> > > > Xbox One: Via DOSBox Windows 95 und "Duke Nukem 3D" zum Laufen gebracht

Xbox One: Via DOSBox Windows 95 und "Duke Nukem 3D" zum Laufen gebracht

Veröffentlicht am: von

xbox one konsoleWir haben erst kürzlich darüber berichtet, dass ein findiger Nutzer es geschafft hat, auf der Sony PlayStation 4 Linux bzw. Steam zum Laufen zu bringen. Dadurch konnte derjenige tatsächlich einige PC-Spiele in mehr oder minder ordentlicher Qualität an der PS4 zocken. Doch nicht nur an Sonys Konsole, sondern auch an der Microsoft Xbox One sind zahlreiche Basteleien möglich.

So hat ein YouTuber es bewerkstelligt, an Microsofts Plattform dank der UWP-Variante (Universal Windows Platform) von „DOSBox“ tatsächlich das Retro-Betriebssystem Windows 95 auf der Xbox One lauffähig zu machen. Über diesen Umweg konnte er dann etwa den Shooter-Klassiker „Duke Nukem 3D“ in der Shareware-Version starten. Wirklich praxistauglich mag diese Spielerei nicht sein, sie liefert aber spannende Einblicke in die Möglichkeiten, die man mit ein wenig Trickserei an den aktuellen Spielekonsolen hat. So erleichtert die verbaute x86-Architektur für die Prozessoren derlei Experimente. An den Vorgängergenerationen mit Cell-Chip (PS3) bzw. PowerPC-Aufbau (Xbox 360) fielen solche Basteleien deutlich schwerer.

Wie das obige Video des Nutzers „vcfan“ zeigt, sollte man allerdings keine allzu flüssige Darstellung von Windows 95 auf der Xbox One erwarten. Auch „Duke Nukem 3D“ erinnert mehr an eine Diashow, obwohl jener Titel per se natürlich nach aktuellem Stand der Dinge nicht gerade massive Hardware voraussetzt. Die Leistungseinbußen sind das Ergebnis des CPU-Interpreters. Auch Abstürze sind daher in der Konfiguration mit „DOSBox“ und Windows 95 keine Seltenheit. Hier gibt es sicherlich noch deutliches Steigerungspotential.

Ab Sommer 2016 möchte Microsoft die UWP-Apps als Standard für die Xbox One etablieren. Das soll es Entwicklern erleichtern, ihre Anwendungen parallel für Smartphones mit Windows 10 Mobile, PCs mit Windows 10 und eben auch die Spielekonsole zu entwickeln und zu veröffentlichen. Erst ab dem Anniversary Update für Windows 10 soll die Universal Windows Platform jedoch vollends regieren. Fraglich bleibt, ob Microsoft dann Entwicklern erlauben wird offiziell Apps wie die „DOSBox“ und andere Emulationssoftware für die Xbox One anzubieten. Wie das Video zeigt, gibt es allerdings für findige Nutzer ausreichend Optionen selbst aktiv zu werden.

Vielen Dank an unser Community-Mitglied "sking" für den Hinweis zu dieser News!

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1201
Ja endlich, darauf hat die ganze Welt gewartet... :D
#2
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1416
im Fahrwasser des missglückten Doom 2016...
#3
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3792
back to the roots
#4
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13906
"Life is like a box of ammo" :D
#5
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Ist ja ganz nett, aber im Gegensatz zum Arch Linux auf der PS4 sieht man hier, dass es extrem an der Grafikbeschleunigung hakt. Ein Windows wird sich darauf wohl eher niemals sinnvoll betreiben lassen - die OpenSource- Treiber von AMD könnten dagegen mit Linux als Untersatz durchaus passable Arbeit leisten, wenn sich jemand da mal richtig Mühe gibt. Wenn die Konsolen also mal zweckentfremdet werden, wahrscheinlich nicht mit Windows 95 ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

    Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

  • Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

  • 500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

    Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

  • CUH-2200: Neue Variante der Sony PlayStation 4 Slim

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Bis die nächste PlayStation-Generation erscheinen wird, werden noch etwa drei Jahre vergehen müssen – laut Sony soll der Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) erst 2021 erscheinen. Heimlich still und leise hat man jetzt in Japan eine überarbeitete Revision des Slim-Modells eingeführt.  Das... [mehr]

  • Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

    Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

  • AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

    Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]