> > > > Oppo UDP-203: UHD-Blu-ray-Player unterstützt sogar Dolby Vision

Oppo UDP-203: UHD-Blu-ray-Player unterstützt sogar Dolby Vision

Veröffentlicht am: von

oppo logo Wir hatten bereits über den kommenden Ultra-HD-Blu-ray-Player von Oppo, den UDP-203, berichtet. Oppo ist in den Kreisen der Heimkino-Enthusiasten sehr renommiert. Das liegt unter anderem daran, dass der chinesische Hersteller lieber nur wenige aber dafür äußerst hochwertige Player auf den Markt bringt. Dadurch hat sich Oppo etwa mit seinen Blu-ray-Playern den Ruf erarbeitet Rundum-Sorglos-Lösungen anzubieten. Entsprechend versorgt Oppo die Abspielgeräte auch jahrelang mit Updates. Folglich hatte uns dann auch etwas überrascht, dass der erste UHD-Blu-ray-Player des Unternehmens ohne Unterstützung für Dolby Vision auszukommen schien. Denn das wollte nicht so recht zu Oppo passen.

oppp udp 203

 

Mittlerweile hat Oppo für etwas Klärung gesorgt: Der Oppo UDP-203 wird nämlich doch Dolby Vision unterstützen. Dabei handelt es sich grob gesprochen um eine technisch hochwertigere Variante des aktuell vebreiteten HDR10 (High Dynamic Range). Allerdings ist HDR10 ein offener Standard, während für Dolby Vision Lizenzgebühren anfallen. Das scheint Oppo allerdings nicht abzuschrecken. Unklar ist aber noch, ob der Oppo UDP-203 die Zertifizierung für Dolby Vision noch rechtzeitig vor Veröffentlichung erhält. Andernfalls will Oppo das Feature aber definitiv zeitnah über ein Firmware-Update nachreichen.

Dabei betont Oppo, dass der neue Player von Grund auf für Ultra HD Blu-rays entwickelt wurde. Bisherige Modelle nutzen laut Oppo Decoder-Chips die ursprünglich für Fernseher entwickelt worden seien und Laufwerke, die eigentlich für PCs konzipiert wären. Oppo habe hingegen gemeinsam mit MediaTek Millionen von Euro in die Entwicklung eines eigenen UHD-Decoders gesteckt, des OP8591. Jener spezielle SoC sei zu HEVC und V9 kompatibel, natürlich HDR10 und dem erweiterten Farbraum REC. 2020 aber eben auch Dolby Vision. Wie die Blu-ray-Player von Oppo spielt der UDP-203 außerdem auch DVD-Audio und Super-Audio-CDs ab. Schenkt man Oppo Glauben, so soll das Laufwerk zudem besonders im Hinblick auf geringe Betriebslautstärke optimiert worden sein. Für die Digital-zu-Analog-Wandlung kommt der ES9038 DAC zum Einsatz. Klar, dass der Oppo UDP-203 somit auch Dolby Atmos und DTS:X als Tonformate unterstützt.

Als Anschlüsse bietet der Player jeweils einmal HDMI 2.0a und HDMI1.4, 7.1-Analog-Audio, zweimal USB 3.0, Gigabit Ethernet und integriertes Wi-Fi. Oppo hat zudem übrigens für 2017 einen zweiten Player in Aussicht gestellt, der als Oppo UDP-205 auf den Markt kommen könnte. Jener wird vermutlich noch mehr Wert auf die Audio-Features legen.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar221695_1.gif
Registriert seit: 02.06.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 212
Der 205 wird vermutlich über einen integrierten Vorverstärker samt 7.1 (?) Ausgängen haben.
#2
customavatars/avatar158140_1.gif
Registriert seit: 06.07.2011
Kongo
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 413
looks good....
#3
Registriert seit: 26.12.2007

Obergefreiter
Beiträge: 112
Über 800€ und kann keine Iso abspielen, häh?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Netflix bestätigt die neuen Filme und Serien für Oktober 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Netflix hat bestätigt, welche Filme und Serien im Oktober 2017 ihren Weg ins Angebot des Streaming-Anbieters machen. So wird es unter anderem mit der beliebten Eigenproduktion „Stranger Things“ in der zweiten Staffel weitergehen. Allerdings dürften sich ganz besonders die Fans von Star Wars... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Netflix: Diese Filme und Serien stoßen im September 2017 hinzu

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX

Neben Amazon hat auch Netflix seine Neuzugänge für den Monat September 2017 bestätigt. Dabei punktet der amerikanische Streaming-Anbieter nach wie vor mit einer Mischung aus neuen Serien, Eigenproduktionen, Filmen und auch Dokumentationen. Beispielsweise schickt Netflix die schräge... [mehr]

Amazon Prime Video: Die Neuzugänge für September sind bekannt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

Nächste Woche beginnt der September und damit hagelt es auch viele Neuzugänge beim Streaming-Anbieter Amazon. So finden sowohl viele neue Filme als auch Serien den Weg zu Amazon Prime Video. Etwa dürfen sich Zombie-Fans freuen, denn die Serie „Fear the Walking Dead“ kehrt mit der zweiten... [mehr]