1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Heimkino
  8. >
  9. Streaming-Dienste: Disney+ nimmt Amazon-Prime und Netflix Marktanteile weg

Streaming-Dienste: Disney+ nimmt Amazon-Prime und Netflix Marktanteile weg

Veröffentlicht am: von

disneyDisney hat mit Disney+ Ende 2019 seinen eigenen Streaming-Service auf den Mark gebracht. Innerhalb des letztes Jahres konnte Disney+ sich auch hierzulande neben Netflix, Amazon Prime Video und Sky als einer der vier großen deutschen Streaming-Anbieter etablieren. Dies belegen Zahlen des Analyseunternehmens Goldmedia, die Golem auf Nachfrage erhielt.

So büßten sowohl Amazon Prime Video als auch Netflix 2020 nicht unbedeutende Marktanteile ein. Bei Netflix verringerte sich der Marktanteil um 2,1 % im Vergleich zu Ende 2019 und lag im viertel Quartal 2020 bei etwa 24 %. Amazon verlor im Vergleich zum Vorjahr hingegen ganze 5,2 % und lag Ende 2020 damit bei einem Marktanteil von etwa 33 %.

Am meisten zu schaffen macht der schnelle Aufstieg von Disney+ jedoch dem Streaming-Service und Sky Ticket. Dieser kam 2019 bei den in Deutschland abgeschlossenen Streaming-Abos auf einen Marktanteil von knapp 12 %. Im viertel Quartal 2020 entfielen nur noch 9 % auf Sky Ticket. Disney+ konnte trotz oder gerade wegen der verglichen jungen Existenz ebenfalls 9 % für sich beanspruchen. Sky traf die Einführung eines Disney-eigenen Streaming-Services aber noch auf andere Weise. In der Vergangenheit liefen viele große Disney-Blockbuster, etwa aus dem Star-Wars- und Marvel-Universum zuerst auf Sky. Inzwischen muss der Pay-TV-Sender jedoch auf genannte Größen verzichten, da Disney sie verständlicherweise lieber als eigene Exklusiv-Titel implementiert.

Der Streaming-Dienst der Telekom, Magenta TV kam 2020 auf einen Marktanteil von knapp 6 %. TV Now und RTL kommen zusammen auf 4 %. Apple TV + erzielte in Deutschland in 2020 einen Marktanteil von 3 %. Insgesamt konnte die  deutsche Streaming-Branche im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa 2,5 Milliarden € generieren. Dies entspricht einem Plus von 28 % im Vergleich zum Vorjahr.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • CES 2022: LG mit neuem OLED-Gaming-TV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG-NEW

    Wie jetzt bekannt wurde, beabsichtigt LG im kommenden Jahr einen neuen, 42 Zoll großen OLED-TV, zu veröffentlichen. Ursprünglich wollte der Hersteller einen Release noch im Jahr 2021 realisieren. Aufgrund des Marketings entschied man sich nun aber für einen neuen Termin im Jahr 2022. Mit dem... [mehr]

  • Zurück in die Matrix: Erster Trailer zu The Matrix Resurrections

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MATRIX4

    Eine virtuelle Realität und eine Menschheit, die zu Beginn des 21. Jahrhunderts einen Krieg gegen die eigens erschaffene künstliche Intelligenz verliert – kaum eine Filmserie verknüpft die Weiterentwicklung und Gefahren in der IT so sehr, wie die Matrix-Trilogie.The... [mehr]

  • 325 Zoll: LG plant riesigen Fernseher für 1,7 Millionen US-Dollar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG

    Nach Samsungs Vorstellung von "The Wall" plant LG nun offenbar auch die Einführung eines riesigen Fernsehers. Der TV hat aktuell noch keinen Namen, dafür eine Display-Diagonale von 325 Zoll (8,25 m) sowie ein saftiges Preisschild von voraussichtlich 1,7 Millionen US-Dollar. Die... [mehr]

  • Skyworth W82: Curved-TV passt Krümmung der Sitzposition des Zuschauers an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SKYWORTH_W82_OLED_TV

    Skyworth hat mit dem W82 einen 4K-OLED-TV mit variabler Krümmung vorgestellt. So verändert der Fernseher je nach Bedarf seine Krümmung. Eine Kamera am oberen Ende des TVs beobachtet die Umgebung und passt das Bild an die Sitzposition der umliegenden Zuschauer an. Schauen beispielweise... [mehr]

  • Erste Hinweise auf neues Apple TV mit HDMI 2.1 und 120 Hz Gaming-Support

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

    Bereits seit über einem Jahr tauchen immer wieder Gerüchte zu der nächsten Generation von Apples Set-Top-Box Apple TV auf. Jetzt scheint es erstmals konkrete Hinweise auf die Ausstattung des nächsten Modells zu geben. So ist es dem Team von 9to5Mac gelungen, Code-Sequenzen in der neuen... [mehr]

  • Streaming-Dienste: Disney+ nimmt Amazon-Prime und Netflix Marktanteile weg

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DISNEY

    Disney hat mit Disney+ Ende 2019 seinen eigenen Streaming-Service auf den Mark gebracht. Innerhalb des letztes Jahres konnte Disney+ sich auch hierzulande neben Netflix, Amazon Prime Video und Sky als einer der vier großen deutschen Streaming-Anbieter etablieren. Dies belegen Zahlen des... [mehr]