> > > > Microsoft denkt über Xbox One ohne Blu-ray-laufwerk nach

Microsoft denkt über Xbox One ohne Blu-ray-laufwerk nach

Veröffentlicht am: von

xbox one logoRund zwei Monate nach dem Verkaufsstart deuten sich erste Hardware-Veränderungen an der Xbox One an. Denn Angaben im NeoGAF-Forum und einem Bericht von The Verge zufolge denkt Microsoft über Konsolenversionen mit größeren Festplatten und ohne optisches Laufwerk nach.

Erstere sollen im kommenden November und somit ein Jahr nach der Markteinführung angeboten werden, die Rede ist dabei von einer Steigerung von jetzt 500 GB auf dann 1 TB. Preissensiblere Interessenten sollen hingegen von einer Xbox One ohne Blu-ray-Laufwerk überzeugt werden. Eine solche Konfiguration wird den Hinweisen nach bei 399 US-Dollar liegen, was 100 US-Dollar weniger als derzeit wären. Während die Kostensenkung für Microsoft durch den Wegfall deutlich geringer ausfallen dürfte, würde das Unternehmen an anderer Stelle mehr verdienen. Denn Spiele könnten von den Nutzern dann nur noch über den eigenen Online-Store bezogen werden, Microsofts Marge wäre somit höher als im traditionellen Vertrieb. Frühere Spekulationen, Microsoft wolle eine Preissenkung durch das Streichen von Kinect erreichen, wurden nicht wiederholt.

Wie wahrscheinlich die Hardware-Änderungen sind, kann nur schwer eingeschätzt werden. Während eine größere Festplatte angesichts der Installations-Größen, die mitunter bei 50 GB und mehr liegen, eine vorstellbare Option wäre, sprechen unter anderem die für den Download der Spiele benötigten Breitbandanschlüsse gegen eine Sparversion ohne optisches Laufwerk. Dass man in Redmond aber generell über eine Preissenkung nachdenkt, gilt als sehr wahrscheinlich. Denn nicht zuletzt der gegenüber der PlayStation 4 höhere Preis gilt als ein Grund für das derzeit bessere Abschneiden des Sony-Konkurrenten in Sachen Verkaufszahlen.

Aber nicht nur hinsichtlich der Hardware wurden im NeoGAF-Forum Mutmaßungen geäußert, auch zu kommenden Spielen wurden Informationen verbreitet. So soll das Rennspiel „Forza Horizon“ im Spätsommer oder Herbst mit einer offenen Welt erscheinen, „Quantum Break“ pünktlich zum nächsten Weihnachtsfest und „Sunset Overdrive“ wenige Wochen zuvor im Herbst. Käufer von „Titanfall“ sollen 45 und 120 Tage nach dem Verkaufstart des Action-Titels neue Inhalte in Form zweier DLCs geboten bekommen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (25)

#16
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Das Problem bei Digicodes sehe ich immer, dass die Konsolen sich fast nie an den Markt anpassen. Manchmal findet man Spiele für 30€ bei den Internetversandhändler und in den internen Store werden diese für 64€ angeboten.
Steam geht da eher den Weg die Spiele günstiger anzubieten, was natürlich jeder begrüßt^^.
#17
customavatars/avatar189909_1.gif
Registriert seit: 16.03.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
Zitat ole88;21778156
wie deppert sin die eigentlich? ohne blueray laufwerk? find ich schlecht kein grund für mich


399€ + 1TB Festplatte + Kinect ist also "deppert", interessant.
Scheint mir fast so als ob die meisten Konsoleros noch nicht im Digitalen Zeitalter angekommen sind.
...und nein, XBOX Spiele kosten keine 70€ wenn man sie Digital kauft... außer man kauft sie in der Apotheke direkt beim deutschen XBOX-Store.
Das 70€ für die Digitale Version zu teuer sind ist wohl außer Frage... aber das hat man diesem beknacken Shitstorm zu verdanken, haben einige aber wohl immer noch nicht verstanden.

Zitat Tresel;21778171
Das Problem bei Digicodes sehe ich immer, dass die Konsolen sich fast nie an den Markt anpassen. Manchmal findet man Spiele für 30€ bei den Internetversandhändler und in den internen Store werden diese für 64€ angeboten. .


Mit dem alten DRM-Modell hätte es keinen Unterschied zwischen BluRay oder Digital-Kauf gegeben, die Blu-Ray wäre lediglich das Installationsmedium gewesen.
Ich hoffe das dieser Schritt von Microsoft (XB1 ohne Laufwerk) bedeutet das wir in Zukunft einen deutlichen Preisabfall der DigiCodes sehen können, bereits jetzt kann man sich XB1 Spiele als Digital-Code bei Amazon für 40€ kaufen.
Das man im deutschen XB-Store in der Regel die UVP bezahlt ist leider normal und hat Wettbewerbstechnische Gründe. Für mich bedeudet dieser Schritt das man das alte DRM-Modell in anderer Form wieder einführen möchte.
Das heißt in Zukunft Attraktive Digitale Preise und eine XB1 mit BluRay Laufwerk für die Leute welche beim herkömmlichen Modell bleiben wollen, sowas nennt sich dann "OPTIONAL".
#18
customavatars/avatar46765_1.gif
Registriert seit: 06.09.2006
Graz
Moderator
Weil halt Gahmuret
der Buchhalter
Beiträge: 33098
Wenn die moderne bedeutet, ich kann meine Spiele nicht wieder verkaufen und mir so mehr neue Spiele leisten, bleib ich gerne altmodisch :p. Kleiner Bonus man kann mehr spiele besitzen wenn man die blu ray hat, da man nicht allein auf die hdd angewiesen ist.

