1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. Trojaner nimmt Pokémon Spieler ins Visier

Trojaner nimmt Pokémon Spieler ins Visier

Veröffentlicht am: von

kaspersky labPokémon-Spieler sind ins Visier einer neuen Malware geraten. Antivirusfirma Kaspersky hatte vor ein paar Tagen einen Trojaner entdeckt, der in einer App namens "Guide for Pokémon Go" versteckt war. Kaspersky meldete die App an Google, doch sie war zu dem Zeitpunk bereits 500,000 mal aus dem Google Play Store heruntergeladen und installiert worden.

Auf Smartphones installierte Antivirus Software erkannte den Trojaner nicht, die ausführbaren Dateien waren mit einem kommerziellen Softwarepacker komprimiert und beinhalteten brauchbare Inhalt für Pokémon Go neben verschleiertem Code. Der neue Trojaner überflutete Nutzer nicht nur mit Werbung sondern hat betroffene Geräte gerootet und weitere Malware installiert. Durch die kontinuierliche Überflutung mit Werbung war es der kriminellen Bande möglich, Geld über Google Ads zu verdienen.

Kaspersky hat den Trojaner als HEUR:Trojan.AndroidOS.Ztorg.ad identifiziert. Die meisten betroffenen Geräte sind in Russland, Indien und Indonesien, allerdings sind auch englischssprachige Ländern ins Netz des Trojaners gegangen.

HEUR:Trojan.AndroidOS.Ztorg.ad ist nicht die erste Malware, die Pokémon-Go-Spieler ins Visier nimmt. Bereits im Juli gab es eine Flut an Fake-Apps, kurz nachdem Pokémon Go offiziell erschienen war. Damals warnte ETES vor Scareware-Apps, die sich als Pokémon Go ausgaben. Nutzern wurde mit Werbebannern weißgemacht, ihr Gerät sei von Malware und Viren befallen. Um sich zu schützen, sollten kostenpflichtige Apps heruntergeladen und installiert werden.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • OnePlus 8 Pro im Test: Performance, Ausdauer, Kamera und Fazit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_8_PRO_LOGO

    Wir haben schon direkt zum Launch einen ersten Blick auf das neue OnePlus-Flaggschiff geworfen. In einem weiteren Artikel tragen wir jetzt unsere Messungen zu Performance, Akkulaufzeiten und Ladezeiten sowie unsere Eindrücke von der Kameralösung zusammen - und wollen schließlich auch... [mehr]

  • Apple soll mit Reparaturen kein Geld verdienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Apple hat in den USA im Zuge einer kartellrechtlichen Untersuchung angegeben, dass man mit den Reparaturen der Geräte keine Einnahmen generieren würde. Fällt mal ein iPhone herunter oder das MacBook funktioniert nicht mehr wie gewohnt, wird es bei einem Reparaturauftrag direkt bei Apple meist... [mehr]

  • iPhone 12: Neue leaks verraten Details über Technik, Design und Preise

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

    Nicht mehr lange, dann stellt Apple wahrscheinlich sein neues iPhone 12 vor. Nun sind wieder neue Leaks aufgetaucht, die Details über Technik, Design und die teils sehr hohen Preise verraten wollen.Normalerweise finden die Apple-Events, bei denen Apple traditioneller Weise seine neue... [mehr]

  • Aldi Talk bringt Jahrespaket mit 12 GB für 60 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI_TALK

    Bei Aldi Talk konnten Kunden bisher lediglich monatliche Prepaid-Tarife buchen. Doch ab dem 21. November wird ein neues Jahrespaket bis Ende des Jahres zusätzlich angeboten. Mit dem Jahrespaket bekommt der Kunde ein Jahr lang eine All-Net-Flat für Telefonie und SMS. Außerdem steht ein... [mehr]

  • Samsung Galaxy S20 Ultra 5G im Test: Alles was geht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S20_ULTRA_5G_LOGO

    Die neue Galaxy S20-Reihe besteht nicht mehr nur aus Galaxy S20 und Galaxy S20+, sondern wird nach oben mit dem Über-Galaxy S20 Ultra 5G abgerundet. Dieses absolute Top-Modell von Samsung soll zeigen, was im Smartphone-Bereich aktuell möglich ist.  Schon die regulären Modelle der... [mehr]

  • Das neue iPhone SE: Aktuelle Hardware im 4,7-Zoll-Gehäuse ab 479 Euro (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONESE

    Apple hat das iPhone SE aktualisiert. Damit einher gehen Änderungen der internen Hardware, aber auch des Formfaktors. Vom beliebten 4-Zoll-Display und damit dem vergleichsweise kleinen Gehäuse müssen Interessenten am neuen iPhone SE sich allerdings verabschieden. Apple nimmt das Gehäuse der... [mehr]