> > > > Sony PlayStation VR ist wieder vorbestellbar

Sony PlayStation VR ist wieder vorbestellbar

Veröffentlicht am: von

sony playstation logoIm März ging es in Deutschland mit den Vorbestellungen für die Sony PlayStation VR los. Das Virtual-Reality-Headset ist ausschließlich mit der PS4 kompatibel und kostet 399 Euro. Technisch gesehen kann dieses Modell nicht mit den höherwertigen HTC Vive oder Oculus Rift mithalten, was sich jedoch auch im Preis widerspiegelt. Zudem visiert Sony mit der PlayStation VR laut eigenen Aussagen eine wesentlich breitere Zielgruppe an. Trotzdem sind 399 Euro kein Pappenstiel, speziell wenn man bedenkt, dass die PS4 an sich als Konsole bereits günstiger zu haben ist, als dieses Accessoire. Doch das hielt PlayStation-Gamer keineswegs davon ab reichlich vorzubestellen. Im Endeffekt war die PlayStation VR rasch bei Anbietern wie Amazon.de ausverkauft. Die Möglichkeit zur Vorbestellung wurde deaktiviert.

playstation vr dezember 2015

 

Genau das hat sich jetzt wieder geändert: Via Amazon.de ist Sonys PlayStation VR erneut vorbestellbar. Nach wie vor liegt der Preis bei 399 Euro. Zum Betrieb ist freilich auch eine separat erhältliche PlayStation-Kamera notwendig. Amazon.de bietet zwar nun erneut die Möglichkeit an die PlayStation VR vorzubestellen, kann aber derzeit noch kein neues Lieferdatum nennen. Erscheinen soll Sonys VR-Headset im Oktober 2016. Dann sollen die ersten Vorbesteller auch ihre Exemplare erhalten. Wer jetzt als Nachzügler zuschlägt, muss sich aber eventuell etwas länger gedulden. So grenzt Amazon.de den Lieferzeitraum nur sehr vage auf „Ende 2016“ ein. Weiterhin kann übrigens nur ein Exemplar pro Kunde vorbestellt werden.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

    Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

  • Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

  • 500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

    Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

  • Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

    Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

  • AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

    Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]

  • CUH-2200: Neue Variante der Sony PlayStation 4 Slim

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Bis die nächste PlayStation-Generation erscheinen wird, werden noch etwa drei Jahre vergehen müssen – laut Sony soll der Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) erst 2021 erscheinen. Heimlich still und leise hat man jetzt in Japan eine überarbeitete Revision des Slim-Modells eingeführt.  Das... [mehr]