> > > > Telekom hat im 1. Quartal 279 neue LTE-Standorte gebaut

Telekom hat im 1. Quartal 279 neue LTE-Standorte gebaut

Veröffentlicht am: von

telekomWährend aktuell die kommenden 5G-Frequenzen für Deutschland versteigert werden, läuft der LTE-Ausbau im Hintergrund weiter. Wie die Deutsche Telekom mitteilt, habe man im ersten Quartal 2019 zahlreiche neue Funkmasten für das schnelle mobile Internet in Betrieb genommen. Insgesamt wurden laut der Telekom bundesweit 279 neue Standorte in Betrieb genommen, um die Netzabdeckung weiter zu verbessern. 

Durch die neuen Standorte sollen laut Telekom insgesamt weitere 171.000 Kunden mit LTE versorgt werden können. Damit erreicht man laut eigenen Angaben inzwischen 97,6 % der Bevölkerung durch LTE. Auch in Zukunft möchte man weiter in den Ausbau von LTE investieren und plant bis zum Jahr 2021 insgesamt 36.000 Funkmasten in Betrieb zu haben. Aktuell betreibt die Telekom 29.000 LTE-Standorte, womit eine Steigerung von 7.000 Masten innerhalb der nächsten 2 Jahren geplant ist. 

Von dem Ausbau profitieren allerdings nur Kunden, die auch einen Tarif mit LTE haben. Wer zwar im Netz der Telekom surft, jedoch lediglich auf das UMTS-Netz zugreifen kann, wird vom Ausbau des Netzes wenig spüren.