Wenn ich die Menge an xbox360 Spielen die ich habe/hatte bedenke würd eine 1tb hdd bei weitem nicht reichen und es wäre nervig Spiele öfter runterzuladen wenn man mal darauf lust hat aber sie länger nicht gespielt hat und deswegen von der hdd entfernt zu haben um Platz zu machen für ein neueres Spiel...

Ich zumindest hätte an einer xbox one ohne blu ray wenig interesse, da einer der Stärken der Konsole ist, dass sie schneller am anfang und leiser beim Abspielen von Blu ray Filmen ist..
#19
customavatars/avatar189909_1.gif
Registriert seit: 16.03.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
Ich denke Microsoft wird diese Zweigleisigkeit jetzt beibehalten.
Das heißt die kommenden Revisionen sind sowohl mit BluRay als auch ohne Blu-Ray Laufwerk erhältlich.
Vorausgesetzt es gibt genug Nachfrage für beide Versionen.

Natürlich spekuliere ich was das angeht ein bisschen und man muss erstmal abwarten wie sich die Digitalen Preise entwickeln.
Zumindest wurde bereits eine Preisreduktion angekündigt: Microsoft Considering Making Digital Games Cheaper - IGN
#20
Registriert seit: 16.06.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Langfristig wird das eh kommen...die Trennung von optischen Medien...nur die immer höhere Bitrate hält hier noch dagegen...(also jetzt bei bluerays und bald Hd Blue rays )...

Denke die Hersteller der Konsolen und Set Top boxen wollen diesen Prozess jetzt immer mehr einleiten...

Spart evtl lizenskosten und wird dann irgendwann nicht mehr bei Saturn gekauft, Sonden nur noch bei den großen direktanbietern Sony Microsoft apple amazon...

Aber wird noch was dauern...aber ich denke schon, dass das ein Vorbote ist
#21
customavatars/avatar46765_1.gif
Registriert seit: 06.09.2006
Graz
Moderator
Weil halt Gahmuret
der Buchhalter
Beiträge: 33098
Kann gut sein, ist aber schlecht für die kleinen Händler und den end konsumenten, da ich als end nutzer mit digitaler Distribution die Möglichkeit verliere mit den Spielen zu tun was ich will, ala verborgen oder verkaufen.
#22
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Naja ich bin gespannt. Es werden immer weniger leute welche alles als medium haben wollen. Das kann viele Gründe haben. Ich gehöre definitiv zu denen, aber ich bin nicht bereit einen aufpreis zu zahlen. Wenn es wirklich so kommen sollte und Sony, MS und big N vertreiben ihre Spiele mit marktpreisen, dann werde ich einer sein, der sich keine medien mehr holt. Auf wenn man nicht weiterverkaufen kann. Wenn man ehrlich ist dann machen das eh relativ wenige, es sei denn sie verkaufen das komplette system. Der Sammelfaktor gehört bei vielen mit dazu.
Ich weiß aber das es auch leute gibt die aktiv kaufen->spielen->verkaufen.
#23
customavatars/avatar133298_1.gif
Registriert seit: 19.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1718
win win für alle

gibt es ja nur als möglichkeit neben der normalen xbox
aber ich habe schon eine und wollte das laufwerk extra für blu ray filme gucke
habe meinen player extra weitergegeben :)


aber so als eine spiele und ms services box, durchaus ausreichend. man kann ja auch dort mustik + filme kaufen/streamen



außerdem wird der nächste chef von msft wohl nadella
und das ist seine version der it zukunft:

LeWeb



also gewöhnt euch schon mal an digital only. wobei die meisten hier machen es doch schon mit steam
#24
customavatars/avatar63057_1.gif
Registriert seit: 30.04.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2679
Naja, verkaufen von Spielen ist natürlich eine tolle sache die ich weiterhin gerne nutze.

Aber Digial ala. Steam finde ich ebenso sehr gut inzwischen. Ich kauf meine Titel eh fast nur noch auf diversen Keystores und bekomm sie dadurch sehr billig und das CD wechseln nervt. Musik CDs kaufe ich inzwischen auch nicht. Ich nutze nur noch Services wie Spotify, Music unlimited oder ähnliche (ausser natürlich wenn es gewisse CDs nicht gibt wie als beispiel Metallica - aber auch die werden sicher mal nachziehen wenn es noch beliebter wird)

Somit keine schlechte Idee von MS. Falls jemand eh schon einen Bluray player besitzt und die Titel eh nur digital kauft für den ist das ganze sicherlich nicht schlecht. Hat man eben wie schon erwähnt einen Mediacenter mit Spielecenter
#25
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12968
Ein paar Dinge wünsche ich mir

Eine Art flat für die xbox Videothek

Support für externe Platten, dann kann ich mir ne 3tb Platte anstecken, spiele da installieren und nehme bei Bedarf das Ding einfach mit zum Kumpel

Solange es einen preis Unterschied gibt zwischen dl und disc Version, würde ich zur günstigeren greifen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

SNES Classic Mini mit nahezu identischer Hardware wie NES Classic Mini steht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_NINTENDO_CLASSIC_MINI

Mittlerweile ist das Super Nintendo Classic Mini – auch SNES Classic Edition genannt – im Handel erhältlich. Zumindest gilt das in der Theorie, denn praktisch ist die Retro-Konsole von Nintendo fast überall vergriffen. Nintendo hat allerdings versprochen ausreichend Nachschub zu... [mehr]

Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]