> > > > Touch ID war nie geplant: iPhone X sollte erst 2018 erscheinen

Touch ID war nie geplant: iPhone X sollte erst 2018 erscheinen

Veröffentlicht am: von

apple iphone xAb morgen ist das iPhone X verfügbar. Die ersten Auslieferungen durch Apple selbst und die Mobilfunk-Provider wird zum morgigen Tag starten – zudem kann das iPhone X mit Vorbestellung in den Apple Stores abgeholt werden. Geringe Stückzahlen sollen auch noch ohne Reservierung verfügbar sein.

Im Zuge der Verfügbarkeit haben einige an der Entwicklung des iPhone X beteiligte Personen Interviews gegeben, in denen auch interessante Details verraten wurden. Üblicherweise spricht Apple nicht über Entwicklungszyklen und derartige Hintergründe, da man diese Informationen als für die Konkurrenz zu wichtig einstuft. Eine kleine Ausnahme scheint das Interview von Mashable mit Phil Schiller (Marketing-Chef bei Apple), Craig Federighi (Senior Vice President Software Engineering), Dan Riccio (Senior Vice President Hardware Engineering) und Alan Dye (Vice President Interface Design) gewesen zu sein.

Im Rahmen des Interviews wurde unter anderem die Frage beantwortet, warum Apple in diesem Jahr zusammen mit dem erwarteten Update in Form das iPhone 8 und iPhone 8 Plus auch das iPhone X veröffentlich hat. Ursprünglich geplant war offenbar ein nahezu komplett rahmenloses Geräte für 2018. „(...) with a lot of hard work, talent, grit, and determination we were able to deliver them this year." – Die Entwicklung verlief offenbar so gut, dass man einige Monate früher fertig wurde und sich dazu entschieden hat, ein solches iPhone als iPhone X in diesem Jahr auf den Markt zu bringen.

Touch ID war für das iPhone X nie eine Option

Touch ID wurde im Jahre 2013 zusammen mit dem iPhone 5s eingeführt und hat inzwischen seinen Weg in das iPad und die aktuellen MacBook Pros geschafft. Mit dem iPhone X nun der Bruch, denn neben Touch ID hat Apple auch den Homebutton entfernt.

Über die letzten Monate gab es viele Gerüchte zum iPhone X – mit und ohne Touch ID, hinter Glas, auf der Rückseite – viele Varianten waren und sind denkbar. Kurzfristig Änderungen, und hier sprechen wir von einem Zeitraum von wenigen Monaten, sind bei solchen Geräten aber eher unwahrscheinlich. Bestätigt wird dies ebenfalls im Rahmen des Interviews, denn bereits im November des vergangenen Jahres sei man mit Face ID auf „all in" gegangen. Man sei überzeugt davon gewesen, dass Face ID hinsichtlich der Sicherheit, Funktionsweise und Geschwindigkeit funktionieren würde. Ein Touch-ID-Sensor unter dem Display sei nicht geplant gewesen.

„We spent no time looking at fingerprints on the back or through the glass or on the side. (...) As far as last-minute design changes? Actually, we didn’t have time for it. (...) Quite frankly, this program was on such a fast track to be offered and enabled this year. We had to lock very, very early. We actually locked the design, to let you know, in November."

Dass es also noch Änderungen im Frühjahr oder gar Sommer gegeben hat, ist ausgeschlossen. Bereits vor einem Jahr stand fest, wie das iPhone X aussehen wird und welche Funktionen vorhanden sein werden.

Das iPhone X ist ab morgen in den Farben weiß und schwarz sowie in Kapazitäten von 64 und 256 GB verfügbar und kann bereits seit letzter Woche vorbestellt werden. Die Preise liegen bei 1.149 und 1.319 Euro. Wer heute bei Apple bestellt, muss sich allerdings fünf bis sechs Wochen gedulden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar91773_1.gif
Registriert seit: 18.05.2008
90762 Fürth
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1483
Habe ich was verpasst? Offiziell ist das X erst ab dem 3.11. verfügbar und der ist erst morgen. ;)
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30730
Da waren wir einen Tag zu früh ;)
#3
customavatars/avatar91773_1.gif
Registriert seit: 18.05.2008
90762 Fürth
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1483
Du hast es ja bereits korrigiert, also alles gut. :)
#4
Registriert seit: 12.09.2007

RS-Fahrer
Beiträge: 7753
Zitat
Das iPhone X ist ab heute in den Farben weiß und schwarz sowie in Kapazitäten von 64 und 256 GB verfügbar.


Den letzten Absatz noch anpassen und dann stimmt der Bericht ;).
#5
Registriert seit: 01.08.2016

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 392
Zitat HWL News Bot;25921593
Im Rahmen das Interviews wurde unter anderem die Frage beantwortet, warum Apple in diesem Jahr zusammen mit dem erwarteten Update in Form das iPhone 8 und iPhone 8 Plus auch das iPhone X veröffentlich hat.


Hier noch das Im Rahmen "das" Interviews anpassen und der Bericht ist beinahe Fehlerfrei. :)
#6
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1060
Interessantes Interview mit Einblicken in die Interna bei Apple. Da war wohl jemand in Erzähllaune.
Und als Erinnerung obendrauf: Die Verbreiter der diversen Gerüchte (Bloomberg, WSJ und Co.) haben nicht die geringste Ahnung, wie Apple tickt und was bei Apple läuft...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]