> > > > Ein Blick in die neue Xbox One S: Kleinerer SoC mit etwas mehr Leistung

Ein Blick in die neue Xbox One S: Kleinerer SoC mit etwas mehr Leistung

Veröffentlicht am: von

Ab heute ist die überarbeitete Xbox One von Microsoft in Form der Xbox One S mit einem neuen Wireless-Controller und 2-TB-Festplatte erhältlich. Pünktlich zum Start hat Eurogamer ein Interview mit Microsoft geführt und konnte dabei auch einigen Details zum neuen bzw. überarbeiteten Chip in Erfahrung bringen.

Für die meisten Käufer einer Xbox One S dürfte interessant sein, dass die nun aktuelle Version ein kleineres Gehäuse verwendet und dabei nun auch das Netzteil darin verbaut wurde. Nun aber soll es um das Innere des Gehäuses gehen, denn auch hier gibt es einige Änderungen und diese betreffen vor allem den SoC.

Der Custom-SoC stammt natürlich weiterhin von AMD, wird nun aber in 16 nm FinFET (16FF+) bei TSMC gefertigt und nicht mehr in 28 nm (28HP). Dieser sogenannte Shrink hat eine reduzierte Chipfläche und Leistungsaufnahme zur Folge. Für TSMC bedeutet dies eine höhere Ausbeute pro Wafer, für Microsoft wohl auch einen reduzierten Stückpreis sowie die Möglichkeit, die Kühlung der Konsole weniger aufwendig zu gestalten.

SoC der Microsoft Xbox One S (Bild: Digital Foundry)
SoC der Microsoft Xbox One S (Bild: Digital Foundry)

Nun aber zu den Zahlen: Misst der SoC der Xbox One bei 28 nm noch 363 mm², sollen es in der Xbox One S nur noch 230 mm² sein. Dies entspricht einer Einsparung von etwa 36 %. In ähnlicher Form haben auch AMD und NVIDIA durch die Fertigung in 14 bzw. 16 nm profitiert, allerdings handelte es sich bei der Umstellung auf die Pascal- und Polaris-Generation nicht um einen reinen Shrink, sondern auch einen Wechsel der Architektur, was keinen direkten Vergleich der Einsparung zulässt.

Die technischen Daten des SoC bleiben identisch. Weiterhin arbeiten dort acht Jaguar-Kerne und 12 Compute Units, was in 768 Shadereinheiten resultiert. Soweit sollte sich an der Leistung der Konsole eigentlich wenig verändert haben, allerdings kann Microsoft den GPU-Takt von 853 auf 914 MHz erhöhen. Einen wirklichen Unterschied bei der Leistung dürfte dies aber noch nicht machen. Gleichzeitig kann Microsoft die Leistungsaufnahme bei der Wiedergabe einer Blu-Ray von 60 auf 40 W reduzieren und bei Spielen soll die Einsparung von 110 auf 80 W sogar noch etwas größer sein.

Erste Tests aber zeigen, dass die Kühlung leider nicht wirklich besser geworden ist. So soll die Xbox One S etwas lauter als der direkte Vorgänger sein. Die 2-TB-Variante der Xbox One S kostet 399 Euro und ist ab sofort verfügbar. Eine Variante mit 1 TB und 500 GB soll später verfügbar sein. Weitere Details dazu will Microsoft in Kürze bekanntgeben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar8899_1.gif
Registriert seit: 13.01.2004

Kapitän zur See
Beiträge: 4042
Zitat DragonTear;24809666
Das ist in der Praxis nicht ganz so einfach. Der Chip verbraucht zwar 20% weniger Strom, ist aber auch 37% kleiner. D.h. pro Fläche muss mehr Wärme abgeführt werden. Da man die Wärmeleitfähigkeit des Kühlers so oder so kaum weiter steigern kann, muss dieser Kühlkörper insgesamt kühler gehalten werden, als vorher, damit das Innere des Chips unter der selben Temperatur bleibt wie zuvor.


Ich hatte zu diesem Thema auch irgendwo gelesen, dass die feinere Fertigungstechnik auch die Lebensdauer der Chips verkürzt - ich kann mich aber leider nicht mehr daran erinnern, was der Grund dafür ist.
#11
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11308
Zitat Eddy_MX;24817034
Ich hatte zu diesem Thema auch irgendwo gelesen, dass die feinere Fertigungstechnik auch die Lebensdauer der Chips verkürzt - ich kann mich aber leider nicht mehr daran erinnern, was der Grund dafür ist.

