> > > > Sony: PlayStation Vita kommt erst 2012 nach Europa

Sony: PlayStation Vita kommt erst 2012 nach Europa

Veröffentlicht am: von

sonyVor wenigen Tagen gab es Informationen, dass Sony die neue mobile PlayStation Vita schon im Oktober in England auf den Markt kommen soll (wir berichteten). Sony hat das jetzt dementiert und mitgeteilt, dass die Vita erst im nächsten Jahr in Europa erhältlich werden soll.

Konkret äußerte der Präsident von Sony Computer Entertainment, Kazuo Hirai, das die nächste mobile Konsolengeneration zwar noch in diesem Jahr in Japan verkauft werden wird, aber eben auch nur da. Sowohl Europa als auch Nordamerika werden erst nach dem Jahreswechsel mit der Vita versorgt werden. In Japan kommt die Vita demnach im Dezember 2011 auf den Markt, außerhalb Japans wird sie im Frühjahr 2012 ihren Weg in die Läden finden. Dieses Vorgehen entspricht Sonys üblichem Verfahren bei der Einführung neuer Konsolen.

Die Preise der Vita variieren je nach Modell - die Variante mit WLAN soll für 249 Euro verkauft werden, die WLAN und 3G-Variante hingegen für 299 Euro.

sony_ngp_front

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1110
So ein 3-G Modul kostet in der Produktion im vgl. zum nicht-3G vllt. 2 Euro. Der Kunde darf 50 dafür bezahlen.
Normalerweise läuft es ja so: Ein Unternehmen bietet etwas an, was durch Massenproduktion günstiger wird als wenn der Einzelkunde es in seiner Garage selbst zusammenzimmert. Somit hat der Kunde n Grund es bei der Firma zu kaufen, weils günstiger ist. Bietet ne Firma ein Modul für einen höheren Preis an als man dieses Modul selbst kaufen könnte (Großhandel, whatever) wird das Produkt obsolet.
#2
customavatars/avatar105930_1.gif
Registriert seit: 06.01.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 830
dann kann man ja die Kreditkartendaten direkt in die "VITA" eintragen und die Daten können dann übers Ntz abggriffen werde, herrlich xD
#3
customavatars/avatar50376_1.gif
Registriert seit: 29.10.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 239
Zitat Shevchen;17312512
So ein 3-G Modul kostet in der Produktion im vgl. zum nicht-3G vllt. 2 Euro. Der Kunde darf 50 dafür bezahlen.
Normalerweise läuft es ja so: Ein Unternehmen bietet etwas an, was durch Massenproduktion günstiger wird als wenn der Einzelkunde es in seiner Garage selbst zusammenzimmert. Somit hat der Kunde n Grund es bei der Firma zu kaufen, weils günstiger ist. Bietet ne Firma ein Modul für einen höheren Preis an als man dieses Modul selbst kaufen könnte (Großhandel, whatever) wird das Produkt obsolet.


Lizenzen mein Lieber, Lizenzen... (+natürlich ein bisschen Gewinn)

Lg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]

Playstation 4: Vollständiger Jailbreak durch Kernel-Exploit möglich

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

Sony versucht mit allen Mitteln das Ausführungen von fremder Software auf der PlayStation 4 zu verhindern. Damit möchte Sony einerseits das System vor fremden Angriffe schützen und andererseits sollen nur die Anwendungen ausgeführt werden, die vom Hersteller auch freigegeben sind. Der... [mehr]