> > > > Xbox One wird nicht ohne Kinect ausgeliefert

Xbox One wird nicht ohne Kinect ausgeliefert

Veröffentlicht am: von

xbox one logoAuch wenn Microsoft zwischenzeitlich auf Kritik reagiert und Merkmale der Xbox One verändert hat, am Umfang wird man nichts verändern. Denn wie Microsofts Phil Schiller gegenüber CVG bestätigte, wird die Konsole in allen Fällen mit der Bewegungserkennung und -steuerung Kinect ausgeliefert.

Schiller zufolge sei das Kamerasystem ein integraler Bestandteil der Xbox One, „sie sind keine separaten Systeme“. Kinect sei ebenso ein Teil des Ökosystems wie das Blu-ray-Laufwerk, die Controller oder der Speicher. Dabei hatte Microsoft eben dies erst vor einigen Wochen anders dargestellt. Denn für den Betrieb der kommenden Xbox-Generation soll Kinect nicht zwingend erforderlich sein. Ursprünglich hieß es während der Präsentation der Konsole, dass die Kamera immer angeschlossen sein müsse. Warum man dennoch an der Bündelung von Xbox One und Kinect festhält, bleibt offen.

Ein Grund könnte die Entwicklung von Kinect-tauglichen Spielen sein. Entwickler kennen so die Verbreitung der Bewegungssteuerung und können ihre Titel entsprechend anpassen. Allerdings verbaut Microsoft sich dadurch die Möglichkeit, preislich mit Sonys PlayStation 4 gleichzuziehen. Diese kostet mit 399 Euro 100 Euro weniger als die Xbox One, Branchenkennern zufolge ist vor allem Kinect für diese Differenz verantwortlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Warum man an Kinect festhält? Ganz einfach weil optionales Zubehör - wie es die Vergangeheit mehrfach gezeigt hat - von dem Publishern nur sehr stiefmütterlich oder ganz & gar nicht unterstützt wird.

Die PS4 kostet btw 399 und nicht 300. Die 100 EUR differenz sind auch dort schnell weg wenn man sich die technisch unterlegene Sony CAM & Move dazuholt. Muss man sogar wenn man das schildbürgerhaftsinnig vorinstallierte PlayRoom auch nutzen möchte. ^^
#2
Registriert seit: 10.10.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1056
Die 300 Euro waren ein Tippfehler, ist jetzt korrigiert.
#3
Registriert seit: 29.10.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4982
Und? Man muss Playroom nicht nutzen. Werd ich auch nicht. Also ist mir die Cam Scheiß egal.
Daher gut, dass sie optional angeboten wird.
#4
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Schön alwasy on kinect. Das mit der Änderung dass man dann doch gebrauchte Spiele spielen kann war doch eh alles von Microsoft von Anfang an geplant, damit die Leute dann erleichtert sind und always on kinect ganz vergessen.
#5
customavatars/avatar167839_1.gif
Registriert seit: 09.01.2012

Justice for the 96!
Beiträge: 1933
Du meinst das Always-On Kinect, welches Microsoft abgeschafft hat?

Xbox One: Microsoft schafft Kinect-Pflicht ab - News - CHIP Online
#6
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4635
Zitat AppleRedX;21044405
Warum man an Kinect festhält? Ganz einfach weil optionales Zubehör - wie es die Vergangeheit mehrfach gezeigt hat - von dem Publishern nur sehr stiefmütterlich oder ganz & gar nicht unterstützt wird.


Da ist sicher was dran, allerdings kennt man die Verkaufsmenge des Zubehörs, weiss man auch direkt wieviele es nutzen wollen - es direkt mitzuliefern ist sicher die bessere Lösung, nur eben nicht bei Kinect...
#7
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Ja, die Zahlen kennt man. Auch wenn es viele nicht für Möglich gehalten haben hat sich Kinect 1.0 sehr gut verkauft. 24 Mio waren es im Januar 2013.

Kinect sales reach 24 million - GameSpot.com
Kinect - Wikipedia, the free encyclopedia

Zitat
The Kinect claimed the Guinness World Record of being the "fastest selling consumer electronics device" after selling a total of 8 million units in its first 60 days.[18][19][20] 24 million units of the Kinect sensor had been shipped as of January 2013.[1]
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Angespielt: Lohnt der Switch zu Nintendos neuer Spielekonsole?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Seit heute steht die Nintendo Switch in den Läden. Sie soll Spieler nicht nur vor den heimischen Fernseher locken, sondern als Hybrid-Konsole auch nach draußen – egal ob im Flugzeug, der Bahn oder einfach nur an der frischen Luft, überall soll mit ihr nahtlos gespielt werden können. Ob das... [mehr]

Nintendo Switch mit Bastelei ohne Einstecken ins Dock am TV nutzbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Die Nintendo Switch hat sich laut Nintendo bisher deutlich besser verkauft als erwartet. Deswegen wollen die Japaner nun auch gehörig die Produktion anziehen, um mit der Nachfrage Schritt halten zu können. Wir hatten uns die Konsole zum Launch ebenfalls angeschaut, um einen ersten Eindruck... [mehr]

Retro-Gaming: Nintendo Classic Mini ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_CLASSIC_MINI_AUSPROBIERT

Überraschend kündigte Nintendo im Sommer eine Neuauflage seiner ersten Heimkonsole, dem Nintendo Entertainment System aus den 1980er-Jahren, an. Seit wenigen Tagen ist die Retro-Konsole mit deutlich kompakteren Abmessungen und modernen Anschlüssen im Handel erhältlich – aufgrund der großen... [mehr]

SNES Classic Mini mit nahezu identischer Hardware wie NES Classic Mini steht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_NINTENDO_CLASSIC_MINI

Mittlerweile ist das Super Nintendo Classic Mini – auch SNES Classic Edition genannt – im Handel erhältlich. Zumindest gilt das in der Theorie, denn praktisch ist die Retro-Konsole von Nintendo fast überall vergriffen. Nintendo hat allerdings versprochen ausreichend Nachschub zu... [mehr]

Nintendo Switch kommt am 3. März für rund 300 US-Dollar in die Läden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Mit der Nintendo Classic Mini oder seinem ersten Smartphone-Spiel „Super Mario Run“ machte der einstige Videospielriese Nintendo in den letzten Wochen wieder auf sich aufmerksam, 2017 soll nun endgültig die Wiederauferstehung gelingen. Darüber hinweg soll auch das heutige Datum nicht... [mehr]

Xbox One X Project Scorpio Edition vorbestellbar, aber fast überall ausverkauft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/XBOX_ONE_X_PROJECT_SCORPIO_CONTROLLER

Erst kürzlich hatten wir darüber berichtet, dass die Microsoft Xbox One X offenbar zum Launch als limitierte Project Scorpio Edition erscheinen sollte. Gestern Abend stellte Microsoft auf der Gamescom 2017 in Köln dann auch tatsächlich ebene jene Variante vor. Sie zollt dem... [mehr]