> > > > Die 24-Stunden vom Nürburgring wieder Live mit Vodafone

Die 24-Stunden vom Nürburgring wieder Live mit Vodafone

Veröffentlicht am: von

vodafoneMotorsportfans aufgepasst! Wie auch schon im vergangenen Jahr wird Vodafone auch in diesem Jahr einen Livestream vom 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring anbieten. Damit setzt sich der Trend weg von klassischen Übertragungsformaten fort. Vodafone streamt das Rennen über die komplette Distanz kostenlos ins Netz. Insgesamt wird das Programm der Übertragung die 24 Stunden noch übertreffen – bereits vor dem Start geht es los und erst nach dem Zieleinlauf wird Schluss mit der Übertragung sein. Natürlich aber verzichtet man dabei nicht auf das aus Sicht von Vodafone notwendige Marketing bzw. die dazugehörige Werbung.

Neben Bildern des Nürburgring-Weltbildes sollen auch eigene Bilder und Daten entstehen, die dann per LTE in die Sendezentrale übertragen werden. Dazu kommen vernetzte Fahrzeuge zum Einsatz, die mit einem LTE-Mobilfunkmodem zur Übertragung ausgestattet sind. Vier Sendemasten, verteilt um die Strecke, sollen für eine möglichst gute Abdeckung sorgen. Bei einer Streckenlänge von 20,8 km mit Berg- und Talpassagen sicherlich keine einfache Ausgabe. Insgesamt sollen zehn Fahrzeuge mit der Übertragungstechnik ausgestattet werden.

Neben der Übertragung aus den Fahrzeugen wird es auch das klassische Weltbild geben, welches die gesamte Strecke und alle Highlights abdecken soll. Durch das Rennen führen die Moderatoren Matthias Malmedie (Grip – das Motormagazin) und Jan Stecker (sky). Derzeit hält sich Vodafone mit weiteren technischen Daten etwas zurück. Im vergangenen Jahr war noch die Rede von fünf SIM-Karten pro Auto, um eine möglichst ausfallsichere Übertragung zu ermöglichen. Außerdem kam eine Drohne zum Einsatz, die auf acht SIM-Karten ihre Signale in das LTE-Netz übertragen sollte.

Offen ist zudem die Frage, ob der Stream wie im vergangenen Jahr eine Übertragung in bis zu 1080p in der Auflösung erreicht. Damit wäre er wieder hochauflösender als die Ausstrahlung per Satellit. Bei der Verteilung des Streams setzt das Vodafone-Team womöglich wieder auf YouTube als Dienstanbieter. Damit sollte ein gewisses Level an Qualität und Bandbreite sichergestellt werden. Bei einem 24-Stunden-Rennen werden besondere Anforderungen an die technische Haltbarkeit der Fahrzeuge und Fahrer gestellt – man darf also gespannt sein, ob auch der Livestream die vollen 24 Stunden ohne größere Unterbrechungen durchhalten wird und welchen Mehrwert er mit den Zusatzinformationen liefern kann.

Der Live-Stream beginnt am Samstag, den 28. Mai um 14:30 Uhr auf www.featured.de und endet nach 26 Stunden am Sonntag gegen 16:30 Uhr. Sobald der Livestream direkt verfügbar ist, werden wir die Meldung entsprechend aktualisieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Fregattenkapitän
Beiträge: 2899
Hoffentlich wieder mit Trinkspiel. :fresse:
#2
customavatars/avatar42399_1.gif
Registriert seit: 02.07.2006
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2122
Sehr schön. Fand die Übertragung letztes Jahr schon sehr gut. Bin mal gespannt ob wieder welche von RBTV dabei sind.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Oppo UDP-203: UHD-Blu-ray-Player unterstützt sogar Dolby Vision

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/OPPO_LOGO

Wir hatten bereits über den kommenden Ultra-HD-Blu-ray-Player von Oppo, den UDP-203, berichtet. Oppo ist in den Kreisen der Heimkino-Enthusiasten sehr renommiert. Das liegt unter anderem daran, dass der chinesische Hersteller lieber nur wenige aber dafür äußerst hochwertige Player auf den... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

TV-Hersteller: 3D-Fernseher werden vom Markt verschwinden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Vor einigen Jahren wurde die 3D-Technik bei Fernsehern noch als die wichtigste Funktion verkauft. Kaum ein Hersteller hat bei seinen Modellen auf 3D verzichtet und die Funktion sollte das Fernseherlebnis deutlich verändern. Inzwischen sieht die Realität allerdings anders aus, denn nun ziehen sich... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]