1. Hardwareluxx
  2. >
  3. Heimkino
  4. >
  5. Netflix plant dieses Jahr mindestens eine Filmpremiere pro Woche

Netflix plant dieses Jahr mindestens eine Filmpremiere pro Woche

Veröffentlicht am: von

netflixDer beliebte Streaming-Service Netflix möchte im neuen Jahr noch stärker als Produzent von exklusiven Spielfilmen wahrgenommen werden. So kündigte das Unternehmen in einem Artikel auf der eigenen Website an, dieses Jahr insgesamt 70 neue Filme zu veröffentlichen. Dabei besteht explizit das Ziel jede Woche mindestens einen neuen Titel anzubieten. Allerdings werden fünf der 70 Filme nicht international angeboten, weshalb Zuschauer mit einer deutschen IP-Adresse nur 65 Filme ansehen werden können.

Netflix startete das Unterfangen bereits mit dem Drama "Pieces of a Woman". Die nächste Premiere soll dann am 15. Januar erfolgen. Diesmal soll es ein Actionfilm mit Namen Outside the Wire werden. Auch sonst legt der Streaming-Service in nächster Zeit erstmal einen Fokus auf Action-lastige Filme, wie etwa "The White Tiger", "Penguin Bloom" und "The Dig", welche allesamt ebenfalls noch im Januar auf die Plattform kommen sollen. Allerdings ist bisher unklar, ob "Penguin Bloom" auch in Deutschland verfügbar sein wird, da bereits fest steht, dass der Titel nicht in allen Ländern erscheinen soll.

Im Februar sollen die Filme "Malcom und Marie" sowie "I Care A Lot" erscheinen. Wobei bei letzterem ebenfalls nicht klar ist, ob er auch in hierzulande verfügbar sein wird. Weitere Filme sind für den Februar bisher nicht angekündigt worden. Für den März plant Netflix die Komödie "Moxie" sowie den Familienfilm "Yes Day". Wann die neuen Filme genau erscheinen werden, ist noch nicht bekannt. Auch ob noch weitere Filme folgen werden, die bisher nicht im Katalog drinstehen ist bis dato unbekannt. 

Bereits seit einigen Jahren investiert Netflix immer mehr in die Produktion eigener Serien und Filme. Primär um weniger abhängig von den Lizenzen anderer Filmstudios zu sein, aber auch das Anbieten von Originalen wird im Zuge der steigenden Konkurrenz durch alternative Angebote, wie Amazon Prime und Co., immer wichtiger. Auf welche Titel sich Filmfans in den nächsten Monaten noch freuen können, wird wohl erst im Laufe des Jahres enthüllt werden.

Social Links

Tags

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Kulissenbau für The Mandalorian: LED-Leinwand und Unreal Engine

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ILM

    Ab dem 24. März wird hierzulande auch Disney+ als weiterer großer Streamingdienst-Anbieter an den Start gehen. Filme von Disney, Pixar, Marvel, Star Wars und National Geoghraphic sollen dem Angebot von Amazon Prime und Netflix Konkurrenz machen. Ausgängeschild von Disney+ ist sicherlich The... [mehr]

  • Machine Learning macht aus altem S/W-Video 4K60FPS

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AI-ML

    Alte Filmaufnahmen haben durchaus ihren Charme und können je nach Genre dazu beitragen, dass bestimmte Filme und Serien nur in der jeweiligen Optik funktionieren. Doch in Zeiten immer hochauflösender Inhalte fallen so manche Filmsequenzen optisch weiter zurück. Die Ankunft eines... [mehr]

  • H.266/VVC soll Video-Bitrate um 50 % reduzieren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/H266-VVC-LOGO

    Unter maßgeblicher Beteiligung des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts wurde der Versatile Video Coding (VVC) fertiggestellt und offiziell verabschiedet. Der kurz als H.266 bezeichnete Standard und damit Nachfolger von H.265 soll das Datenaufkommen für Videos noch einmal halbieren. Durch eine... [mehr]

  • LG Signature OLED R: aufrollbarer Fernseher nun im Handel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG-NEW

    Anfang des Jahres stellte LG seinen neuen, aufrollbaren Fernseher mit dem Namen Signature OLED R (Model RX). Nun kommt der 65-Zoll-Screen in den Handel, allerdings erstmal nur in Südkorea und zu einem stattlichen Preis. Der Fernseher ist in der Lage, auf Knopfdruck komplett zu verschwinden.... [mehr]

  • Star Trek Voyager per AI auf 4K gebracht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AI-ML

    Bereits häufiger haben wir über die Möglichkeiten der Machine-Learning-Anwendungen berichtet, altes Bildmaterial zu verbessern. Den Anfang machte ein Versuch mit Star Trek Deep Space Nine, zuletzt wurde aber auch ein altes Schwarz-Weiß-Video in ein 4K@60FPS-Format... [mehr]

  • LG nimmt neue Produktionsstätte für OLED-Panels in Betrieb

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG

    LG Display gilt neben Samsung als einer der größten Hersteller von Displays. Im Bereich der OLED-Produktion nimmt das Unternehmen sogar eine Spitzenposition ein. Diese Position hat man nun weiter ausgebaut, denn LG hat in Guangzhou eine neue Fabrik für die Herstellung von OLED-Panels in... [mehr]