1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. Apple ermöglicht eigenhändige Reparatur des iPhone 12 und iPhone 13

Apple ermöglicht eigenhändige Reparatur des iPhone 12 und iPhone 13

Veröffentlicht am: von

iphone13-pro-teaserApple will künftig die eigenhändige Reparatur des iPhone 12 und iPhone 13 ermöglichen. Dazu soll ein eigener Online-Shop zur Verfügung gestellt werden, der entsprechende Ersatzteile und Werkzeuge verkauft. In einer ersten Phase werden nur bestimmte Ersatzteile und Reparaturen angeboten. Das Programm soll auf weitere Apple-Hardware ausgeweitet werden. Als erstes folgen die MacBooks mi M1-Chip so Apple.

Für das iPhone 12 und iPhone 13 sollen zunächst Ersatzteile wie Displays, die Akkus und die Kameramodule zur Verfügung stehen. Aber auch hier soll im kommenden Jahr der Umfang erweitert werden. Allerdings sollen zum Start bereits 200 individuelle Ersatzteile im Self Service Repair Online Store für das iPhone 12 und iPhone 13 verfügbar sein. Bevor dort eine Bestellung abgegeben werden kann, muss eine entsprechende Anleitung begutachtet werden. Die defekten Teile können an Apple zurückgeschickt werden und es soll eine Art Gutschrift für den Kunden geben.

COO von Apple Jeff Williams dazu:

"Durch den besseren Zugang zu Apple-Originalteilen haben unsere Kund:innen eine noch größere Auswahl, wenn eine Reparatur nötig ist. In den letzten drei Jahren hat Apple die Anzahl der Standorte für Reparaturen mit Zugang zu Apple-Originalteilen, Werkzeugen und Schulungen fast verdoppelt und jetzt bieten wir eine Option für diejenigen, die ihre Reparaturen selbst durchführen möchten."

Das Programm richtet sich an Nutzer, die sich eine solche Reparatur auch zutrauen. Grundsätzlich behalten die Geräte ihren Garantieanspruch. Apple übernimmt natürlich keinerlei Garantie für eventuelle Schäden, die während der Reparatur auftreten. Der Schritt einer solche Öffnung kommt seitens Apple sehr überraschend. Über die vergangenen Generationen wurde die Apple-Hardware, egal ob iPhones, iPads, MacBooks usw. immer schwieriger bis unmöglich eigenhändig zu reparieren. Die hohe Integrationsdichte der Hardware, aber auch nicht immer nachzuvollziehende Maßnahmen von Apple sorgten für diesen Trend.

In jüngster Vergangenheit wurden die Rufe nach einer nachhaltigeren Handhabung solcher Reparaturen jedoch immer lauter. Käufer jeglicher Hardware sollten die Möglichkeit bekommen, zumindest teilweise eigenhändig Reparaturen vornehmen zu können. Initiativen, dies auch rechtlich durchzusetzen, wurden immer wieder in Gang gebracht. Apple möchte hier womöglich solchen gesetzlichen Bestimmungen zuvorkommen bzw. noch schärfere Regeln verhindern.

Anfang 2022 soll das Self Service Repair Programm in den USA starten. Weitere Länder sollen dann im Laufe des kommenden Jahres folgen. Unbekannt sind noch die Preise für die einzelnen Ersatzteile. Dies dürfte ein wichtiger Punkt dafür sein, ob sich ein solches Programm gegenüber den Angeboten externer Hersteller (iFixit und Co.) durchsetzen wird können.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • OnePlus Nord 2 5G im Test: Wieder ein Flaggschiff-Killer?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_NORD_2_5G_LOGO

    Mit der Nord-Serie will OnePlus vor allem mit einem besonders attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis auftrumpfen. Das neue Nord 2 5G startet ab 399 Euro, soll sich aber nicht merklich von deutlich teureren Flaggschiffmodellen unterscheiden.  Das ist natürlich ein hoch gestecktes Ziel,... [mehr]

  • Xiaomi setzt im neuen Mi Mix eine flüssige Kameralinse ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Am 29. März möchte Xiaomi den neuesten Ableger seiner Mi-Mix-Smartphone-Serie offiziell vorstellen. Nun hat das Unternehmen auf dem chinesischen Social-Media-Dienst Weibo überraschend ein bisher ungenanntes Feature des Gerätes vorgestellt. So setzt das Smartphone auf eine Linse mit einem... [mehr]

  • Aldi verkauft das Samsung Galaxy A20s für 100 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI

    Nachdem der Lebensmitteldiscounter Aldi in jüngster Vergangenheit bereits einen 82 Zoll großen Medion-Fernseher angekündigt hat, gibt es ebenfalls ab dem 25. Februar sowohl bei Aldi Süd als auch Nord das Samsung Smartphone Galaxy A20s im Angebot. Besagtes Smartphone kann lediglich in den... [mehr]

  • realme 8 im Test: Großer Sprung oder kleiner Hüpfer?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REALME_8_LOGO

    realme arbeitet mit hoher Schlagzahl und bringt bereits das realme 8 auf den Markt. Das 199-Euro-Modell lockt unter anderem mit Super-AMOLED-Display, 64-MP-Quad-Kamera und seiner Schnellladefunktion. Im Test klären wir, wie überzeugend das Gesamtpaket ist und gehen auch auf Unterschiede zum... [mehr]

  • OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro im Test: Premiere mit Hasselblad und Snapdragon 888

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_9_LOGO

    Die OnePlus-9-Serie steht in den Startlöchern - und wir konnten schon im Vorfeld des Launchs das OnePlus 9 und das OnePlus 9 Pro testen. Erstmalig konnte OnePlus bei der Entwicklung auf die Expertise des Kameraspezialisten Hasselblad zurückgreifen. Qualcomms High-End-SoC Snapdragon 888... [mehr]

  • realme GT im Test: Preisbrecher mit High-End-Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REALME_GT_LOGO

    Das realme GT hat einen klaren Auftrag: Es soll ein Flaggschiff-Killer werden. realme kombiniert ein absolutes High-End-SoC mit 5G-Unterstützung, ein 120-Hz-Super-AMOLED-Display, 65-W-Schnellladen und eine 64-MP-Triple-Kamera - und unterbietet die versammelte Konkurrenz beim... [mehr]