> > > > Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

Veröffentlicht am: von

samsung-galaxyfoldSeit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige Tage später am 3. Mai erfolgen – auch hier in Deutschland.

Auch wenn es sich bei den Hands-Ons noch nicht um klassische Reviews handelt (dazu hatten die Tester meist zu wenig Zeit mit den Geräten), bieten diese doch eine Möglichkeit, sich das Gerät aus der Ferne schon einmal anzuschauen, denn die etwa 2.000 Euro für das Smartphone wollen gut überlegt sein.

Seit einigen Stunden melden einige Tester der Geräte nun reihenweise ausfallende Bildschirme. Mark Gurman, der für Bloomberg arbeitet, war einer der ersten:

Inzwischen aber haben sich zahlreiche andere Tester gemeldet, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben.

Meist scheint das linke der beiden inneren Displays betroffen zu sein. Neben einem Totalausfall mindestens einer Hälfte des Displays, macht sich der Fehler zunächst durch ein Flackern des Bildschirms bemerkbar.

Bereits in den ersten Hands-Ons erwähnten die Tester eine unebene Oberfläche im Display in der Innenseite des Knicks. Diese scheinen sich aufgrund der benötigten Flexibilität des Displays aber auch nicht verhindern zu lassen. Offenbar scheint aber genau der Faltmechanismus die Schwachstelle zu sein.

Für Samsung ist dies natürlich der PR-Supergau. Die Tatsache, dass Tester keinerlei Vorlaufzeit für ihre Tests erhalten haben, hatte bereits für Unmut gesorgt. Damit hieß es: Wer zuerst kommt, der mahlt zuerst – sprich wer seinen Test, ob als Text oder Video, zuerst veröffentlicht, bekommt die meiste Aufmerksamkeit. Ein sonst übliches NDA gab es dieses Mal nicht. Dementsprechend haben sich einige Tester sicherlich auch etwas weniger Zeit mit dem Gerät genommen, als sie es sonst tun würden. Viele vermuten dahinter eine PR-Strategie von Samsung. Viele gute und möglichst unkritische Presse am Anfang kann spätere Kritik übertünchen.

Nun aber scheint genau das zu passieren, was nicht passieren soll. Einzige Daseinsberechtigung eines faltbaren Smartphones ist die Tatsache, dass sich das Display falten lässt. Wie nun der Mechanismus aufgebaut ist und ob ein Auf- oder Umklappen nun das richtige Konzept ist, spielt zunächst einmal keine Rolle. Bereits nach der ersten Präsentation der neuen Smartphone-Generation gab es Mutmaßungen über die Kurzlebigkeit der Geräte bzw., dass die Mechanik oder das Display die vielen Faltungen nicht mitmachen würden. Laut Samsung ist das Galaxy Fold auf 200.000 Faltungen ausgelegt.

Nun wird man sehen müssen, was der Grund für die vielen Ausfälle ist. Das Galaxy Fold wird sich sicherlich schon in der Massenproduktion befinden. Die Frage ist, ob die Tester noch recht früh produzierte Geräte erhalten haben, die solche Fehler noch aufweisen können (was voraussetzt, dass das finale Design anders gestaltet ist) oder ob dies ein größeres Problem für Samsung werden könnte. Klarheit darüber können erst die Wochen und Monate nach dem Verkaufsstart liefern.

Update:

Samsung hat ein Statement zu den ausfallenden Testgeräten abgegeben:

"A limited number of early Galaxy Fold samples were provided to media for review. We have received a few reports regarding the main display on the samples provided. We will thoroughly inspect these units in person to determine the cause of the matter. 

Separately, a few reviewers reported having removed the top layer of the display causing damage to the screen. The main display on the Galaxy Fold features a top protective layer, which is part of the display structure designed to protect the screen from unintended scratches. Removing the protective layer or adding adhesives to the main display may cause damage. We will ensure this information is clearly delivered to our customers."

Demnach gilt es hier zwei Fehlerfälle zu unterscheiden.

