> > > > Sony skeptisch was Cross-Platform-Gaming betrifft

Sony skeptisch was Cross-Platform-Gaming betrifft

Veröffentlicht am: von

sonyMicrosoft hat kürzlich angekündigt, dass das Unternehmen sich Cross-Plattform-Gaming wünscht. Dabei bezogen die Redmonder überraschenderweise nicht nur Vernetzungen von Xbox One und PC ein, sondern auch Multiplayer-Partien zwischen Xbox-One- und PS4-Nutzern. Doch es ist bisher offen geblieben, was Sony eigentlich von diesem Plan hält.

Erste Äußerungen der Japaner blieben lediglich vage: „PlayStation unterstützt Cross-Plattform-Gaming mit dem PC bereits seit der Veröffentlichung von 'Final Fantasy 11' für die PS2 aus dem Jahr 2002. Wir wären erfreut über Cross-Plattform-Play mit allen Entwicklern und Publishern zu sprechen, die daran Interesse haben.“ Damit hatte Sony bisher lediglich eine sehr allgemein gehaltene Aussage getätigt, ohne konkret auf Microsofts Pläne Bezug zu nehmen. In einem Interview mit Eurogamer zeigt sich Shuhei Yoshida, der Leiter der Sony Worldwide Studios, nun auskunftsfreudiger: „Wir haben Cross-Plattform-Gaming bereits mit der PS3 und dem PC sowie der PS4 und dem PC gefördert. Jüngste Beispiele sind z. B. 'Street Fighter V' oder 'Rocket League'. Für uns ist das also nichts Neues.“ Im Hinblick auf die Xbox One ergänzt Yoshida: „Weil der PC eine offene Plattform ist, ist es da einfacher. Xbox Live und das PlayStation Network zu vernetzen wäre wesentlich komplizierter. Wir müssten erstmal mit Entwicklern und Publishern sprechen, um zu klären was sich dadurch erreichen ließe.

sony playstation 4

Laut Yoshida gelte es also die technischen Grundlagen zu klären. Das sei jedoch laut dem Sony-Manager noch die leichteste Sache. Schwieriger wäre es die rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekte gemeinsam auszutüfteln. Es sei für Sony auch noch nicht gesichert, ob das ganze Konzept wirklich eine gute Idee sei. Verwunderlich ist die Skepsis Yoshidas bzw. Sonys freilich nicht: Die Sony PlayStation 4 ist aktuell Marktführer im Konsolensegment. Sony dürfte daher ein wesentlich geringeres Interesse daran haben seine Community mit jener der Xbox One zu vernetzen als umgekehrt. Somit sieht es für die nächste Zeit dann auch nicht danach aus, dass PS4- und Xbox-One-Besitzer sich gemeinsam ins Getümmel stürzen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 24.01.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 176
Auf einer anderen Seite habe ich gelesen das es wohl erstmal um die "finanziellen Grundlagen" geht, ich sage nur "for the players"...
#2
customavatars/avatar34175_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Freising
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Tjo da muss man aber fairerweise sagen letzte Gen als MS jahrelang Marktführer war (nicht in Deutschland, international aber schon) hatte MS seltsamerweise kein Interesse ;)
#3
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3565
Übersetzt soll dieses ausweich PR geschwafel heißen "Nein das wollen wir nicht machen", ist fast noch nerviger als dieses Beamtendeutsch ;)
Mit dem PC ist es nur halb so wild, da dominiert zwar MS deutlich, aber nur indirekt, was Sony wenig bis nichts ausmacht, nur bei einer totalen Vermischung wird dies für sie gefährlich, da gleich Zwei Plattformen kombiniert gegen sie antreten können.
#4
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2662
Mann muss aber ehrlicherweise sagen das ich da Sony durchaus verstehen kann, sie sind im Gegensatz zur Konkurrenz nicht unbedingt "Flüssig" was Geldreserven angeht, sie leben eigentlich nur noch von der Marke PlayStation, wenn sie da auch noch anfangen wieder Minus zu machen sind sie bald Bankrott. Daher verstehe ich durchaus das sie da kein Risiko eingehen wollen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]

Playstation 4: Vollständiger Jailbreak durch Kernel-Exploit möglich

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

Sony versucht mit allen Mitteln das Ausführungen von fremder Software auf der PlayStation 4 zu verhindern. Damit möchte Sony einerseits das System vor fremden Angriffe schützen und andererseits sollen nur die Anwendungen ausgeführt werden, die vom Hersteller auch freigegeben sind. Der... [mehr]