> > > > Aus dem Forum: HTPC für die Hosentasche und den schmalen Geldbeutel

Aus dem Forum: HTPC für die Hosentasche und den schmalen Geldbeutel

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newHTPCs oder vielmehr kleine Sticks, die Musik, Bilder und Videos direkt an den Fernseher liefern, sind wohl der Trend für 2015. Google hat mit dem Chromecast den Anfang gemacht und es dürfte auch nur eine Frage der Zeit sein, bis Amazons Fire TV Stick in den Weg nach Deutschland findet. Auf der CES präsentierte auch Intel einen kompletten PC in einem kleinen Stick mit HDMI-Anschluss.

Auch Reaver1988 aus unserem Forum ist von den immer kleineren HTPC getrieben und hat sich nach Alternativen umgeschaut. Dabei ist er auf den MEEGOPAD T01 gestoßen. Der kleine Stick ist nicht viel größer als ein Feuerzeug und soll dennoch einen vollwertigen PC darstellen. Ob dieses Versprechen purer Optimismus oder Realität ist, klärt Reaver 1988 in seinem User-Review.

MEEGOPAD T01
MEEGOPAD T01.

Das sehr umfangreiche User-Review umfasst alle Aspekte. Von der Motivation der Anschaffung, über die genauen technischen Daten, bis hin zur Beleuchtung jedes Hard- und Software-Bereichs. Auch einige Erläuterungen zur Inbetriebnahme und Messungen der Leistung und des Stromverbrauchs sind in dem User-Review zu finden. Ein kleiner Ausschnitt aus dem Fazit:

"Ich habe den Stick jetzt bereits seit zwei Tagen im Einsatz und zu keinem Zeitpunkt habe ich meinen "richtigen" HTPC vermisst (Untermauert wird die Aussage davon, dass ich meinen HTPC mittlerweile sogar verkauft habe). Der Stick macht exakt das, was ich möchte, ist sparsam und ich kann ihn auch schnell mal einpacken, um ihn an ein anderes Ausgabegerät zu stecken. Ich könnte mir auch vorstellen, dass dieser Stick für anspruchslose Office Anwender interessant ist, die damit surfen und hin und wieder mal ein Brief mit Word schreiben. Der Große Vorteil daran ist natürlich, dass man den Stick direkt in den Monitor stecken kann, ohne großartige Verkabelungen vornehmen zu müssen.

Der MEEGOPAD T01 ist in ähnliches oder baugleichen Versionen von zahlreichen Hersteller erhältlich und kostet etwa 109 Euro. Ein vollständiger Ersatz eines HTPCs ist damit also offenbar möglich, wenngleich sicherlich hier und da Einschränkungen hingenommen werden müssen. Noch einmal möchten wir per Link auf das User-Review hinweisen und bedanken uns bei allen Nutzern, die ähnliche Anstrengungen vornehmen, die unser Forum bereichern!

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Da hat sich ein Fehler eingeschlichen, der Stick kostet 109 € und nicht 190 €.
#2
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5147
Automatische Erkennung und Umschaltung auf 24p Ausgabe?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]