> > > > Ultra HD Blu-ray nimmt Fahrt auf: "Guardians of the Galaxy Vol. 2" plus erste TV-Serien angekündigt

Ultra HD Blu-ray nimmt Fahrt auf: "Guardians of the Galaxy Vol. 2" plus erste TV-Serien angekündigt

Veröffentlicht am: von

Der Start der Ultra HD Blu-ray verlief holprig: Viele Filme waren zunächst nur Upscales, da die Digital Intermediates etlicher Filme nur in 2K statt in 4K vorliegen. Mittlerweile werden aber immer mehr alte Filme neu in 4K abgetastet und neuere Produktionen sind auf digitale Zwischenstufen bedacht, die ebenfalls höhere Auflösungen nutzen.

Trotzdem gibt es auch heute noch viele Unsicherheiten: Etwa ist der endgültige HDR-Standard immer noch nicht gefunden, denn neben HDR10, das mit dem kommendem HDMI 2.1 um Dynamic HDR bereichert wird, buhlt auch Dolby Vision um die Gunst der Kunden. Zudem zögerten einige Studios noch mit dem Einstieg in den Markt für Ultra HD Blu-ray. Jetzt hat der letzte, große Player seinen allerersten Film auf Ultra HD Blu-ray angekündigt.

So wird Disney als seine erste Ultra HD Blu-ray „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ veröffentlichen. Erscheinen soll die Disk mit einer englischsprachigen Tonspur in Dolby Atmos sowie sogar Unterstützung für Dolby Vision in den USA bereits am 22. August 2017. Der Veröffentlichungstermin für Deutschland ist noch offen.

Doch auch im Bereich TV-Serien geht es voran: Neben der deutschsprachigen Serie „You are Wanted“ will Warner Bros. Home Entertainment zudem den HBO-Hit „Westworld“ mit der kompletten ersten Staffel auf Ultra HD Blu-ray veröffentlichen. Für die USA liegt das Veröffentlichungsdatum beim 7. November 2017. „Westworld“ erscheint auf drei Ultra HD Blu-ray. In den USA wird das Set zusätzlich drei Blu-rays mit allen zehn Episoden der ersten Staffel in HD enthalten. Beide Sets dürften auch in Deutschland auf den Markt kommen und sind teilweise bereits bei Händlern gelistet.

Man darf gespannt sein, ob es mit der Ultra HD Blu-ray weiterhin aufwärts geht: Die Preise für Filme sind noch verhältnismäßig hoch, Neuerscheiungen kosten jeweils 25 bis 30 Euro und liegen damit deutlich über den Preisen für die DVD- und Blu-ray-Fassungen. Die erste Staffel zu „Westworld“ wird von einigen Händlern aktuell als Ultra HD Blu-ray für rund 60 Euro gelistet.

Social Links

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 27.09.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 239
Wofür auf 4k umsteigen, wenn die schon mit 8k in den Startlöchern stehen? Und was ist mit HDR oder was weiß ich für nen Quatsch?

Das große Problem ist wie bei 3D...die Industrie versaut es sich selber und die wenigen die mit Sammeln in dem Bereich angefangen haben, gucken nach 2 Jahren auf das was ihnen bleibt.

Guckt euch doch mal unser TV an, was da wirklich mal in Full HD läuft. Bis alle Medien bei 4k angekommen sind, ist das schon längst nicht mehr aktuell.

Es ist ein Wettrennen der Industrie gegen die Verbraucher. Nur wielange dauert es, bis der Verbraucher merkt, das er nur noch veräppelt wird.

Blu Ray finde ich gut und es hat sich einigermaßen verbreiten können, da bei vielen die Röhren TVs irgendwann mal kaputt waren und dann holte man sich halt mal nen Full HD TV...gleiches beim DVD Player.

Nur ob 4k oder was auch immer 10 Jahre warten kann um eine solche Verbreitung zu bekommen? Ich glaube eher nicht.

Der Zyklus der Neuerungen stimmt, nur zieht das Umfeld nicht schnell genung mit, noch verdienen die meisten soviel um jeden Sprung mitzumachen, somit schadet sich die Industrie selber.

Bei Computern wird ja künstlich versucht auf langsam zu machen, damit man auch jeden Dollar damit verdienen kann, bevor man mal nen Gang höher schalten kann.

Nur bei Audio und TV zieht halt nicht, der neue TV ist nun 10% Schneller^^

Ich wünsche allen Enthusiasten viel Glück und Spass damit, aber ich glaube nicht an den Erfolg von 4k noch dem was danach kommt. Der Generation danach könnte vielleicht wieder ein Erfolg gelingen, warten wir es ab.
#8
customavatars/avatar80540_1.gif
Registriert seit: 22.12.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 224
Zitat Hardwareaner;25669966
Worüber reden wir denn hier? Andauernd gibt es wieder etwas Neues. Aber immer schön nach und nach, damit man immer brav neu kauft.


