> > > > Xiaomi entwickelt eigenen SoC für Smartphones

Xiaomi entwickelt eigenen SoC für Smartphones

Veröffentlicht am: von

xiaomiDier chinesische Hersteller Xiaomi ist mit seinen Smartphones und mobilen Geräten inzwischen auch in Deutschland nicht mehr völlig unbekannt. Zwar finden europäische Kunden die Produkte des Herstellers auch weiterhin nicht in den Regalen der Händler, doch durch weltweiten Versand einiger chinesischer Händler können die Produkte auch nach Deutschland geliefert werden.

Xiaomi möchte seine Position im Smartphone-Bereich laut aktuellen Berichten weiter stärken und hat deshalb die Entwicklung eines eigenen SoCs gestartet. Unter dem Codenamen "Pinecone" soll ein eigener mobiler Prozessor bereits im kommenden Monat vorgestellt werden. Technische Daten sind zu dem SoC allerdings noch nicht bekannt. Somit ist noch keine Aussage über die Anzahl der Rechenkerne, Taktfrequenz oder die integrierte Grafikeinheit möglich. Zwar hat der Hersteller mit dem Leadcore L1860 bereits im Redmi 2a einen eigenen SoC eingesetzt, allerdings ist dieses Modell lediglich für den Einsteiger-Bereich entwickelt worden. Der kommende SoC soll eine deutlich höhere Leistung bieten.

Es ist keine Seltenheit, dass Smartphone-Hersteller eigene Prozessoren entwickeln. Beispielsweise hat auch Apple seinen A10 Fusion selbst entwickelt.  Samsung oder Huawei greifen ebenfalls teilweise in ihren Geräten auf eigene SoCs zurück und verbauen nicht nur Chips von externen Hersteller wie Qualcomm.

Laut aktuellen Meldungen soll Xiaomi mit der Entwicklung eines eigenen SoCs vor allem mehr Unabhängigkeit anstreben. Mit einem eigenen Prozessor könnte das Unternehmen eventuelle Lieferprobleme umgehen und zudem die Hardware noch besser auf die Software abstimmen. Ob das Unternehmen dadurch auch Kosten sparen kann, bleibt eher offen. Schließlich muss auch in die Entwicklung investiert werden und zudem müssen mit Auftragsfertigern wie Samsung oder TSMC entsprechende Verträge geschlossen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 977
Schade, das ist der Versorgung mit Custom Roms eher abträglich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]