> > > > Sony PlayStation 4 Pro: Offizielles Statement zu TV-Verbindungsproblemen

Sony PlayStation 4 Pro: Offizielles Statement zu TV-Verbindungsproblemen

Veröffentlicht am: von

sony playstation logoDie Sony PlayStation 4 Pro ist am 10. November 2016 erschienen. Es handelt sich nicht um eine neue Konsolengeneration, sondern um ein Mid-Generation-Update, das Sony auch als solches bewirbt. Als Neuerungen stehen gegenüber der Basis-PS4 ein höherer CPU-Takt, eine neue GPU und der Wechsel zu HDMI 2.0, Wi-Fi 802.11 ac sowie SATA 3 als interne Schnittstelle für die Festplatte zur Verfügung. Außerdem hat Sony für die PlayStation VR an der Rückseite einen dritten USB-Port integriert. Allerdings wurde der Launch der PS4 Pro durch einige Probleme überschattet. Während wir in der Redaktion keine Probleme haben eine PS4 Pro an verschiedenen 1080p-TVs zu betreiben und auf diese Weise beispielsweise von Super Sampling profitieren, stehen vor allem Besitzer einiger Ultra-HD-Fernseher vor Schwierigkeiten. Das ist besonders ironisch, da die PS4 Pro genau für derartige TVs ausgelegt ist. Einige Anwender klagen darüber, dass sie kein Bild, keinen Ton oder aber kein HDR nutzen können – an Geräten die eigentlich kompatibel sein sollten.

Sony PlayStation 4 Pro Front

In einer ersten Antwort schob Sony die Probleme auf die spezifischen TV-Geräte. Doch da sich die Klagen der Nutzer hielten und die Probleme wohl umfangreicher sind, als Sony zunächst annahm, hat der japanische Hersteller nun erneut Stellung bezogen: „Wir wissen von den Berichten über Probleme mit der PlayStation 4 Pro. Dennoch raten wir Nutzern ihre TV-Einstellungen, ihre Firmware und ihre HDMI-Kabel zu prüfen, damit gewährleistet ist, dass die gesamte Kette 4K und HDR unterstützt. Der Fernseher und die PS4 Pro müssen korrekt verbunden sein.“ Damit räumt Sony zwar die Probleme ein, will aber weiterhin keine Verantwortung übernehmen oder nach Ursachen suchen, die in der PS4 Pro selbst wurzeln könnten. LG wiederum hat bereits angekündigt seine Fernseher mit Firmware-Updates zu versorgen, um die korrekte Funktionalität in Verbindung mit der PS4 Pro sicherzustellen. Spezifische Modelle, die ein Update erhalten sollen, nannte LG aber nicht. Veröffentlicht werden, soll das Update Ende November.

Letzten Endes können Besitzer der PlayStation 4 Pro, die aktuell Probleme mit der Verbindung zu Ultra-HD-Fernsehern haben, wohl nur abwarten. Sony schiebt die Verantwortung an die Nutzer bzw. TV-Hersteller ab.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2587
Typisch, ist nun mal einfacher anderen die Schuld zuzuweisen, statt etwas dagegen zu unternehmen.
#2
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1913
Wenn LG das mit einem Firmwareupdate behebt, scheint das Problem dann nicht tatsächlich bei den Fernsehern zu liegen?
#3
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 7940
Die Probleme können vielseitig sein:

- falscher Anschluss
- falsches Kabel
- falsche Einstellungen sowohl PS4 als auch am TV
- HDR funktioniert nicht, wenn über PSVR angeschlossen (da hat Sony verpennt)

Meistens sitzt das Problem jedoch vor dem TV.
#4
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4975
Ausnahmsweise muss ich hier tatsächlich mal davon ausgehen, dass Sony keine Schuld trifft. Für die meisten Leute wird es das erste 4K- fähige Gerät sein, dass sie anschließen. Die Bandbreite, die das Kabel vertragen muss, ist dabei viel höher, als die von 1080p. Und selbst da ist die Qualität vieler Kabel ab einer Länge über 5-10m schon grenzwertig.
#5
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 981
Auch ich muss hier Sony zustimmen, man muss halt sehr viel beachten:

- richtiges HDMI Kabel
- HDMI 2.0 Buchse gewählt / HDPC 2.2
- evtl Reciever 4K fähig ( auch hier die richtige HDMI Buchse)
- Einstellungen für HDR /4K

Da kommt der 0815 User sehr schnell an seine Grenzen...
#6
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4445
Naja es gäbe durchaus ein wirksames Mittel um Sony da etwas zum umdenken bzw Problemanalyse sagen wir mal zu ermutigen.
Die Pro Konsolen sind noch nicht lange auf dem Markt so dass in den meisten Fällen noch das Rückgaberecht greifen dürfte.
Gibt es erst einmal genügend Rückläufer wird sich Sony sicherlich etwas flotter um die Angelegenheit kümmern. :)
#7
customavatars/avatar72115_1.gif
Registriert seit: 04.09.2007
Oberpfalz
Vizeadmiral
Beiträge: 6452
Das Problem liegt aber nicht bei Sony also warum sollen sie sich darum kümmern...
#8
Registriert seit: 16.07.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 139
Zitat Tearlessdeath;25095040
Das Problem liegt aber nicht bei Sony also warum sollen sie sich darum kümmern...

Hmm, warum funktioniert dann eine One S an meinem Philips aber die PS4 pro nicht?
Ich habe die PS4 direkt wieder eingepackt und zurück geschickt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Angespielt: Lohnt der Switch zu Nintendos neuer Spielekonsole?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Seit heute steht die Nintendo Switch in den Läden. Sie soll Spieler nicht nur vor den heimischen Fernseher locken, sondern als Hybrid-Konsole auch nach draußen – egal ob im Flugzeug, der Bahn oder einfach nur an der frischen Luft, überall soll mit ihr nahtlos gespielt werden können. Ob das... [mehr]

Retro-Gaming: Nintendo Classic Mini ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_CLASSIC_MINI_AUSPROBIERT

Überraschend kündigte Nintendo im Sommer eine Neuauflage seiner ersten Heimkonsole, dem Nintendo Entertainment System aus den 1980er-Jahren, an. Seit wenigen Tagen ist die Retro-Konsole mit deutlich kompakteren Abmessungen und modernen Anschlüssen im Handel erhältlich – aufgrund der großen... [mehr]

Nintendo Switch mit Bastelei ohne Einstecken ins Dock am TV nutzbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Die Nintendo Switch hat sich laut Nintendo bisher deutlich besser verkauft als erwartet. Deswegen wollen die Japaner nun auch gehörig die Produktion anziehen, um mit der Nachfrage Schritt halten zu können. Wir hatten uns die Konsole zum Launch ebenfalls angeschaut, um einen ersten Eindruck... [mehr]

Nintendo Switch kommt am 3. März für rund 300 US-Dollar in die Läden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Mit der Nintendo Classic Mini oder seinem ersten Smartphone-Spiel „Super Mario Run“ machte der einstige Videospielriese Nintendo in den letzten Wochen wieder auf sich aufmerksam, 2017 soll nun endgültig die Wiederauferstehung gelingen. Darüber hinweg soll auch das heutige Datum nicht... [mehr]

Konsolen-Hybrid: Aus NX wird die Nintendo Switch – erscheint im März 2017

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Nintendo hat soeben seine neue Konsolen-Generation vorgestellt. Aus der bisher als Nintendo NX entwickelten Konsole wird ab März 2017 die Nintendo Switch – der Name zeigt gleich an, wie die Konsole verwendet werden kann. In einem dreiminütigen Trailer gibt Nintendo einen ersten... [mehr]

PS4 Pro enttäuscht teilweise: Einige Spiele mit weniger FPS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Die Sony PlayStation 4 Pro hat auf dem Papier mehr Leistung zu bieten, als die reguläre PS4: Die CPU ist zwar identisch, aber bei der PS4 Pro höher getaktet als bei der Basis-PS4. Vor allem die GPU überzeugt mit einer neuen Architektur und ebenfalls angehobenem Takt. Der japanische Hersteller... [mehr]