Und einen wirklichen Unterschied wirst du wohl nicht raushören. Wahrscheinlich ist es aber Voraussetzung, damit du bei einer UHD-BD überhaupt etwas hörst. So eine Scheibe zum Laufen zu bringen scheint ja eher Glückssache zu sein.
Aber so etwas nach 6 Jahren bereits wieder auszutauschen ist irgendwie so als wenn man eine Graka für 600€ nach 1-2 Jahren auswechseln muss weil der Hersteller (absichtlich) keinen HDMI oder DP verbaut hat, die Leistung der Karte aber noch mehr als ausreicht. Auch wenn es dein Hobby ist, nachvollziehen kann ich persönlich es nicht, da sich im Audiobereich im Vergleich zu anderen Branchen nicht wirklich viel tut.


Nenne es von mir aus "voller Hass", ich nenne es "voller Vernunft". Es ist natürlich nicht mein Hobby, aber selbst wenn das wäre, dann würde ich es auch nicht mehr mitmachen. Alle paar Jahre alles auswechseln nur damit alles den teils willkürlichen (DRM-)Standards entspricht? Und für was? Selbst bei einer normalen BD muss man schon höllisch aufpassen, dass einem kein billig hochskaliertes Material untergejubelt wird. Jedenfalls bei älteren Filmen, neue interessieren mich nicht ansatzweise.
Ich hab beispielsweise einen BD-Brenner, der Quad-Layer brennen und somit auch lesen kann. So wie es aussieht wird er jedoch zu UHD-BDs wie alle anderen bisherigen PC-Laufwerke inkompatibel sein, weil sich die Industrie wieder irgendeinen Quatsch ausgedacht hat.
Nein danke, auf die Verarsche hab ich keine Lust mehr. Bei der BD habe ich mich mit Käufen bereits sehr zurück gehalten, weil dem ehrlichen Käufer nur Steine in den Weg gelegt wurden, bei der UHD werde ich komplett verzichten.


Ist doch alles okay solange dein Pentium 4 und deine Röhre noch laufen!

Nicht jeder braucht neu Standards... aber verschone uns mit deinen Hasspredigen. Die Welt bleibt nunmal nicht stehn und man muss auch nicht alles direkt kaufen.
#9
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12423
Also so hoch wäre die Investition jetzt dafür nicht. Auf HDR muss man verzichten, aber 4K hätte man schon seit rund 5 jahren kaufen können und der neuartige Bluray Player ist nicht dermaßen teuer im vergleich zur Restlichen Anlage.
Lautsprecher bedürfen sogar keinem Upgrade für den vollen Genuss.
#10
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1177
Zitat Hardwareaner;25669966
Worüber reden wir denn hier? Andauernd gibt es wieder etwas Neues. Aber immer schön nach und nach, damit man immer brav neu kauft.


Und einen wirklichen Unterschied wirst du wohl nicht raushören. Wahrscheinlich ist es aber Voraussetzung, damit du bei einer UHD-BD überhaupt etwas hörst. So eine Scheibe zum Laufen zu bringen scheint ja eher Glückssache zu sein.
Aber so etwas nach 6 Jahren bereits wieder auszutauschen ist irgendwie so als wenn man eine Graka für 600€ nach 1-2 Jahren auswechseln muss weil der Hersteller (absichtlich) keinen HDMI oder DP verbaut hat, die Leistung der Karte aber noch mehr als ausreicht. Auch wenn es dein Hobby ist, nachvollziehen kann ich persönlich es nicht, da sich im Audiobereich im Vergleich zu anderen Branchen nicht wirklich viel tut.


Nenne es von mir aus "voller Hass", ich nenne es "voller Vernunft". Es ist natürlich nicht mein Hobby, aber selbst wenn das wäre, dann würde ich es auch nicht mehr mitmachen. Alle paar Jahre alles auswechseln nur damit alles den teils willkürlichen (DRM-)Standards entspricht? Und für was? Selbst bei einer normalen BD muss man schon höllisch aufpassen, dass einem kein billig hochskaliertes Material untergejubelt wird. Jedenfalls bei älteren Filmen, neue interessieren mich nicht ansatzweise.
Ich hab beispielsweise einen BD-Brenner, der Quad-Layer brennen und somit auch lesen kann. So wie es aussieht wird er jedoch zu UHD-BDs wie alle anderen bisherigen PC-Laufwerke inkompatibel sein, weil sich die Industrie wieder irgendeinen Quatsch ausgedacht hat.
Nein danke, auf die Verarsche hab ich keine Lust mehr. Bei der BD habe ich mich mit Käufen bereits sehr zurück gehalten, weil dem ehrlichen Käufer nur Steine in den Weg gelegt wurden, bei der UHD werde ich komplett verzichten.


Dein Argument ist also noch mehr Hass ? Und Hass ist für dich also Vernunft ? Ohje...