1. Samsung versieht das Display des Galaxy Fold mit einer Schutzfolie, die nicht entfernt werden sollte. Offenbar macht diese Schutzschicht aber den Eindruck, als könne sie entfernt werden. Eben diesen Umstand will man seinen Kunden mit den ab Mai ausgelieferten Geräten deutlicher machen.

2. Einige Testgeräte weisen offenbar Fehler auf. Diese will man sich sehr genau anschauen, um die Ursache zu klären.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.33

Tags

Kommentare (41)

#32
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21921
Um mal ein Serienzitat entsprechend ab zu wandeln:

"Nur ein Idiot käme auf die Idee ein Display zu biegen, und nur der König der Idioten würde es Faltbar machen."
#33
customavatars/avatar184321_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012
Hamburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 500
als ich bei der ankündigung ungefähr, schon sagte, 'das wird nicht auf dauer halten' wurde mir deutlich gemacht das das ja schon viele tausende male in den laboren getestet wurde und das das bestimmt nicht so schlimm wird und überhaupt, das is doch alles so toll.

jetzt sieh man wie toll das ist, in der praxis....

fehler nummer 1: überhaupt so einen kickbereich in eine display zu bauen.
fehler nummer 2: praxistests wohl zu kurz und mit zu wenig geräten gemacht.

da hatte man wohl angst vor der angekündigten konkurrenz und ihren geräten und hat statt zu ende zu testen, schnell auf den markt geworfen.
zum dank hat man heute dann eben den ruf des herstellers mit dem kaputten klapp-smartphone -mal sehen ob dafür dann so ein millionenschwerer entscheider(manager) OHNE abfindung und pramie gehen darf weil er mist gebaut hat?! achja, das passiert ja nur den kleinen dummen arbeitern die die geräte zusammenbauen, die millionenschweren werden ja mit gratifikation und auszeichnung samt bestem führungszeugnis weiter gereicht um da den nächsten mist zu verzapfen.....
daran wird noch unsere ganze wirtschaft kaputt gehen, an diesen verfluchten bwl-fuzzies!
#34
customavatars/avatar129629_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3659
wenn ich mir das Bild in den News wo es um die 200.00 Faltungen geht anschaue ist es klar das das in der freien Wildbahn nicht hält,
in der Testvorrichtung auf den Bildern ist der Faltmechanismus ja sozusagen fremd geführt von der Testvorrichtung,
nur ein User greift das natürlich ganz anders so das beim falten da auch eine Verwindung dazu kommt
#35
customavatars/avatar209325_1.gif
Registriert seit: 13.08.2014
NRW
Vizeadmiral
Beiträge: 6934
Zitat SystemX;26908052
Das sind quasie (MIt Sicherheit) 2 Display Einheiten... Genauso groß wie nen Tablet.

Und ich dachte da kommt was in der größe vom S8/S9 etc. Smartphones werden nur wieder fetter.

Früher wollten alle "Immer kleiner" heute kann
der Totschläger nich groß genug sein.


Wenn das Gerät nur fürs Telefonieren, SMS schreiben dient soll es natürlich so klein wie möglich sein, mit einem Knochen herumlaufen macht auch mit dem passenden Tragegurt auf Dauer keinen Spaß.
Aber wenn es viel mehr Aufgaben bekommt (Unterhaltung, Fotografie, Arbeit, Spiele, Steuerung von Haus und co.) soll es natürlich größer sein damit die Bedienung einfacher wird, da nimmt man nunmal ein größeres Gerät in Kauf.
Wundert mich dass das nicht offensichtlich ist ;)
#36
Registriert seit: 18.04.2006

Obergefreiter
Beiträge: 92
Bis das Ding ausgereift ist vergehen noch locker 5 Jahre.
#37
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1842
Immerhin ist es so schnell defekt, dass man mit der Rückgabe keine Probleme hat.


