> > > > Oppo UDP-203: UHD-Blu-ray-Player unterstützt sogar Dolby Vision

Oppo UDP-203: UHD-Blu-ray-Player unterstützt sogar Dolby Vision

Veröffentlicht am: von

oppo logo Wir hatten bereits über den kommenden Ultra-HD-Blu-ray-Player von Oppo, den UDP-203, berichtet. Oppo ist in den Kreisen der Heimkino-Enthusiasten sehr renommiert. Das liegt unter anderem daran, dass der chinesische Hersteller lieber nur wenige aber dafür äußerst hochwertige Player auf den Markt bringt. Dadurch hat sich Oppo etwa mit seinen Blu-ray-Playern den Ruf erarbeitet Rundum-Sorglos-Lösungen anzubieten. Entsprechend versorgt Oppo die Abspielgeräte auch jahrelang mit Updates. Folglich hatte uns dann auch etwas überrascht, dass der erste UHD-Blu-ray-Player des Unternehmens ohne Unterstützung für Dolby Vision auszukommen schien. Denn das wollte nicht so recht zu Oppo passen.

oppp udp 203

 

Mittlerweile hat Oppo für etwas Klärung gesorgt: Der Oppo UDP-203 wird nämlich doch Dolby Vision unterstützen. Dabei handelt es sich grob gesprochen um eine technisch hochwertigere Variante des aktuell vebreiteten HDR10 (High Dynamic Range). Allerdings ist HDR10 ein offener Standard, während für Dolby Vision Lizenzgebühren anfallen. Das scheint Oppo allerdings nicht abzuschrecken. Unklar ist aber noch, ob der Oppo UDP-203 die Zertifizierung für Dolby Vision noch rechtzeitig vor Veröffentlichung erhält. Andernfalls will Oppo das Feature aber definitiv zeitnah über ein Firmware-Update nachreichen.

Dabei betont Oppo, dass der neue Player von Grund auf für Ultra HD Blu-rays entwickelt wurde. Bisherige Modelle nutzen laut Oppo Decoder-Chips die ursprünglich für Fernseher entwickelt worden seien und Laufwerke, die eigentlich für PCs konzipiert wären. Oppo habe hingegen gemeinsam mit MediaTek Millionen von Euro in die Entwicklung eines eigenen UHD-Decoders gesteckt, des OP8591. Jener spezielle SoC sei zu HEVC und V9 kompatibel, natürlich HDR10 und dem erweiterten Farbraum REC. 2020 aber eben auch Dolby Vision. Wie die Blu-ray-Player von Oppo spielt der UDP-203 außerdem auch DVD-Audio und Super-Audio-CDs ab. Schenkt man Oppo Glauben, so soll das Laufwerk zudem besonders im Hinblick auf geringe Betriebslautstärke optimiert worden sein. Für die Digital-zu-Analog-Wandlung kommt der ES9038 DAC zum Einsatz. Klar, dass der Oppo UDP-203 somit auch Dolby Atmos und DTS:X als Tonformate unterstützt.

Als Anschlüsse bietet der Player jeweils einmal HDMI 2.0a und HDMI1.4, 7.1-Analog-Audio, zweimal USB 3.0, Gigabit Ethernet und integriertes Wi-Fi. Oppo hat zudem übrigens für 2017 einen zweiten Player in Aussicht gestellt, der als Oppo UDP-205 auf den Markt kommen könnte. Jener wird vermutlich noch mehr Wert auf die Audio-Features legen.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar221695_1.gif
Registriert seit: 02.06.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 230
Der 205 wird vermutlich über einen integrierten Vorverstärker samt 7.1 (?) Ausgängen haben.
#2
customavatars/avatar158140_1.gif
Registriert seit: 06.07.2011
Kongo
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 413
looks good....
#3
Registriert seit: 26.12.2007

Obergefreiter
Beiträge: 121
Über 800€ und kann keine Iso abspielen, häh?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • UHD und HDR – ein Selbstversuch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

    Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

  • Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

    AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

  • Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

    Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

  • Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

    Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

  • Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]

  • 7.680 × 4.320 Pixel auf 88 Zoll: LG Display zeigt weltgrößtes 8K-OLED-Display

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG

    Während hierzulande Full HD in vielen Fällen noch immer das höchste der Gefühle darstellt, steht in Asien die nächste Generation vor dem Start. In Japan soll der 8K-Regelbetrieb bereits in diesem Jahr aufgenommen werden, wenn auch zunächst nur in überschaubarem Umfang. Da trifft es... [mehr]