> > > > Xiaomi Mi Note 2: Curved Smartphone mit OLED-Bildschirm ist offiziell

Xiaomi Mi Note 2: Curved Smartphone mit OLED-Bildschirm ist offiziell

Veröffentlicht am: von

xiaomiXiaomi hat neben dem Mi Mix auch das neue Smartphone Mi Note 2 vorgestellt. Es handelt sich um ein Modell mit AMOLED-Bildschirm, 5,7 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Da Xiaomi auf POLED-Technik setzt, ist das Panel biegsam. Jenes macht sich der Hersteller zunutze, um ein Curved-Display zu verwenden, das sich an beiden Seiten quasi um das Gehäuse schmiegt. Für noch mehr Aufsehen dürfte sorgen, dass Xiaomi dieses Smartphone allem Anschein nach nicht nur in China, sondern international vertreiben will. Denn das Unternehmen aus China erwähnt bereits eine internationale Edition, die zu den gängigen LTE-Bändern in den USA und Europa kompatibel sein soll. Auch das Innenleben ist sehr konkurrenzfähig: Es stehen ein Qualcomm Snapdragon 821 mit vier Kernen und 2,35 GHz Takt, die GPU Adreno 530 und 4 bzw. 6 GB RAM stramm. 4 GB kommen im Xiaomi Mi Note 2 mit 64 GB Speicherplatz zum Einsatz. Wer 128 GB Speicherplatz wählt, erhält dann auch beim RAM besagte Aufstockung auf 6 GB. Dafür verzichtet Xiaomi aber auf einen microSD-Kartenslot.

An Schnittstellen bietet das Xiaomi Mi Note 2 Bluetooth 4.2, 4G LTE, Wi-Fi 802.11 ac, GPS, Dual-SIM und USB Typ-C. Die Hauptkamera weiß mit 22,56 Megapixeln zu überzeugen, die Frontkamera legt 8 Megapixel an. Erfreulich ist, dass die Hauptkamera mit dem Sensor Sony IMX318 auch Videos in 4K aufnehmen kann. Der Akku des Smartphones bietet 4.070 mAh und lässt sich via Quick Charge 3.0 beschleunigt aufladen. Auch ein Fingerabdruckscanner ziert das Gerät. Verfügbar sein soll das Xiaomi Mi Note 2 in China ab dem 1. November. Die Variante mit 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz wird umgerechnet etwa 379 Euro (2.799 Yuan) kosten. Für die gehobenere Version mit 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz fallen 447 Euro (3.299 Yuan) an. Die „Global Edition“ mit Unterstützung für das LTE-Band-20 wird etwas teurer sein und sich bei 474 Euro (3.499 Yuan) bewegen. Für die zuletzt genannte Variante des Xiaomi Mi Note 2 fehlt aber noch ein Launch-Zeitraum.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1934
Natürlich riecht einer Lunte und versucht, zuerst einen Teil des vom Platzhirsch verlorenen Landes zu erobern.
Ein Schickes Gerät zu einem guten Preis.
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12303
Zitat bendor;25018685
Natürlich riecht einer Lunte und versucht, zuerst einen Teil des vom Platzhirsch verlorenen Landes zu erobern.
Ein Schickes Gerät zu einem guten Preis.

Das Teil soll im Heimatland schon nächste Woche kommen - das war schon sehr lange vor der Geschichte mit dem Note 7 geplant ;)
#3
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Extrem gute Gerät zu einem guten Preis! Lediglich IP68 fehlt :-(
Und ich habe mir erst vor einigen Tagen das S7 Edge geholt.... -.-
#4
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5144
Hoffentlich nicht die üblichen Fußangeln wie: miese Cam, dunkles Display und mäßige Laufzeit.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]