> > > > PS4 Pro im Teardown von iFixit sowie Sony selbst

PS4 Pro im Teardown von iFixit sowie Sony selbst

Veröffentlicht am: von

sony playstation logoDie Sony PlayStation 4 Pro ist am Donnerstag erschienen und kostet hierzulande 399 Euro. Es handelt sich um eine aufgebohrte Variante der PS4, welche vor allem die GPU-Leistung deftig angekurbelt hat. In einem Teardown-Video nimmt Sony die Konsole nun selbst auseinander und gewährt Einblicke in das Innenleben. Dabei weisen die Japaner aber auch darauf hin, dass durch das Procedere natürlich die Garantie verloren geht. Aufgeräumt wirkt es jedenfalls in der PS4 Pro und der Sony-Mitarbeiter erklärt zusätzlich einige Design-Entscheidungen, wie die Platzierung der Wi-Fi-Antennen.

 

Auch iFixit hat genauer hingeschaut und die PS4 Pro in ihre Bestandteile zerlegt. Dabei entdecken die Bastler etwa einen Lüfter mit 95 mm sowie einen Kühler mit drei Heatpipes, einer Kupferplatte und natürlich zahlreichen Aluminium-Lamellen. Spannend ist, dass der Lüfter bis zu 25 Watt Strom ziehen kann, sollte er mal wirklich loslegen müssen. Immerhin kann man Sony hier nur zugestehen, dass auf die Kühlung geachtet wurde. Zudem ist ersichtlich, dass Sony den SoC nun mit sechs statt drei Phasen mit Spannung versorgt. Zudem waren auch die durch Sony angesagtem 1 GB DRAM leicht auf dem neuen Board zu erspähen.

PS4 Pro Teardown

Insgesamt vergibt iFixit übrigens einen Repairability Score von 8/10, was für eine recht gute Chance steht, die PS4 Pro mit geschickten Bastlerhänden auch ohne Sonys Hilfe zu reparieren. Beispielsweise sei es relativ einfach möglich, den Lüfter selbst zu entfernen und zu reinigen. Zudem verzichtet Sony auf Klebstoff, was ebenfalls als Bonuspunkt zu bewerten ist. Wer allerdings eigenmächtig die PS4 Pro öffnet, verliert natürlich seine Garantieansprüche. Sony hat mehrere Sicherheitsschrauben und Siegel so platziert, dass für das Unternehmen rasch ersichtlich wird, wenn jemand an der Konsole herumgebastelt hat.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar199810_1.gif
Registriert seit: 04.12.2013
Der dunkle Wald
Hauptgefreiter
Beiträge: 175
"Zudem ist ersichtlich, dass Sony den SoC nun mit drei statt sechs Phasen mit Spannung versorgt. "

Glaub das sollte mit sechs statt drei Phasen heißten, davon sind allein 5 für die GPU zuständig
#2
customavatars/avatar97767_1.gif
Registriert seit: 30.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2867
wieder mal WLP mit der Spritzpistole aufgetragen
#3
customavatars/avatar230589_1.gif
Registriert seit: 10.10.2015

[online]-Redakteur
Beiträge: 128
Ist korrigiert :-).
#4
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2410
Zitat Radiant;25065411
wieder mal WLP mit der Spritzpistole aufgetragen

Wohl eher industriell mit einer Düse.
Entscheident ist da wohl eher die Qualität der WLP (und das es natürlich keine Lufteinschlüsse gibt, aber für das gleichmäßige Auftragen wird die Düse ausgelegt sein)
#5
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12366
Wie soll das am Fließband auch sonst gehen? Aber Hauptsache irgendwas gemeckerr

gesendet mit smartdingens
#6
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Kapitänleutnant
Beiträge: 1824
Zitat Radiant;25065411
wieder mal WLP mit der Spritzpistole aufgetragen


Ist auch weniger relevant als viele User hier im Forum behaupten.
Die Menge machts nicht aus, viel mehr die Qualität der WLP.

Macht am Ende vielleicht 1-2°c schlechtere Temps wenns zu viel ist Dafür kann gewährleistet sein, dass immer genug oben ist.
In der industriellen Produktion ist das am wichtigsten.
#7
customavatars/avatar15481_1.gif
Registriert seit: 22.11.2004
FFM
Kapitän zur See
Beiträge: 3174
Erstaunlich zugänglich. Sony schafft das bei einer 400 Euro Konsole, was Apple noch nicht mal bei einem 2.000+ Euro "Pro" Laptop schafft.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Angespielt: Lohnt der Switch zu Nintendos neuer Spielekonsole?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Seit heute steht die Nintendo Switch in den Läden. Sie soll Spieler nicht nur vor den heimischen Fernseher locken, sondern als Hybrid-Konsole auch nach draußen – egal ob im Flugzeug, der Bahn oder einfach nur an der frischen Luft, überall soll mit ihr nahtlos gespielt werden können. Ob das... [mehr]

Retro-Gaming: Nintendo Classic Mini ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_CLASSIC_MINI_AUSPROBIERT

Überraschend kündigte Nintendo im Sommer eine Neuauflage seiner ersten Heimkonsole, dem Nintendo Entertainment System aus den 1980er-Jahren, an. Seit wenigen Tagen ist die Retro-Konsole mit deutlich kompakteren Abmessungen und modernen Anschlüssen im Handel erhältlich – aufgrund der großen... [mehr]

Nintendo Switch mit Bastelei ohne Einstecken ins Dock am TV nutzbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Die Nintendo Switch hat sich laut Nintendo bisher deutlich besser verkauft als erwartet. Deswegen wollen die Japaner nun auch gehörig die Produktion anziehen, um mit der Nachfrage Schritt halten zu können. Wir hatten uns die Konsole zum Launch ebenfalls angeschaut, um einen ersten Eindruck... [mehr]

Nintendo Switch kommt am 3. März für rund 300 US-Dollar in die Läden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Mit der Nintendo Classic Mini oder seinem ersten Smartphone-Spiel „Super Mario Run“ machte der einstige Videospielriese Nintendo in den letzten Wochen wieder auf sich aufmerksam, 2017 soll nun endgültig die Wiederauferstehung gelingen. Darüber hinweg soll auch das heutige Datum nicht... [mehr]

Konsolen-Hybrid: Aus NX wird die Nintendo Switch – erscheint im März 2017

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Nintendo hat soeben seine neue Konsolen-Generation vorgestellt. Aus der bisher als Nintendo NX entwickelten Konsole wird ab März 2017 die Nintendo Switch – der Name zeigt gleich an, wie die Konsole verwendet werden kann. In einem dreiminütigen Trailer gibt Nintendo einen ersten... [mehr]

PS4 Pro enttäuscht teilweise: Einige Spiele mit weniger FPS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Die Sony PlayStation 4 Pro hat auf dem Papier mehr Leistung zu bieten, als die reguläre PS4: Die CPU ist zwar identisch, aber bei der PS4 Pro höher getaktet als bei der Basis-PS4. Vor allem die GPU überzeugt mit einer neuen Architektur und ebenfalls angehobenem Takt. Der japanische Hersteller... [mehr]