Naja, theoretisch sind die dünneren Isolierungen der kleineren Chips, anfälliger.
Bisher gibt es aber noch keinerlei Anzeichen dass dies in der Praxis relevant wäre.
#12
customavatars/avatar15909_1.gif
Registriert seit: 03.12.2004
Witten, Siegen, Frankfurt
Admiral
Beiträge: 8900
Zitat Eddy_MX;24817034
Ich hatte zu diesem Thema auch irgendwo gelesen, dass die feinere Fertigungstechnik auch die Lebensdauer der Chips verkürzt - ich kann mich aber leider nicht mehr daran erinnern, was der Grund dafür ist.


Nicht wenn diese in der dafür vorgesehenen Spezifikation betrieben werden.
#13
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Woran erkennt man genau den Controller für die S ?
Ich habe einen gekauft, an der Verpackung erkennt man nicht das es der S Controller ist.

An TF5-00003 eventuell ?
#14
customavatars/avatar50359_1.gif
Registriert seit: 29.10.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4658
Gibt doch neben dem Lunar nur noch einen weißen und das ist zur Zeit der einzig erhältliche S Controller.
#15
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Er ist an der Rückseite griffiger, ich wollte den erst mal nicht auspacken .... aber die Gier :D
#16
customavatars/avatar8899_1.gif
Registriert seit: 13.01.2004

Kapitän zur See
Beiträge: 4042
Die neuen Controller zeichnen sich doch eindeutig mit dem Gehäuseteil, welches um den Guidebutton ist, aus. Anders als beim Ur-One-Controller kann man sagen, dass die gesamte obere sichbare Controlleroberfläche aus einem Guss ist.
#17
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Na eher ist der Neue aus einem Guss an der Oberseite.

[ATTACH=CONFIG]371791[/ATTACH]
#18
customavatars/avatar50359_1.gif
Registriert seit: 29.10.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4658
Japp du hast den neuen S Controller.
#19
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Na dann gehe im mal daddeln.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Angespielt: Lohnt der Switch zu Nintendos neuer Spielekonsole?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Seit heute steht die Nintendo Switch in den Läden. Sie soll Spieler nicht nur vor den heimischen Fernseher locken, sondern als Hybrid-Konsole auch nach draußen – egal ob im Flugzeug, der Bahn oder einfach nur an der frischen Luft, überall soll mit ihr nahtlos gespielt werden können. Ob das... [mehr]

Retro-Gaming: Nintendo Classic Mini ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_CLASSIC_MINI_AUSPROBIERT

Überraschend kündigte Nintendo im Sommer eine Neuauflage seiner ersten Heimkonsole, dem Nintendo Entertainment System aus den 1980er-Jahren, an. Seit wenigen Tagen ist die Retro-Konsole mit deutlich kompakteren Abmessungen und modernen Anschlüssen im Handel erhältlich – aufgrund der großen... [mehr]

Nintendo Switch kommt am 3. März für rund 300 US-Dollar in die Läden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Mit der Nintendo Classic Mini oder seinem ersten Smartphone-Spiel „Super Mario Run“ machte der einstige Videospielriese Nintendo in den letzten Wochen wieder auf sich aufmerksam, 2017 soll nun endgültig die Wiederauferstehung gelingen. Darüber hinweg soll auch das heutige Datum nicht... [mehr]

Konsolen-Hybrid: Aus NX wird die Nintendo Switch – erscheint im März 2017

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Nintendo hat soeben seine neue Konsolen-Generation vorgestellt. Aus der bisher als Nintendo NX entwickelten Konsole wird ab März 2017 die Nintendo Switch – der Name zeigt gleich an, wie die Konsole verwendet werden kann. In einem dreiminütigen Trailer gibt Nintendo einen ersten... [mehr]

Nintendo Switch mit Bastelei ohne Einstecken ins Dock am TV nutzbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Die Nintendo Switch hat sich laut Nintendo bisher deutlich besser verkauft als erwartet. Deswegen wollen die Japaner nun auch gehörig die Produktion anziehen, um mit der Nachfrage Schritt halten zu können. Wir hatten uns die Konsole zum Launch ebenfalls angeschaut, um einen ersten Eindruck... [mehr]

PS4 Pro enttäuscht teilweise: Einige Spiele mit weniger FPS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Die Sony PlayStation 4 Pro hat auf dem Papier mehr Leistung zu bieten, als die reguläre PS4: Die CPU ist zwar identisch, aber bei der PS4 Pro höher getaktet als bei der Basis-PS4. Vor allem die GPU überzeugt mit einer neuen Architektur und ebenfalls angehobenem Takt. Der japanische Hersteller... [mehr]