> > > > BlackBerry Mercury: Bilder der letzten Eigenentwicklung der Kanadier

BlackBerry Mercury: Bilder der letzten Eigenentwicklung der Kanadier

Veröffentlicht am: von

BlackberryBlackBerry hat bereits bestätigt, dass sich das Unternehmen aus dem Bereich Hardware zurückzieht. Allerdings soll noch ein letztes Smartphone erscheinen, welches die Kanadier selbst entwickelt haben. Danach wird die Marke für Hardware, ähnlich wie bei Nokia, nur noch an interessierte Partner lizenziert. Wir hatten bereits Anfang November über das neue Smartphone von BlackBerry berichtet, welches intern offenbar den Codenamen Mercury trägt. Jetzt gibt es online die ersten Bilder, welche das mobile Endgerät mit QWERTZ-Tastatur zeigen. Ein letztes Mal besinnt sich BlackBerry somit wohl auf seine klassischen Tugenden.

BlackBerry Mercury

Ansonsten ist zu dem BlackBerry Mercury weiterhin wenig bekannt. Nach dem aktuellen Stand der Dinge rechnet die Gerüchteküche mit einem Bildschirm mit 4,5 Zoll Diagonale im Format 3:2, einem nicht näher konkretisierten SoC von Qualcomm mit acht Kernen und 2 GHz Takt, 3 GB RAM und 32 GB Speicherplatz. Für die Kameras stehen 18 (Hauptkamera) bzw. 8 Megapixel (Frontkamera) im Raum. Wie die ersten Bilder zeigen, dient wie erwartet Android als Betriebssystem. Leider sieht es auf den Bildern aber noch nicht nach Android 7.0 alias Nougat aus. Weitere Informationen zum BlackBerry Mercury, dessen Erscheinungsdatum und Preis, sollten in den nächsten Wochen folgen. Sicherlich wird BlackBerry bald sein Schweigen brechen und das Smartphone offiziell ankündigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 6417
das könnte mir durchaus gefallen :)
#2
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25574
Bei Blackberry wünsche ich mir ehrlich gesagt lieber eine eigene Android Oberfläche.
#3
customavatars/avatar213576_1.gif
Registriert seit: 07.12.2014
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 639
Japp... würde ich mir auch definitiv mal ansehen.
Aber bitte mit Q10 Tastatur.

Die aus dem Priv war grausam.
#4
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3717
Kleiner Fehler im Text. Es wird keine QWERTZ sondern QWERTY Tastatur gezeigt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]