebucht werden. Die Aktion ist allerdings bis zum 31. Dezember befristet. Durch die Vorauszahlung für ein komplettes Jahr können Kunden im... [mehr]

Deezer startet Desktop-App und ermöglicht verlustfreies Streaming

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEEZER

Der Musikstreaminganbieter Deezer hat heute den offiziellen Startschuss für seine Desktop-App gegeben. Deezer bringt sowohl für Windows als auch für macOS die passende App, womit man ab sofort auch über den Computer seine Lieblingsmusik streamen kann. Somit müssen Nutzer nicht mehr auf den... [mehr]

Schweiz steigt aus UKW ab 2020 aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWEIZ

Der Trend geht ganz klar hin zum digitalen. Sei es das analoge Fernsehen, welches in den Kabelnetzen abgeschaltet wurde, das analoge Antennenfernsehen welches bereits lange durch DVB-T und nun DVB-T2 ersetzt wurde oder auch das analoge Radio, welches nach und nach durch DAB+ ersetzt werden soll.... [mehr]

Crowdfunding-Pleite: 3D-Kopfhörer von Ossic kommt nicht auf den Markt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/OSSIC

Per Crowdfunding wurde der 3D-Kopfhörer Ossic X erfolgreich finanziert. Dieser sollte einen besonders hochwertigen Sound bieten und dem Nutzer ein 3D-Hörerlebnis ermöglichen. Insgesamt wurden von den Unterstützern satte 6 Millionen US-Dollar eingesammelt, doch dies reichte anscheinend für die... [mehr]

Sonos verteilt Updates für Apples AirPlay 2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONOS_ONE_02

Sonos hat damit begonnen, die im Oktober 2017 angekündigte Unterstützung für Apples AirPlay 2 via Softwareupdate zu verteilen. Allerdings hat sich nicht Sonos fast neun Monate Zeit gelassen, sondern Apple hat AirPlay 2 erst mit dem Update auf iOS 11.4 Ende Mai freigeschaltet. Per AirPlay können... [mehr]