Die schnellen Defekte sind natürlich sehr enttäuschend.
#38
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 425
beim Samsund Fault wird nichts Geknickt, bei genauer betrachtet sieht man das dass Oled Panel nicht Geknickt wird es Wird Stark verbogen die sieht man von man es im Zugeklappten Zustand von oben und unten betrachtet das das Smartphone leiht keilförmig ist von der Spalte
#39
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 10418
Na was ist denn ein Knick? Ist das nicht eine sehr enge Biegung? 😉
#40
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Admiral
Beiträge: 10056
Halten wir doch mal ganz kurz fest was Tatsachen sind:

Samsung hat frühe Release Sample raus geschickt. Bei diesen Release Samples, fehlte noch die Warnung, dass man die Folie nicht entfernen darf. Zwei haben die Folie entfernt. Bei einem ist das Display noch während dem Entfernen der Schutzfolie kaputt gegangen, bei einem anderen Stück für Stück innerhalb von 24h. Shit happens, da hat eben einer von Samsung gepennt die Tester darauf hinzuweisen.

Was eher zum Aufhorchen führen sollte: Die zwei Geräte die kaputt gingen und mit intakter Folie unterwegs waren. Aktuell weiß kein Mensch was mit den Geräten los ist, außer Samsung sobald sie die Geräte untersucht haben.

Ich würde mal entspannt bleiben und nicht direkt die Mistgabeln schwingen. Das sind zwei Geräte von wie vielen die raus an Tester gegangen sind? Ansonsten sind das eben typische early Adopter Probleme die auftreten wenn man sie an normale Kunden raus gibt. Das ganze wird Samsung nicht killen, das ganze wird die Fold Serie nicht killen. Evtl bleibt es nur ein kleines Problem direkt zu Release, vllt wird es auch was größeres. Und selbst dann wird es ein PR Schaden und Gen. 2 muss sich umso mehr beweisen.

Auch muss man ja sagen: Das ist nicht so als hätte Samsung letztes Jahr mit der EW zum knickbaren Oled Display angefangen. Die sind da m.W. seit mind. 7 Jahren dran und haben den Release seit 2016 aufgrund von vielen technischen Problemen/Herausforderungen mehrmals verschoben. Auch ist Echtglas ala Gorilla Glas aktuell eben noch keine Option, da deren Echtglas Lösung noch in der EW steckt.

Nach der ganzen "Kontroverse" (die bis dato keine ist/war) bin ich ja mal gespannt wie das Huawei Display Sandwich aufgebaut sein wird. Bzw die kaufen ja "einfach nur" Displays von BOE ein. Aber hey, wenigstens haben wir schonmal direkt unseren Samsung Fold Gate. Wäre doch auch langweilig ohne zu Release...
#41
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 10418
[video=youtube;vtqtyyGZvXM]https://www.youtube.com/watch?v=vtqtyyGZvXM[/video]
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • Notch in schicker Hülle: Das OnePlus 6 geht an den Start

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_6

    Den vermutlich am wenigsten überraschenden Smartphone-Start des Jahres dürfte OnePlus feiern. Nach zahlreichen selbst verteilten Informationshäppchen, Leaks im Wochentakt und einer zuletzt zu früh scharfgeschalteten Produktseite bei Amazon sind alle relevanten technischen Details zum OnePlus 6... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Lenovo zeigt erste Bilder seines randlosen Smartphones ohne Notch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Seit Apple das iPhone X vorgestellt hat, tendieren immer mehr Hersteller zu einem ähnlichen Design. Immer öfter werden Smartphones mit einem randlosen Display in Verbindung mit einer Notch für Kamera und Sensoren am oberen Rand in den Handel gebracht. Lenovo scheint nun jedoch einen anderen... [mehr]

  • Zu teure Smartphones werden für den Markt zum Problem

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X_02

    Der Absatz von Smartphones ist auch im ersten Quartal 2018 zurückgegangen. Als Grund hierfür nennt IDC vor allem eine überraschend geringe Nachfrage in China, wo erstmals seit Mitte 2013 weniger als 100 Millionen Geräte ausgeliefert wurden. Aber auch eine andere Ursache haben die... [mehr]