> > > > HTC soll Verkauf der Smartphone-Sparte planen

HTC soll Verkauf der Smartphone-Sparte planen

Veröffentlicht am: von

htc 2013HTC konnte sich in den letzten Jahren gegen die Konkurrenz im Smartphone-Bereich nicht gerade durchsetzen. Das Unternehmen musste immer wieder Verluste verbuchen und findet für seine mobilen Geräte nicht genügend Käufer. Wie Gerüchte nun vermelden, soll HTC deshalb den Verkauf der Smartphone-Sparte in Betracht ziehen. Als Käufer ist vor allem Google im Gespräch. Google lässt aktuell bereits das Pixel und Pixel XL von HTC bauen und könnte mit der Übernahme von HTC zu einem vollwertigen Hersteller für mobile Geräte werden.

Das HTC 11 sollte eigentlich im kommenden Jahr auf den Markt kommen, doch angeblich könnte es nun überhaupt nicht mehr erscheinen. HTC soll den Verkauf der Smartphone-Sparte möglichst schnell abwickeln wollen, um wieder positive Unternehmenszahlen schreiben zu können. Mitgründer Cher Wang von HTC habe bereits konkrete Pläne für einen Verkauf im Frühjahr 2017. Offiziell wird der Verkauf allerdings dementiert. Auch einen möglichen Preis zur Übernahme der Smartphone-Sparte ist derzeit noch nicht bekannt. Jedoch dürfte sich Google eine mögliche Übernahme leisten können und würde damit nicht nur Smartphones entwickeln, sondern auch selbst bauen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7624
Beim Pixel haben Sie ja überraschend gezeigt dass sie es doch noch schaffen halbwegs reparierbare Smartphones zu bauen.

Ich denke dennoch nicht dass Google langfristig an einer komplett eigenen Fertigung interessiert ist. Ich könnte mir aber gut vorstellen dass sie es einfach nahezu genauso wie bei Motorola machen.

Auf eine "reinere" (Nexus artige) Linie führen, und dann alles bis auf die für Google wichtigen Patente verkaufen.
#2
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 891
Zitat NasaGTR;25088732
Ich denke dennoch nicht dass Google langfristig an einer komplett eigenen Fertigung interessiert ist.
Wüsste nicht was dagegen sprechen sollte. Fragt sich halt wie sehr Google Entwicklung und Fertigung wirklich vereinen will. Aber aus meiner Sicht deuten auch zum Beispiel die Pläne, ähnlich wie Apple, Huawei und Samsung, eigene Chips zu entwickeln auf ein solches Szenario hin:
Google may develop custom silicon for future Pixel products
#3
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Admiral
Beiträge: 9427
Nicht verwunderlich. Bleibt die Frage wann LG und Sony verkaufen.
#4
customavatars/avatar114929_1.gif
Registriert seit: 17.06.2009
Monnem
Kapitänleutnant
Beiträge: 1929
Neeeein :(
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12470
Zitat NasaGTR;25088732
Beim Pixel haben Sie ja überraschend gezeigt dass sie es doch noch schaffen halbwegs reparierbare Smartphones zu bauen.

Ist das dermaßen relevant?
Denke es gibt viel mehr Gründe die zu HTC's relativ schlechter Stellung geführt haben.

Microsoft hat den Schritt zu eigener Fertigung gewagt (und erwirtschaftet nach 4 Jahren damit auch endlich Gewinn), ob Google das auch versucht? Mal sehen.
#6
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5178
Hat google nicht schon Motorola gekauft gehabt?
#7
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Motorola wurde von Lenovo gekauft.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]