> > > > Kodak stellt am 20. Oktober ein neues Smartphone vor

Kodak stellt am 20. Oktober ein neues Smartphone vor

Veröffentlicht am: von

Kodak LogoKodak dürfte den meistern Anwendern wohl eher für seine Produkte aus dem Bereich der Fotografie ein Begriff sein. Im Zeitalter von Smartphone-Kameras und einer weitreichenden Umstellung auf rein digitale Bilder, hat es ein Unternehmen wie Kodak aber natürlich nicht leicht. Zahlreiche Umstrukturierungen waren in den letzten Jahren die Folge. Letztes Jahr wollte der Hersteller sein Repertoire entsprechend mit einem eigenen Android-Smartphone erweitern. Das Kodak IM5 verfügte über einen Bildschirm mit 5 Zoll und 1.280 x 720 Bildpunkten, einen Octa-Core-SoC von MediaTek, 1 GB RAM und 8 GB Speicherplatz. Somit waren die technischen Daten wenig Aufsehen erregend. Punkten wollte Kodak aber mit der Kamera mit 13 Megapixeln und entsprechenden Software-Optionen, um die Bilder leicht zu bearbeiten und auch ausdrucken zu können. Viele Kunden konnte Kodak aber dennoch nicht von seinem IM5 überzeugen.

Kodak Android Smartphone 2016

Jetzt wagt Kodak einen zweiten Anlauf: Auf der Website des Herstellers findet sich bereits ein Teaser-Bild. Am 20. Oktober 2016 will Kodak sein zweites Smartphone mit Android als Betriebssystem vorstellen. Auf dem Bild erkennt man bisher allerdings nicht allzu viel. Es ist lediglich ein kleiner Teil des Gehäuses sowie ein Metall-Button mit dem Kodak-Logo zu erspähen. Man darf gespannt sein, ob Kodak dieses Mal mit höherwertigen, technischen Daten und einer leistungsfähigeren Kamera punkten möchte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6772
Jetzt auch noch Kodak. Sollen lieber bei ihren Bildern und Kameras bleiben, ist ja nich so als wäre der Markt schon nich genug geflutet von Billig Suppe.
#2
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1178
Zitat SystemX;24972664
Jetzt auch noch Kodak. Sollen lieber bei ihren Bildern und Kameras bleiben, ist ja nich so als wäre der Markt schon nich genug geflutet von Billig Suppe.


Als ob mich Kodak von meinen neuen Pepsi Smartphone abhalten würde.. pff ;)
#3
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1244
Kodak... die sind doch lange tot und insolvent gewesen. Mit Fotografie haben die schon Jahre nichts mehr am Hut und hatten im Digitalmarkt auch nie irgendeinen besonderen Einfluss. Ein Flop nach dem anderen. Erinnert sich noch wer an die "tolle" PhotoCD?
Jetzt haben sie halt ihren Namen und das alte Logo auf ein Smartphone geklatscht. Aber auch das wird floppen, da bin ich mir sicher.
#4
customavatars/avatar204464_1.gif
Registriert seit: 23.03.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
Kodak macht mittlerweile aber massivst viel mit brillenglasern
Das wäre mal was, eine Kratzschutz platte mit dioptrin Wert :D für die Brillenlose Bedienung eines Smartphones für Brillenträger
#5
Registriert seit: 17.08.2001
bei Ludwigsburg
Matrose
Beiträge: 12
Kodak baut neben Landa die qualitativ hochwertigesten Inkjet Maschinen. Leider hat Kodak am Markt mit diesem Ruf zu kämpfen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]