> > > > Xbox One: Microsoft beschleunigt Grafiklösung

Xbox One: Microsoft beschleunigt Grafiklösung

Veröffentlicht am: von

xbox one logoGegen Ende des Jahres sollen die beiden Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft auf den Markt kommen. Vorgestellt wurde die Hardware der Sony Playstation 4 bereits im Februar dieses Jahres und die der Microsoft Xbox One knapp drei Monate später. Demnach werden beide Spielekonsolen auf den gleichen Prozessor setzen. In beiden Konsolen wird ein Jaguar-Prozessor von AMD mit x86-Architektur und 64-Bit-Technik seine Dienste verrichten. Die Rechenkerne der CPU dürften mit einer Geschwindigkeit von 1,6 GHz ans Werk gehen. Unterschiede zwischen den Konsolen gibt es vor allem aber bei der Grafikleistung und dem verwendeten Speicher.

Zwar setzen Sony und Microsoft hier auf eine Radeon-GPU, doch ist diese im Falle der Xbox One etwas beschnitten worden. Während die Grafiklösung der Playstation 4 18 Rechengruppen mit insgesamt 1152 Shadereinheiten aufweisen kann, muss die Version der Xbox One mit zwölf Rechengruppen und 768 Shadereinheiten auskommen. Die Zahl der Textureinheiten reduziert sich ebenfalls von 72 auf 48 TMUs. Die Taktfrequenz beider Modelle bezifferte man bislang auf jeweils 800 MHz. Damit brachte es die Playstation 4 auf eine Rechenleistung von 1,84 TFlops und die Xbox One auf lediglich 1,22 TFlops. Außerdem setzt die Sony-Konsole auf schnellen GDDR5-Speicher, wohingegen das Microsoft-Pendant auf langsameren DDR3-Speicher zurückgreifen muss. Allerdings spendierte Microsoft seiner Konsole auch einen 32 MB großen ESRAM, der die Performance des Speichers wieder angleichen könnte.

Um den Performanceunterschied zwischen den beiden Next-Gen-Konsolen etwas zu reduzieren, soll Microsoft die Hardware-Konfiguration der Xbox One noch einmal angepasst haben. Wie „The Verge“ berichtet, soll Microsoft-Mitarbeiter Larry Hryb in einem Gespräch bestätigt haben, dass man die Taktfrequenz der GPU von 800 auf 853 MHz angehoben habe. Diese Takterhöhung soll die Rechenleistung der kommenden Microsoft-Konsole auf 1,31 TFlops erhöhen und damit ein Leistungsplus von knapp sieben Prozent mit sich bringen.

Derzeit soll ein interner Beta-Test mit dieser Hardware-Konfiguration gestartet sein. Ob die Änderungen in die finale Version der Xbox One Einzug halten werden, bleibt abzuwarten.

Social Links

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar177807_1.gif
Registriert seit: 30.07.2012
Kernen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1314
Und am Ende wird keiner einen Unterschied feststellen, da die Spiele auf 30 bzw. 60 FPS gelockt werden.
#7
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Wenn Microsofts Software besser ist als die von Sony, dann kann die PS4 ruhig die 1,84 TFlops besitzen, aber wird durch schlechte oder mittelmäßige Software keinen Performance zuwachs zeigen. Mal schauen ob sich aber noch was am Preis der XBox One was ändert, weil so wird das nichts.
#8
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Abwarten und Tee trinken. MS hat schon so viel von der "Ursprünglichen" One verändert, das sie die "One" die jetzt dann auf den Markt kommt, eh schon "Two" nennen könnten *G*
#9
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5393
Lieber "Infinity" wegen zu vielen Änderungen.. :fresse:
#10
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13167
Jetzt müsste Sony bei derPS4 noch den GPU takt auf 900Mhz anheben :D Habe ja gelesen das die chips der PS4 wesentlich besser laufen weil kein ESRAM verbaut ist welcher bei der XBox One die Probleme macht
#11
Registriert seit: 20.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 108
Zitat Mick_Foley;20974757
Wer bestellt in solchen Konzernen eigentlich die Hardware? Irgend so ein BWLer, der sich damit nicht auskennt scheint mir. Pro Stück wahrscheinlich zwei Dollar gespart, die man jetzt mit extra Aufwand kompensieren muss/will damit Sony einem nicht zu viele Kunde abgräbt - sehr weitsichtig...


Ich hoffe nur das sie nicht den AMD Ref Kühler mit kaufen denn dann ist ein RoD sicher :vrizz:
#12
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5393
Eher NoD - Noise of Death. :haha:
#13
customavatars/avatar177807_1.gif
Registriert seit: 30.07.2012
Kernen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1314
Die Bruderschaft würde so etwas doch nicht machen.^^
#14
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13167
Naja bei der Xbox One habe ich eher weniger bedenken das das teil laut und heiß sein wird.
Dafür ist das case zu groß.
Bin mal gespannt wie das da bei der PS4 sein wird und ob ich meine dann gleicher verkaufen muss weil sie so brüllt
#15
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2602
Ich denke die PS4 hat beim Takt auch noch Luft nach oben ;) wenn Sony also die Muskeln spielen lassen will, könnten sie das selbe ankündigen.
Aber im Grunde gibt es keinen Grund dafür, da sie so oder so wieder die stärkere Hardware haben.

@SkyL1nE
Preislich wird sich nix ändern, da schlicht die Cam dabei ist und die kann man ausem Paket nicht entfernen, da die ONE eben genau diese Cam benötigt.
Sony hat eben jetzt alles richtig gemacht, was sie bei der PS3 noch alles falsch gemacht haben.
Preis unterboten, in den Medien richtig vermarktet etc. :) und der lustigste Schachzug war noch immer PS+ (wobei wenn man die Free Games etc. jetzt anschaut ist es nicht einmal so schlecht, wäre ich nur letzten Monat eingestiegen xD da gab es BF3 noch z.B. for free)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]

Playstation 4: Vollständiger Jailbreak durch Kernel-Exploit möglich

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

Sony versucht mit allen Mitteln das Ausführungen von fremder Software auf der PlayStation 4 zu verhindern. Damit möchte Sony einerseits das System vor fremden Angriffe schützen und andererseits sollen nur die Anwendungen ausgeführt werden, die vom Hersteller auch freigegeben sind. Der... [mehr]