Wenn du es nicht mit machen willst, dann tue es halt nicht. Steig aus. Wird keiner unglücklich darüber sein, du am allerwenigsten wie es scheint :-)

Bye Bye
#11
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 15997
Zitat Myoone;25670227
Wofür auf 4k umsteigen, wenn die schon mit 8k in den Startlöchern stehen?

8K kannst du dir ganz schnell wieder aus dem Kopf schlagen denn das würde nur Sinn machen wenn in 8K gefilmt wird
und CGI in 8K gerendert wird aber dafür fehlen Kameras und Rechenleistung. Selbst 4K ist noch nicht überall Standard.
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12423
Richtig, das werden wir nicht so schnell sehen, denn von 4K auf 8K bedeutet wieder eine Vervierfachung des Aufwands, etc. Überhaupt heisst es ja dass selbst die allerfortschritlichsten RED Kameras die für Filme überhaupt verfügbar sind, nur etwa 6K echte Auflösung (also erkennbare Bildlinien) ermöglichen - und diese kameras sind noch lange nicht der Standard.
#13
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Zitat ssj3rd;25674163
Dein Argument ist also noch mehr Hass ? Und Hass ist für dich also Vernunft ? Ohje...

Wenn du es nicht mit machen willst, dann tue es halt nicht. Steig aus. Wird keiner unglücklich darüber sein, du am allerwenigsten wie es scheint :-)

Ja, dreh dich ruhig weiter brav im Hamsterrad und ersetze alle paar Jahre Hardware, die prinzipiell noch aktuell ist, aber künstlich eingeschränkt wird. Du bist das Paradebeispiel für den perfekten Kunden.

Ich habe nichts gegen neue Technologie, aber wenn einem dann immer wieder künstliche Beschränkungen als "Innovationen" und "notwendig"verkauft werden, dann ist irgendwann nun mal Feierabend. Du lässt dir irgendwann sicher noch vorschreiben wann und was du anschauen darfst.

Zitat Performer;25674193
8K kannst du dir ganz schnell wieder aus dem Kopf schlagen denn das würde nur Sinn machen wenn in 8K gefilmt wird
und CGI in 8K gerendert wird aber dafür fehlen Kameras und Rechenleistung. Selbst 4K ist noch nicht überall Standard.

Da wird sich nichts ändern, auch "8k" wird als das neue Must-Have angepriesen werden. Wir kennen das doch von der BD. Von Full HD hat man in vielen Filmen nur bedingt etwas gemerkt. Selbst 10 Jahre alte Blockbuster sind einer BD nicht wirklich würdig. Neulich habe ich Stirb Langsam 4.0 und den Nachfolger angesehen. War die Bildqualität mies. Sicher besser als auf DVD, aber das Potential der BD nicht im Ansatz genutzt. Bei "4k" wird es dasselbe Spiel geben. Netter Nebeneffekt für die Industrie: wirklich gute ältere Inhalte werden sich viele nicht mehr "antun", weil es sie nativ nur in SD oder allenfalls 720p gibt. Bekommt man ja Augenkrebs von. Also immer die neuesten Filme und Serien kaufen. ;)
#14
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1177
Wenn alles ewig halten würde oder man es tatsächlich nur alle 10-15 Jahre wechseln müsste, dann würde es rein wirtschaftlich eine Katastrophe für das Unternehmen bedeuten...

Irgendjemand muss ja auch mal das neue Zeug kaufen und das tun dann doch eher die, die schon im Geschäft drin sind.

Aber geh doch wieder zurück zum VHS/Röhrenfernseher und schmeiß deine Blue Rays und DVDs auf den Müll. Früher war bestimmt alles besser, gelle ?

Wie kann man nur so verblendet sein und nicht über den Tellerrand hinaus blicken können ?
#15
Registriert seit: 16.05.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1139
Stimmt Tellerrand. Deswegen spielt man sich alle Leute die nach dem Warum fragen als ewig gestrige Idioten herunter.

Was übrigens 4K angeht. Ja vor 5 Jahren hätte man schon umsteigen können, die 4K-Fernseher können nur durch die Bank weg kein HDR. Und davon merkt man mehr, als von 4K.
#16
customavatars/avatar20538_1.gif
Registriert seit: 10.03.2005
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5424
Mal eine Frage: Es gibt ja inzwischen das Pioneer 4K Bluray Laufwerk. Allerdings habe ich gelesen, dass die 4k Wiedergabe nur mit einer Kabylake GPU funktioniert.

Meine Frage ist nun: Wenn ich einen Kabylake Prozessor habe, aber zum Beispiel auch eine 1080Ti, kann man dann trotzdem 4K Blurays abspielen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Netflix bestätigt die neuen Filme und Serien für Oktober 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Netflix hat bestätigt, welche Filme und Serien im Oktober 2017 ihren Weg ins Angebot des Streaming-Anbieters machen. So wird es unter anderem mit der beliebten Eigenproduktion „Stranger Things“ in der zweiten Staffel weitergehen. Allerdings dürften sich ganz besonders die Fans von Star Wars... [mehr]

Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]