> > > > Xiaomi Mi Note 2: Curved Smartphone mit OLED-Bildschirm ist offiziell

Xiaomi Mi Note 2: Curved Smartphone mit OLED-Bildschirm ist offiziell

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

xiaomiXiaomi hat neben dem Mi Mix auch das neue Smartphone Mi Note 2 vorgestellt. Es handelt sich um ein Modell mit AMOLED-Bildschirm, 5,7 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Da Xiaomi auf POLED-Technik setzt, ist das Panel biegsam. Jenes macht sich der Hersteller zunutze, um ein Curved-Display zu verwenden, das sich an beiden Seiten quasi um das Gehäuse schmiegt. Für noch mehr Aufsehen dürfte sorgen, dass Xiaomi dieses Smartphone allem Anschein nach nicht nur in China, sondern international vertreiben will. Denn das Unternehmen aus China erwähnt bereits eine internationale Edition, die zu den gängigen LTE-Bändern in den USA und Europa kompatibel sein soll. Auch das Innenleben ist sehr konkurrenzfähig: Es stehen ein Qualcomm Snapdragon 821 mit vier Kernen und 2,35 GHz Takt, die GPU Adreno 530 und 4 bzw. 6 GB RAM stramm. 4 GB kommen im Xiaomi Mi Note 2 mit 64 GB Speicherplatz zum Einsatz. Wer 128 GB Speicherplatz wählt, erhält dann auch beim RAM besagte Aufstockung auf 6 GB. Dafür verzichtet Xiaomi aber auf einen microSD-Kartenslot.

An Schnittstellen bietet das Xiaomi Mi Note 2 Bluetooth 4.2, 4G LTE, Wi-Fi 802.11 ac, GPS, Dual-SIM und USB Typ-C. Die Hauptkamera weiß mit 22,56 Megapixeln zu überzeugen, die Frontkamera legt 8 Megapixel an. Erfreulich ist, dass die Hauptkamera mit dem Sensor Sony IMX318 auch Videos in 4K aufnehmen kann. Der Akku des Smartphones bietet 4.070 mAh und lässt sich via Quick Charge 3.0 beschleunigt aufladen. Auch ein Fingerabdruckscanner ziert das Gerät. Verfügbar sein soll das Xiaomi Mi Note 2 in China ab dem 1. November. Die Variante mit 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz wird umgerechnet etwa 379 Euro (2.799 Yuan) kosten. Für die gehobenere Version mit 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz fallen 447 Euro (3.299 Yuan) an. Die „Global Edition“ mit Unterstützung für das LTE-Band-20 wird etwas teurer sein und sich bei 474 Euro (3.499 Yuan) bewegen. Für die zuletzt genannte Variante des Xiaomi Mi Note 2 fehlt aber noch ein Launch-Zeitraum.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1565
Natürlich riecht einer Lunte und versucht, zuerst einen Teil des vom Platzhirsch verlorenen Landes zu erobern.
Ein Schickes Gerät zu einem guten Preis.
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9835
Zitat bendor;25018685
Natürlich riecht einer Lunte und versucht, zuerst einen Teil des vom Platzhirsch verlorenen Landes zu erobern.
Ein Schickes Gerät zu einem guten Preis.

Das Teil soll im Heimatland schon nächste Woche kommen - das war schon sehr lange vor der Geschichte mit dem Note 7 geplant ;)
#3
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4844
Extrem gute Gerät zu einem guten Preis! Lediglich IP68 fehlt :-(
Und ich habe mir erst vor einigen Tagen das S7 Edge geholt.... -.-
#4
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5072
Hoffentlich nicht die üblichen Fußangeln wie: miese Cam, dunkles Display und mäßige Laufzeit.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]